JBL Bar 5.0 MultiBeam: All-In-One-Soundbar ab sofort für 399 Euro erhältlich

Mit AirPlay 2, Alexa Music und mehr

Aus dem Hause JBL kann ab sofort die JBL Bar 5.0 MultiBeam für 399 Euro erworben werden. Mit ihr könnt ihr Kinofeeling nach Hause holen. Die Soundbar wertet den TV-Sound enorm auf und hat sogar Virtual Dolby Atmos an Bord. JBL verspricht ein „beeindruckendes räumliches 3D-Surround-Sounderlebnis“.

Die 709 x 60,5 x 100,5 Millimeter große Soundbar kann auch mit einer mitgelieferten Halterung an der Wand montiert werden. Natürlich kann sie auch auf einem Schrank unter dem Fernseher gestellt werden.


Mit AirPlay 2 könnt ihr eure Musik auch einfach von iPhone, iPad oder Mac an die Soundbar weitergeben. Gleichzeitig wird Alexa Multi-Room Music unterstützt, ihr könnt die Soundbar also in euer Alexa-Lautsprecher-Setup integrieren.

Auf einen Blick

  • Dolby Atmos und MultiBeam Surround Sound
  • Kräftiger Bass ohne separaten Subwoofer dank vier integrierter Passivmembranen
  • Chromecast built-in, AirPlay 2, Bluetooth 4.2, Alexa MRM, USB und optischer Tonausgang
  • Ultra HD 4K-Pass-Through mit Dolby Vision
  • HDMI eARC für höhere Audioqualität
  • Automatische MutliBeam-Kalibrierung
  • Sprachsteuerung mit Google Assistant, Alexa und Siri
  • Lautsprechertreiber: 5x Racetrack Driver (48mm x 80mm) und 4x Passivmembranen (75mm)
  • 5x 50 Watt Gesamtmusikleistung

Die JBL Bar 5.0 MultiBeam ist ab sofort bei Saturn oder MediaMarkt für 399 Euro erhältlich.

JBL Bar 5.0 MultiBeam

Wow, was für eine außergewöhnliche Klangkulisse: Die JBL MultiBeam™-Technologie projiziert jedes Detail Ihrer Lieblingsmusik, Ihrer Filme und Games in jede Ecke des Raumes. Das integrierte Virtual Dolby Atmos® garantiert dabei ein umwerfendes 3D-Sound-Erlebnis, ohne dass mehrere Lautsprecher erforderlich sind.

399 EUR

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Kann man damit Musik abspielen ohne Abo? – Bescheuerte Frage? Dann wartet mal etwas ab. Vor ein paar Jahren hätte auch niemand verstanden warum man Videoaufnahmen des eigenes Wohnzimmers zu fremden Unternehmen hochzuladen und auch ohne Zustand geistiger Umnachtung sogar dafür zu bezahlen, obwohl auf dem eigenen Rechner oder NAS Gigabyte-weise Platz wäre… denkt mal 5 Minuten drüber nach…5 Minuten? Ihr schafft das ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de