iPhone 11 & iPhone 11 Pro: Erste Reviews und Videos jetzt online

Jetzt die ersten Testberichte lesen

Am Freitag wird das iPhone 11 und iPhone 11 Pro in den Handel kommen. Vorab durften ausgewählte Medienvertreter das neue Flaggschiff-iPhone schon testen. Und die ersten Reviews und Videos sind online. Wir fassen für euch zusammen.

Christoph Fröhlich für Stern.de:

Apple hat an wichtigen Stellschrauben gedreht. Die Dreifachkamera mit dem neuen Ultraweitwinkelobjektiv und der Nachtmodus sind ein gewaltiger Sprung und bieten viele kreative Möglichkeiten. Der Prozessor ist der schnellste überhaupt und, endlich, hält der Akku deutlich länger durch. Das allein dürfte bei vielen Nutzern ganz weit oben auf der Wunschliste gestanden haben. Mit dem U1-Chip gibt es zudem ein Feature, dessen Potenzial noch gar nicht absehbar ist. Gut möglich, dass in dem Telefon unbemerkt eine Revolution schlummert. Denn Apple ist selten der erste, der eine neue Technologie auf den Markt bringt. Doch wenn das der Fall ist, dann ist es meist etwas Großes – man denke nur an das Jahr 1999, als Apple mit dem ersten iBook die Wlan-Technologie entscheidend vorantrieb. 

Sven Stein für Bild.de:

Die Fotos mit dem Nachtmodus waren beeindruckend. Der Kamera gelang es, selbst extrem dunkle Motive deutlich sichtbar zu fotografieren. Dabei holte sie Farben aus dem Dunkeln hervor, die fürs menschliche Auge kaum mehr zu erkennen waren. Es wirkte, als wenn die Handys im Dunklen sehen können. Gleichzeitig behielten die Bilder den Charakter eines Nachtfotos, da dunkle Bereiche nicht übermäßig aufgehellt wurden. 

Nilay Patel für The Verge:

Apropos Nachtmodus, er ist auch wirklich beeindruckend. Der Nachtmodus von Apple wird im Dunkeln automatisch mit einer vorgeschlagenen Belichtungszeit eingeschaltet, die Sie anpassen oder ausschalten können, wenn Sie möchten. Die Pixelaufnahme hier sieht dramatischer aus, aber schauen Sie ein wenig genauer: Das iPhone hat alle Details in den Ziegelsteinen und Graffiti beibehalten, die im Grunde genommen in der Pixelaufnahme verschwunden sind. 

Lauren Goode für WIRED:

Schließlich gibt es noch die Akkulaufzeit. Das iPhone 11 Pro Max wird Ihnen die beste Akkulaufzeit aller iPhones bieten – bis zu fünf Stunden mehr als die Akkulaufzeit des iPhone XS Max des letzten Jahres. Nach meiner Erfahrung dauerte es etwa 23 Stunden, bis der Akku des iPhone XS Max von 94 Prozent (ich nahm ihn ein wenig früher vom Ladegerät) auf 57 Prozent abfloss. Das ist ein ganzer Tag mit weniger als einer halben vollen Ladung. Das Max ist noch nicht gestorben, da ich es in der letzten Woche intermittierend aufgeladen habe. Das iPhone 11 Pro soll den letztjährigen Ansprüchen an die iPhone XS-Batterie zusätzliche vier Stunden hinzufügen, obwohl ich diese Behauptung noch nicht gründlich testen konnte. 

Matthew Panzarino für TechCrunch:

Lassen Sie uns das gleich vorweg nehmen: Der Nachtmodus des iPhone 11 ist großartig. Es funktioniert, es vergleicht sich hervorragend mit anderen Low-Light-Kameras und die Belichtung und Farbwiedergabe ist die beste in der Klasse.

Ich habe diesen seltsamen Lackmustest, den ich mit jeder neuen Handykamera durchführe, wo ich sie auf eine dunkle Fahrt mitnehme, wie Winnie the Pooh, um zu sehen, ob ich ein wirklich scharfes, brauchbares Bild bekommen kann. Es ist ein großartiger Test, denn das Schwarzlicht ist normalerweise an, das Auto fährt und das Objekt bewegt sich. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es mir genau nullmal gelungen. Aber das iPhone 11 Pro hat es geschafft. Nicht perfekt, aber ziemlich unglaublich, wenn man alles in Betracht zieht. 

Videos zum neuen iPhone 11 & iPhone 11 Pro

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich verfolge schon öfters die Beiträge von TheVerge. So such dieses zu den 11er iPhones.
    Das Fazit scheint durchweg positiv zu sein. Was mich etwas aufhorchen lässt ist sein Kommentar zu iOS 13, was wohl extrem „buggy“ läuft und Apple auf Nachfrage wohl auf 13.1 verweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de