Meross Hygrometer mit HomeKit und Solarzellen ausprobiert

Funkt per WLAN

Meross Hygrometer an einem Sideboard geklebt

Der HomeKit-Spezialist Meross hat uns das neue Hygrometer und Thermometer mit WLAN, HomeKit und Mini-Solarmodul (Amazon-Link) zum Testen geschickt. Ich habe den kleinen Sensor eingerichtet und ausprobiert und ich kann schon jetzt sagen: Ziemlich unspektakulär, allerdings macht der Sensor genau das, was er verspricht. Er misst die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Ein bisschen stehe ich mit HomeKit ja auf Kriegsfuß. Es ist zur Seltenheit geworden, dass Geräte beim ersten Hinzufügen sofort funktionieren. Auch beim Meross Sensor war es nicht anders. Die zwingend benötigte Bridge wurde sofort hinzugefügt, allerdings hat sich der Sensor nicht mit der Bridge verbunden. Hier soll eigentlich ein Klick auf einen kleinen Knopf genügen, doch passiert ist nichts. Dann also doch die Meross-App (App Store-Link) geöffnet und den Sensor per Bridge verbunden. Danach ist in HomeKit auch alles vorhanden.


Eigentlich könnte man auf die Hersteller-App verzichten, aber in der Praxis klappt das nicht immer. Zur Nutzung wird ein kostenloser Account mit E-Mail und Passwort vorausgesetzt. Die Meross-App bietet zudem ein paar Extras, die HomeKit nicht anbietet. Wer also mehrere Meross-Produkte nutzt, ist gut beraten, die App zu installieren.

‎Meross
‎Meross
Preis: Kostenlos

Nach der Einrichtung werden in HomeKit einmal die Temperatur und einmal die Luftfeuchtigkeit angezeigt. Die Werte könnt ihr ablesen oder per Siri abfragen. Spannend wird es wohl erst dann, wenn man die Daten in Automationen nutzt. Fällt die Temperatur unter einen bestimmten Wert, kann man automatisch die Heizung aufdrehen. Wenn die Luftfeuchtigkeit schlecht ist, könnte man einen Luftbefeuchter starten lassen. Natürlich müssen alle Geräte HomeKit unterstützen.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit in HomeKit

In der Meross-App gibt es zusätzlich einen Verlauf der gemessenen Werte, ebenso könnt ihr eine Push-Nachricht erhalten, wenn voreingestellt Grenzwerte überschritten werden. Die Daten der letzten zwei Jahre werden in der Cloud gespeichert und können abgerufen werden.

Solarmodul ist hier das Highlight

Wie schon erwähnt, alles ziemlich einfach und normal. Die Besonderheit beim neuen Meross Sensor ist das kleine Solarmodul. Ausgestattet ist der Sensor mit einer Knopfzelle, zudem kommt aber auch ein Mini-Solarpanel auf der Front zum Einsatz. Durch diese Kombination soll die Laufzeit bei circa 6 Jahren liegen. Ist das Umgebungslicht heller als 150 Lux, wird der Sensor über das Panel versorgt, ist das Umgebungslicht dunkler, zum Beispiel nachts, versorgt die Knopfzelle den Sensor mit Strom.

Der Sensor selbst ist 5,6 Zentimeter breit und 1,8 Zentimeter dick. Mit den mitgelieferten Klebepads könnt ihr ihn an eine passende Stelle kleben, natürlich könnt ihr den Sensor auch einfach auf ein Sideboard legen. Damit das kleine Solarmodul arbeiten kann, ist Licht notwendig, daher solltet ihr sicherstellen, dass ihr den Sensor nicht zu sehr versteckt. Ein wenig Licht für den Betrieb ist notwendig.

Hub wird vorausgesetzt

Der Meross Hub ist für den neuen Meross Sensor Pflicht. Habt ihr schon einen im Einsatz, könnt ihr nur den Sensor kaufen, ansonsten gibt es auch das Bundle mit Hub. Der Hub ist 5,7 x 4,2 x 2,2 Zentimeter groß, ein Netzteil ist ebenfalls mit dabei. Über den Hub können maximal 16 Geräte verbunden werden.

Fazit und Preis

Meross neuer Sensor fungiert als Hygrometer und Thermometer und kann demnach die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur messen. Das funktioniert gut, Support für HomeKit, Alexa und Google ist an Bord. Das Bundle mit Sensor und Hub kostet sonst 33,22 Euro und kann aktuell für 26,63 Euro (Amazon-Link) gekauft werden. Der Sensor alleine ist für 19,71 Euro (Amazon-Link) statt 23,99 Euro zu bekommen.

Angebot
Meross WLAN Hygrometer Thermometer Innen, Smart Temperatur- und...
1.441 Bewertungen
Meross WLAN Hygrometer Thermometer Innen, Smart Temperatur- und...
  • 📱【Kompatibel mit Apple HomeKit】Das intelligente Thermometer und Hygrometer von Meross ist mit Apple HomeKit (iOS 13 oder höher), Alexa, Google...
  • 🔋【Kein Batteriewechsel erforderlich】Dieser WiFi Temperatursensor verfügt über einen Dual-Power-Modus. Wenn die Umgebungshelligkeit 150 Lux...

Meross WLAN Hygrometer Thermometer Innen, Erfordert Meross Hub, Smart Temperatur- und...
1.440 Bewertungen
Meross WLAN Hygrometer Thermometer Innen, Erfordert Meross Hub, Smart Temperatur- und...
  • 📱【Kompatibel mit Apple HomeKit】Das intelligente Thermometer und Hygrometer von Meross ist mit Apple HomeKit (iOS 13 oder höher), Alexa, Google...
  • 🔋【Kein Batteriewechsel erforderlich】Dieser WiFi Temperatursensor verfügt über einen Dual-Power-Modus. Wenn die Umgebungshelligkeit 150 Lux...

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann auch jeder HomePod Mini messen. Die Einrichtung funktioniert sofort und ganz ohne weitere Bridge. Ach, man kann sie sogar als Gegensprechanlage, Türgong und zum Musik hören nutzen.

  2. „Ein bisschen stehe ich mit HomeKit ja auf Kriegsfuß“ das beschriebene Problem hat doch aber nun wirklich nichts mit HomeKit zu tun, sondern mit der automatischen Kopplung mit der Bridge per Knopfdruck. Die Kopplung passiert außerhalb von HomeKit, da erst danach die Bridge den Sensor an HomeKit durchreichen kann. Das Kriegsfuß sollte also lieber auf die billig Anbieter gerichtet sein, die kein ordentliches Produkt abliefern (Und echt jetzt, WLAN und dann noch ne Bridge? Für Sensordaten? Das ginge auch noch energiesparender ohne die Wlan Frequenzen / Kanäle vollzuspammen).

    1. 👍👍 Ich kaufe auch nichts mehr mit Bridge und warte bis die großspurigen Hersteller endlich Matter & Thread flächendeckend und vor allem breit funktional liefern. Betonung auf „liefern“. Denn die blumigen Versprechen seit 2 Jahren ziehen bei mir nicht mehr.

  3. Bei mir funktioniert die Kopplung des Sensors mit dem Hub per Klick auf den Knopf im Sensor ebenfalls nicht.
    Ich habe die MEROSS App geöffnet und finde dort den Hub; allerdings kann ich den Sensor in der App nicht finden und koppeln; was muss ich wo tun? Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de