NeoFinder 7.8: Medien-Bibliothek liefert neue Funktionen aus

MP3-Info ist zurück

Die Medien-Datenbank NeoFinder liegt ab sofort in Version 7.8 zum Download bereit. Mit dem Katalogisierungs- und Archivierungsprogramm samt Geotagging-Funktionen lassen sich auch große Datenmengen bequem verwalten, zudem versteht sich der NeoFinder mit sämtlichen Festplatten, Datenordnern, CD-ROMs, DVD-ROMs, BluRays, Server-Laufwerken, USB-Sticks und FTP-Servern.

In Version 7.8 wurden unter anderem MP3-Info bezogene Funktionen zum Umbenennen von Dateien hinzugefügt, Verbindungen zu Bandcamp.com für Songdateien, GPS GeoTags können zu MP4 Videodateien hinzugefügt werden, Katalogisierung von Corel Painter RIF, .webp Bilddateien und Nikon Z7 II NEF RAW Fotos.


MP3-Info war ein sehr beliebtes kleines Programm, das ID3-Tags von Audiodateien angezeigt und Umbenennungsmöglichkeiten auf Basis dieser Tags angeboten hatte. NeoFinder hat schon immer die ID3-Tags katalogisiert, angezeigt und durchsucht, und jetzt bietet NeoFinder 7.8 die letzte fehlende Funktion: Das Umbenennen von Songdateien auf Basis der eingebetteten ID3-Tags. Das funktioniert für einzelne Dateien, im Inspektor-Menü des Dateinamens.

Der NeoFinder für macOS lässt sich auf der Website der Entwickler herunterladen. In einem kostenlosen Demo-Modus lässt sich das Programm mit maximal zehn Katalogen verwenden, nach Eingabe des Lizenzschlüssels wird diese Restriktion aufgehoben. Eine Einzellizenz ist auf der Entwickler-Website zum Preis von 29 Euro erhältlich.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de