Notizen leicht gemacht: Notability bereitet großes Update für die Mac-App vor

Jetzt Beta-Version kostenlos ausprobieren

Auf dem iPad zählt Notability (App Store-Link) seit Jahren zu den besten und beliebtesten Anwendungen rund um das Thema Notizen und Skizzen. Neben ihren vielen praktischen Funktionen punktet die Universal-App für iPhone und iPad auch mit einem fairen Bezahlmodell: Es gibt kein Abo. Stattdessen kostet der Download 9,99 Euro und kann durch einzelne In-App-Käufe um bestimmte Extras erweitert werden.

Wer im Mac App Store Ausschau nach Notability hält, wird aktuell allerdings keine Treffer landen. Die bisherige Mac-Version haben die Entwickler aus dem Verkauf entfernt. Eingestellt wird Notability für den Mac allerdings nicht, sondern viel mehr komplett überarbeitet.


Auf Basis der iPad-Version entsteht derzeit eine komplett überarbeitete Variante von Notability, die aktuell im öffentlichen Beta-Test kostenlos ausprobiert werden kann. Voraussetzung dafür ist eine Registrierung auf dieser Sonderseite sowie der Einsatz von mindestens macOS 10.15 Catalina oder macOS 11.0 Big Sur.

Was passiert mit Nutzern der Mac-Version?

Es ist davon auszugehen, dass die Entwickler von Notability ihre Anwendung danach als geräteübergreifende Universal-App für iPhone, iPad und Mac anbieten werden. Es gibt dann also nur noch einen Download für alle Geräte. Das hätte für die Entwickler natürlich einen enormen Vorteil: Sie müssen nur noch eine App pflegen. Und auch der Nutzer kann sich freuen: Er muss die Mac-Version von Notability dann nicht mehr extra kaufen und bekommt schneller neue Updates.

Offen bleibt nur eine Frage: Was passiert mit den Nutzern, die bisher nur die alte Mac-App von Notability gekauft haben? Das dürfte zwar nicht die große Masse sein, klären sollten die Entwickler diese Sache aber dennoch.

‎Notability
‎Notability
Entwickler: Ginger Labs
Preis: 9,99 €+

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de