iPhone-Tastatur: Zwei Tricks, die man kennen muss

Sind euch die Handgriffe bekannt?

Frau bedient iPhone-Tastatur

Da ich seit 2009 ein iPhone nutze und mich täglich damit intensiv beschäftige, kann ich mich als iPhone-Experte einstufen. Die meisten Funktionen sind für mich selbstverständlich, während andere Nutzer und Nutzerinnen, die nicht so tief ins System vorgedrungen sind, einige Features noch nicht kennen. Ich möchte euch heute zwei praktische Tipps für die iPhone-Tastatur mit auf den Weg geben.

Eine Zahl schneller mit dem iPhone tippen

Auf der iPhone-Tastatur kann man mit der 123-Taste Zahlen und Sonderzeichen anzeigen lassen. Möchte man nur eine Zahl tippen, müsst ihr nicht zwingend auf das andere Tastatur-Layout umschalten. Mit einem einfachen Trick und einer simplen Geste könnt ihr eine Zahl schneller einfügen.

Statt auf die 123-Taste zu klicken, um dann eine Zahl manuell auszuwählen, haltet die 123-Taste gedrückt und wischt dann über das Display zur gewünschten Zahl. Wenn ihr den Finger jetzt vom Display löst, wird die Zahl in den Text eingefügt und die Tastatur springt automatisch zurück und ihr könnt mit eurem Text nahtlos weitermachen.

Diese Möglichkeit bietet sich immer dann an, wenn man nur eine einstellige Zahl einfügen möchte. Aber: Ihr könnt so auch alle anderen Sonderzeichen in den Text einfügen, ohne die Tastatur wechseln zu müssen. Demnach könnt ihr mit diesem Trick auch Klammern, das Euro-Zeichen, ein Ausrufezeichen, ein Fragezeichen, das @-Symbol und mehr im Handumdrehen einfügen.

iPhone-Tastatur zu einem Trackpad umfunktionieren

iPhone-Tastatur in ein Trackpad umwandeln

Diese Funktion muss man einfach kennen. Wenn man lange auf die Leertaste drückt, verwandelt sich die Tastatur in ein Trackpad. Dann könnt ihr mit gedrücktem Finger die Einfügemarke frei auf dem Display bewegen und so zum Beispiel in einem langen Text an die richtige Position navigieren, ohne die Lupe dafür nutzen zu müssen.

Mit der Trackpad-Funktion Text auf dem iPhone markieren

Mit diesem Kniff könnt ihr auch Text schneller markieren, in dem ihr einfach mit einem zweiten Finger auf das Display tippt, während ihr weiterhin die Leertaste gedrückt haltet. Jetzt könnt ihr wieder über das Trackpad ziehen und den Text markieren.

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Wenn man lange auf die Leertaste drückt, verwandelt sich die Tastatur in ein Trackpad.
    > bei den iPhones mit 3D Touch (6s-Xs) war es noch egal wo man hingedrückt hat. War eine ziemliche Umstellung, bis ich mir angewohnt hatte dies über die Leertaste zumachen und dabei eben auch die entsprechende Zeit zuwarten.

    3D Touch war auch bei Shootern wie CoD praktisch, denn einfach fester drücken und schon wurde geschossen.

    1. In diversen Spielen wurden exakt die Modelle XS und 11 bevorzugt, da man dadurch einen enormen Vorteil hatte – die Bedienung war schneller und präziser als mit Joysticks oder Controllern.

      Auch bei vielen anderen Apps wie OF oder Mail waren schnelle Vorschauen enorm praktisch. Vermisse es schon etwas.

  2. Ich finde Textersetzung ist auch super. Unter Einstellungen-Tastatur findet man die Textersetzung.
    Dort kann man bestimmte Sachen festlegen, zum Beispiel die T-Online E-Mail-Adresse, da habe ich bei mir zum merken, dass t @@ t (ohne Leerzeichen) g für Google Mail f für Freenet. Usw. Wenn man diese Zeichen folge, eingibt kommt als Vorschlag dann die E-Mail-Adresse. Leertaste drücken fertig!

  3. „Mit diesem Kniff könnt ihr auch Text schneller markieren, in dem ihr einfach mit einem zweiten Finger auf das Display tippt, während ihr weiterhin die Leertaste gedrückt haltet. „
    Das ging mit 3D Touch wesentlich einfacher, einfach mit dem Finger an passender Stelle nochmal etwas fester drücken. Die jetzige Variante ist leider recht umständlich. Im Einhandmodus hat man nicht immer einen zweiten Finger frei.

    Schade dass Apple da nicht nochmal nachbessert.

  4. Danke dafür. 😃
    Nr. 1 werde ich jetzt anwenden, wenn mal wieder das Eingabefeld für eine Mailadresse nicht als solches definiert ist und das „@“ nicht automatisch in der Tastatur auftaucht. 👍

  5. Erst durch Freddys Highlights Post auf diesen Artikel aufmerksam geworden. Wie genial ist denn bitte der erste Tipp🤘 Danke Freddy, gern mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de