MacBook Air: Weiße Ränder, mehr Farben, USB-C, MagSafe, keine Lüfter & mehr

Soll Mitte 2022 starten

In der nächsten Woche wird ja das neue MacBook Pro mit M1 Pro und M1 Max ausgeliefert. Wer so viel Power nicht benötigt, könnte auf das kommende MacBook Air warten. Dieses wird „Mitte 2022“ erwartet und der Leaker Dylandkt, der häufig richtige Vorhersagen macht, teilt nun weitere Details.

Das neue MacBook Air soll demnach ein ähnliches Design wie das neue MacBook Pro aufweisen, allerdings deutlich dünner sein, weiße statt schwarze Ränder bieten und eine Notch mit 1080p Webcam im Display integrieren. Wie schon Jon Prosser im Mai 2021 prophezeite, ist sich auch Dylandkt sicher, dass die neuen Maschinen in mehreren Farben auf den Markt kommen sollen.


Während die Pro-Modelle wieder mehr Ports anbieten, soll das MacBook Air zwar auch MagSafe bekommen, aber keine weiteren neuen Anschlüsse. Hier soll Apple weiterhin auf USB-C setzen. HDMI oder ein SD-Kartenleser wird es hier nicht geben. Ebenso wird Apple weiterhin auf Lüfter verzichten. Erwartet wird hingegen ein neuer Apple-Chip, namentlich wohl der M2. Es ist unwahrscheinlich, dass Apple im MacBook Air die leistungsstarken M1 Pro oder M1 Max Chips einbaut.

Die Tastatur wird aus dem neuen MacBook Pro übernommen, ist in weiß gestaltet und soll ebenfalls die TouchBar beerdigen und auf klassische Funktionstasten setzen. Ein Mini-LED Display scheint möglich, allerdings ohne ProMotion. Gut möglich, dass Apple das MacBook Air nur noch MacBook nennen wird.

(Quelle/Foto: MacRumors, Foto 2: Prosser/RendersbyIan)

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. „Ebenso wird Apple weiterhin auf Läufer verzichten.“
    Was sind Läufer? Zumindest im Zusammenhang mit Rechnern ist mir dieser Begriff unbekannt. 😳

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de