Ersatz für MagSafe-Ladekabel: LMP bringt USB-C-Kabel mit Magnet-Adapter auf den Markt

Mit dem LMP Magnetic Cable wird eine Lücke geschlossen, die Apple zur Enttäuschung vieler MacBook-Nutzer offen gelassen hat.

Es war eine der einfachsten, aber wohl auch genialsten Ideen aus dem Hause Apple: Der MagSafe-Anschluss und das dazugehörige Ladekabel für das MacBook. So wurde das Netzkabel nicht mehr fest in das Gerät gesteckt, sondern lediglich von einem Magneten gehalten. So konnte verhindert werden, dass das MacBook aus Versehen vom Tisch gerissen wird, nur weil jemand das Kabel übersehen hat. Und ich bin ganz ehrlich: Mich hat diese Technik mit Sicherheit zwei oder drei Mal vor einem größeren Schaden bewahrt.

Weiterlesen

Bolt: Magnetischer USB-C-Ladestecker für das MacBook Pro angekündigt

Das Projekt Bolt belebt den MagSafe-Ladestecker wieder. Diese Infos gibt es bereits.

Ihr habt ein neues MacBook Pro mit USB-C im Einsatz? Ja, auch ich vermisse das Magsafe-Kabel zum Aufladen des Geräts. Aktuell bietet Griffin mit dem BreakSafe eine Alternative an, die aber nicht wirklich überzeugen konnte. Ein weiterer Anwärter ist das Bolt-Kabel, das jetzt offiziell angekündigt wurde.

Weiterlesen

Neuer Adapter: Apple-Patent zeigt MagSafe für USB-C

Der Wegfall des MagSafe-Anschlusses war für viele Nutzer unverständlich. Möglicherweise ist MagSafe noch nicht komplett abgeschrieben.

Meine drei ersten MacBooks haben alle über den großartigen MagSafe-Anschluss verfügt. Obwohl ich im Umgang mit meinen Apple-Produkten sehr vorsichtig bin, ist es vorgekommen, dass ich das Ladekabel versehentlich abgerissen habe. Da das Kabel magnetisch gehalten wird, ist es einfach abgefallen – dem MacBook ist nichts passiert. Seit der Einführung des MacBook 12″ setzt Apple auf USB-C-Anschlüsse und hat den MagSafe-Anschluss beerdigt.

Weiterlesen

Griffin BreakSafe: Mit diesem Adapter kommt der Magsafe-Anschluss ans MacBook zurück

Bei der Vorstellung des neuen MacBook Pro am Donnerstag der letzten Woche wurde es nicht explizit angesprochen, aber bald Gewissheit: Der praktische Magsafe-Anschluss fällt weg.

Bedingt durch den Einsatz von vier USB-C-Ports müssen sich Käufer des neuen MacBook Pro darauf einstellen, sich von Apple-Laptops bekannter magnetischer Sicherung des Ladekabels, dem sogenannten Magsafe, zu verabschieden. Dabei hat dieser magnetische Anschluss des Netzkabels wohl schon so einige MacBooks vor einem sicheren Tod gerettet: Stolpert jemand aus Versehen über das Netzkabel, löst sich selbiges durch die Magnetverbindung problemlos vom Laptop, ohne dass selbiger gleich mit vom Tisch gezogen wird.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de