iOS 13: Multi-Kamera-Aufnahmen nicht nur fürs iPhone 11 geplant

Auch für das iPhone XS und XR

Während der Apple Keynote am Dienstag der letzten Woche zeigte das Unternehmen aus Cupertino eindrucksvoll eine Demo der App Filmic Pro auf einem iPhone 11 Pro. Eine der Features, die für Aufsehen sorgten, war die simultane Aufnahme von zwei Kameras, beispielsweise der Front- und Rückseitenlinse oder auch mit dem neuen Ultraweitwinkel- und dem Weitwinkel-Objektiv. 

Wie nun bekannt wurde (via 9to5Mac), ist diese Funktion, die mittels einer neuen API in iOS 13 eingeführt wird, nicht nur auf die neueste iPhone-Generation beschränkt. Neben dem iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max soll auch das iPhone XS, XS Max, das iPhone XR und die neuen iPad Pro-Modelle in den Genuss dieses Features kommen. 

Es ist daher davon auszugehen, dass zahlreiche Entwickler von Dritt-Kamera-Apps ihre Anwendungen entsprechend updaten oder auch ganz neue Apps im App Store aufschlagen werden, die diese Funktion unterstützen – immerhin hat Apple die neue API bereits im Sommer während der WWDC angekündigt. Das Team von Filmic Pro (App Store-Link) will das Multi-Cam-Feature noch in diesem Jahr per Update integrieren. 

Apples Kamera unterstützt keine simultanen Aufnahmen

Da die gleichzeitige Aufnahme von Videos mit zwei Kameras eine rechenintensive Angelegenheit ist, gibt es auch einige Einschränkungen. So können beim iPhone XS und XR nur jeweils bestimmte Kamera-Kombinationen gleichzeitig verwendet werden. Auch die Aufnahmequalität könnte von Entwicklern heruntergeschraubt werden, um eine simultane Aufnahme mit zwei Kameras auf den älteren Geräten zu ermöglichen. 

Eine Tabelle für das iPhone XS zeigt so unter anderem auf, dass sich gleichzeitig unter anderem die rückseitige Weitwinkel- und die vorderseitige TrueDepth-Kamera, ebenso wie die rückseitige Telefoto-Linse mit der Frontkamera verwenden lässt. Auch eine Kombination aus rückseitigem Weitwinkel- und Telefoto-Objektiv ist möglich. Mit iOS 13, das an diesem Donnerstag, den 19. September, veröffentlicht wird, wird die neue API integriert werden. Apple selbst unterstützt mit der werksseitig installierten Kamera-App Simultan-Aufnahmen nicht: Bis auf weiteres wird man in dieser Hinsicht auf Drittanbieter-Apps angewiesen sein.

‎FiLMiC Pro-Profi Video Kamera
‎FiLMiC Pro-Profi Video Kamera
Entwickler: FiLMiC Inc
Preis: 16,99 €+
(Fotos: 9to5Mac)

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de