iOS 15: Erinnerungen-App erhält neue smarte Listen-Funktion

Erinnerungen besser filtern

Mit iOS 15 hat Apple während der WWDC-Keynote in der vergangenen Woche auch einige spannende Neuerungen für die hauseigene Erinnerungen-App präsentiert. Die neuen Features der Erinnerungen-App sollen zudem auch Einzug in macOS Monterey und iPadOS 15 halten. Zuletzt hatte es in der Anwendung grundlegende Überarbeitungen im Jahr 2019 gegeben.

Mit den für den Herbst dieses Jahres angekündigten Betriebssystemen werden User der Erinnerungen-App erstmals in der Lage sein, sogenannte „Smarte Listen“ anzulegen. Diese basieren auf speziellen Filtern, beispielsweise einem Standort, einem Fälligkeitsdatum, einer Markierung oder einer Priorität. Das Team von MacRumors berichtet dazu am Beispiel einer datumsbasierten Liste:


„Für das Datum können Benutzer auswählen, dass nur Erinnerungen angezeigt werden sollen, die an einem bestimmten Datum fällig sind, einen relativen Bereich, einen bestimmten Bereich, wie über das Wochenende oder länger, und Erinnerungen, die an einem beliebigen Datum fällig sind. Benutzer können einen Filter für eine beliebige Tageszeit oder Optionen für Morgen, Nachmittag, Abend und Nacht auswählen. Der Ortsfilter ermöglicht es dem Benutzer, nur Erinnerungen zu sehen, die an einem bestimmten Ort fällig sind. Benutzer können auch den Flaggenfilter wählen, um nur markierte Erinnerungen anzuzeigen, sowie den Prioritätsfilter.“

Wie es scheint, gibt es in der Erinnerungen-App aber weiterhin keine intelligenten Möglichkeiten, Erinnerungen basierend auf früheren Terminen und Erledigungen erneut anzeigen zu lassen, beispielsweise für regelmäßige Ereignisse. Auch eine Integration der Erinnerungen in die eigene Kalender-App, wie wir es schon in Apps wie Fantastical kennen und schätzen, wurde von Apple mit iOS 15 und Co. nicht umgesetzt. Die neuen Betriebssystem-Versionen sollen im Herbst dieses Jahres ausgerollt werden, eine Developer-Beta ist bereits erhältlich.

(Foto: MacRumors)

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Warum Apple es immer noch nicht schafft beziehungsweise schaffen will, Erinnerungen im normalen Kalender App anzuzeigen, ist mir ein völliges Rätsel. Es gäbe bestimmt viele Nutzer (so wie mich), die dann nicht auf eine alternative Kalender App ausweichen würden.

    1. Es ist sicherlich für die kleinen Entwickler nicht motivierend, wenn Apple alles besser kann – was sie sicher könnten. Wer würde da noch für den App-Store entwickeln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de