iPhone 13: Satellitenfunk soll nur in ausgewählten Ländern verfügbar sein

Mark Gurman mit weiteren Infos

In der letzten Woche hatte der bekannte und zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erstmals berichtet, dass das kommende iPhone neben Support für 4G und 5G auch Satellitenfunk unterstützt. So kann das iPhone auch ohne Empfang und WLAN Anrufe tätigen oder Nachrichten versenden. Seinerzeit hatte Bloomberg-Tech-Experte Mark Gurman ergänzt, dass diese Technologie wohl erst im kommenden Jahr fertig sein wird.

In seinem nun neu veröffentlichten Power On-Newsletter geht der Journalist Gurman noch etwas weiter und führt aus, dass die Satelliten-Features nur in ausgewählten Märkten verfügbar sein werden.


„Die Notfallfunktionen werden nur in Gebieten ohne Mobilfunkabdeckung und nur in ausgewählten Märkten funktionieren. Apple plant, seine eigenen Satelliten einzusetzen, um Daten an die Geräte zu übertragen, aber dieser Plan ist wahrscheinlich noch Jahre vom Start entfernt.“

Auch einer Möglichkeit, bei fehlendem Netz- und WLAN-Empfang über Satelliten telefonieren zu können, erteilt Mark Gurman eine eindeutige Absage.

„Einige haben mich gefragt, ob diese neuen Funktionen bedeuten, dass das iPhone als Satellitentelefon verwendet werden kann und die Möglichkeit bietet, überall auf der Welt ohne Mobilfunkabdeckung zu telefonieren. Die Antwort ist ein klares Nein. Das wird weder jetzt noch nächstes Jahr oder in naher Zukunft passieren.“

Gurman führt aus, dass eine solche Option sehr kostenintensiv wäre und wohl „eine Revolte von Mobilfunk-Providern, auf die auch Apple angewiesen ist, auslösen“ könnte. Laut Bloomberg arbeite Apple an zwei Ansätzen, zum einen der Übermittlung kurzer Notfalltexte sowie der Übertragung von SOS-Notsignalen für Krisenfälle wie Flugzeugabstürze oder Schiffsunglücke in entlegenen Gebieten. Diese Funktionen könnten unter anderem in Apples Nachrichten-App integriert werden.

„Apple wird offenbar Satellitennachrichten für Notfälle in die Nachrichten-App integrieren, die es Nutzern ermöglichen, Notdienste und enge Freunde auch ohne Mobilfunksignal zu kontaktieren. Notrufnachrichten würden als graue Blasen erscheinen, neben dem traditionellen iMessage-Blau und dem SMS-Grün. Möglicherweise werden auch Telefonanrufe unterstützt.“

Um Satelliten-Funktionen nutzen zu können, müsste man sich mit dem iPhone draußen befinden. Danach kann es bis zu einer Minute brauchen, bis ein Signal vorhanden ist. Mit dem Release des iPhone 13, das für Mitte September anberaumt ist, werden wir sicher mehr wissen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Und am Ende werden wir erfahren, dass diese Option für 5.000 EUR Einstand und lächerliche 399,- EUR im Monatsabo mit 2 Jahresvertrag (danach 899,- EUR) zu haben sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de