iPhone 12: Wallpaper von iFixit & keine MagSafe-Auswirkungen auf Herzschrittmacher

Kleine Neuigkeiten zur neuen iPhone-Generation

Das iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind nun mittlerweile seit einer Woche offiziell im Handel erhältlich. Wer auf eines der beiden neuen Modelle umgestiegen ist, hat sicherlich auch schon die Diskussionen um den MagSafe-Magnetstecker, der unschöne Abdrücke auf Backcovern hinterlässt, oder auch die Tatsache, dass nur Apple-Ladegeräte die vollen 15W-Ladeleistung über MagSafe erreichen, mitbekommen. Bei aller Kritik gibt es aber auch positive Meldungen zur neuen iPhone 12-Generation – zwei davon fassen wir in aller Kürze zusammen.

Interne iPhone 12-Wallpaper von iFixit

Die Experten von iFixit sind dafür bekannt, dass sie neue Apple-Geräte kurz nach dem Erscheinen in ihre Einzelteile zerlegen und so für spannende neue Erkenntnisse sorgen. Und wenn man gerade schon dabei ist, das neue iPhone 12 komplett auseinander zu bauen, so dachten sich die Bastler wohl, kann es ja nicht schaden, vom Innenleben der neuen iPhones auch gleich Röntgenaufnahmen und Fotos zu machen.


Wer diese für einen ganz besonderen Look aufs neue iPhone holen möchte, sollte sich daher die Wallpaper von iFixit genauer ansehen. Als Hintergrundbild eingerichtet, erwecken sie den Eindruck, direkt bis zum verbauten Akku hineinschauen zu können. Die Wallpaper sind sowohl für das Innenleben des iPhone 12, als auch für das iPhone 12 Pro erhältlich. Scrollt euch auf der Website von iFixit etwas nach unten und klickt dann auf euer bevorzugtes Hintergrundbild. Das sich dann in voller Auflösung öffnende Bild speichert ihr in eurer Fotobibliothek und könnt es von dort als Sperrbildschirm- oder Homescreen-Wallpaper einsetzen.

MagSafe hat keine Auswirkungen auf Herzschrittmacher

In einem Support-Dokument hat Apple erst kürzlich mitgeteilt, dass man aus Sicherheitsgründen keine Kreditkarten, Ausweise oder andere magnet-empfindliche Gegenstände zwischen dem iPhone und dem MagSafe-Ladegerät platzieren soll. Das Magnetfeld des MagSafe-Chargers kann zu Beschädigungen der Karten führen. Skeptiker vermuteten daher auch, dass Herzschrittmacher Schaden nehmen könnten. Apple hat sich nun dazu nun in den Sicherheitsrichtlinien zum iPhone geäußert – es besteht keine Gefahr durch die im iPhone 12 und 12 Pro verbauten Magneten.

„Das iPhone beinhaltet Magnete sowie Komponenten und Funkelemente, die elektromagnetische Strahlung aussenden. Diese Magnete und elektromagnetischen Felder können zu Interferenzen bei medizinischen Geräten wie Herzschrittmachern und Defibrillatoren führen.

Obwohl alle iPhone 12-Modelle mehr Magnete enthalten als frühere iPhone-Modelle, ist kein höheres Risiko von magnetischen Interferenzen mit medizinischen Geräten zu erwarten als bei früheren iPhone-Modellen.“

Nichtsdestotrotz gibt es einen kleinen Disclaimer von Apple: Man weist darauf hin, dass man sich „an [s]einen Arzt bzw. den Gerätehersteller“ zu wenden habe, „um genauere Informationen zu deinem medizinischen Gerät zu erhalten und zu erfahren, ob du einen bestimmten Abstand zwischen deinem medizinischen Gerät und dem iPhone einhalten musst.“

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Nunja,-
    wenn man mir rät, bei einem zu benutzenden gerät wie dem iPhone 12 + einen arzt vorher zu konsultieren, dann würde ich grundsätzlich von der nutzung abstand nehmen.

    Einfach nur so. ?♻️⚠️?

  2. Jetzt mal ehrlich, hab mich so auf das neue iphone 12 gefreut, wollte mein X dafür in Rente schicken. Doch mittlerweile bin ich total verunsichert. Da ist der kleinere Akku, Magsafe, 5G, alles Dinge, die anscheinend nicht nur Vorteile, sondern auch Probleme bereiten… Hab mir vor ein paar Tagen das 12 Pro angesehen und war ehrlich gesagt enttäuscht von der Optik. Ich meine, vergleicht mal z.B. das olle 4er mit dem 12 Pro. Gehts nur mir so, oder findet ihr nicht auch das zumindest das goldene, sowie das silberne( die beiden Varianten konnte ich in Augenschein nehmen) irgendwie nach „China Bling-Bling“ aussehen? Sorry, aber mir gefällts nicht. Auch, dass dieses Magsafe unschöne Abdrücke auf den Cases hinterlassen soll… Apple war mal faszinierend, doch das ist zumindest für mich vorbei. Vielleicht sehe ich das auch falsch, wie denkt ihr darüber? Habe jedenfalls keine Lust, viel Geld in die Hand zu nehmen, um mich nachher ärgern zu müssen. Die Zeiten, in denen man ein iphone blind kaufen konnte, scheinen wohl vorbei zu sein.

    1. Ich kann deine Aussage komplett verstehen. Ich hatte mir das 12 Pro blau vorbestellt und jetzt seit einer Woche in Benutzung. Beim auspacken war es auch kein krasser WOW Effekt. Klar, die kleine schwarze Verpackung sieht schon sehr schön aus, aber dieser sehr glänzende Rahmen wirkt tatsächlich komischerweise etwas billig. Die Rückseite fühlt sich hingegen sehr schön an und sieht auch meiner Meinung nach ganz gut aus. Dennoch hat sich bei mir auch eine kleine Enttäuschung eingestellt. So krass fühlt sich der Unterschied zum XS zum Beispiel nicht an. Ich habe damals das 5S sehr geliebt und gehofft es würde sich wieder so anfühlen. Es ist halt leider vom Gewicht nicht leichter geworden und vom Akku bin ich auch sehr enttäuscht. Meine neuen iPhones haben immer am Anfang 1 1/2 oder sogar 2 Tage durchgehalten. Beim 12er ist es nicht so, obwohl ich wirklich nicht viel am Handy bin reicht es echt nur einen Tag und eine Nacht. (wenn man davon ausgeht dass man bei 20 % anfängt zu laden).
      Das einzige was mich wirklich dazu bewegt hat dieses Telefon zu kaufen was sich auch weiterhin als sehr positiv herausstellt sind die Kameras. Als Video und Fotograf weiß ich die Qualität zu schätzen, aber kann total verstehen dass andere Menschen nicht so viel Mehrwert aus diesem Telefon ziehen können für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de