Apple Magic Keyboard für das große iPad Pro jetzt deutlich günstiger

Nur 299 statt 399 Euro bezahlen

Das Apple Magic Keyboard ist vor allem eines: Ziemlich teuer. Gerade das große iPad Pro mit 12,9 Zoll Display wird so aber zu einem echten MacBook-Ersatz. Die Tastatur hat eine reguläre Größe und mit iOS 14 kann man auch wunderbar mit dem Trackpad arbeiten. Und wenn man keine Lust auf Hülle samt Tastatur und Trackpad hat, dann nimmt man das iPad einfach wieder ab.

Apple verlangt für diesen Spaß mal eben stolze 399 Euro – für diesen Preis kauft sich manch ein Nutzer ein komplettes iPad. Aktuell könnt ihr aber von einem Angebot profitieren, dass es bei MediaMarkt gibt. Dort wird das Apple Magic Keyboard für das 12,9 Zoll große iPad Pro der dritten und vierten Generation für nur 299 Euro verkauft. Zudem könnt ihr weitere 10 Euro sparen, wenn ihr den Newsletter abonniert.


Die Lieferung soll laut Angaben von MediaMarkt möglicherweise noch diese Woche erfolgen. Anders sieht es bei Amazon aus, die das Angebot gekontert haben, dort wird die Lieferzeit mit ein bis zwei Monaten angegeben. Bei anderen Shop kostet das Magic Keyboard für das große iPad Pro mindestens 367 Euro.

Apple Magic Keyboard für iPad Pro 12,9 Zoll

Das neue Magic Keyboard ist die perfekte Ergänzung für das iPad Pro. Es hat das beste Gefühl beim Tippen auf dem iPad, ein Trackpad, das dir neue Möglichkeiten gibt, mit iPadOS zu arbeiten, einen USB‑C Anschluss zum Pass‑Through Laden und schützt die Vorder- und Rückseite. Das Magic Keyboard hat ein freischwebendes Design. Du kannst das iPad Pro magnetisch daran befestigen und stufenlos den perfekten Betrachtungswinkel für dich einstellen.

399 EUR 299

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Für unterwegs finde ich die Tastatur überflüssig da das iPad nicht komplett geschützt ist. Für Zuhause brauche ich kein iPad; bei viel Tipperei nehme ich dann ein Notebook….

  2. Nur 299 Euro? In welcher kranken Welt leben wir, wenn wir 299 Euro als “nur” bezeichnen? Das ist immer noch total überteuert. Selbst in der Apple Welt bekommt man für den Preis eines iPad und dieses “verbilligte” Magic Keyboards einen echten Mac, von Windowsalternativen ganz zu schweigen.

    Ist jemandem aufgefallen, daß die gleichzeitige Nutzung des Magic Keyboard und das Apple Pencil, sagen wir mal, suboptimal ist?

    1. Wieso sollte ich auch zeitgleich beides nutzen wollen? Abgesehen davon ist die Logitech – Tastatur eh besser. Mehr Winkel, besser geschützt.

        1. Ja, das stimmt. Mehr Winkel bei Apple und eine bessere Sicherheit für den Stift (#nichtverlieren). An den Seiten könnte man sicherlich auch was machen.

          Naja und die fehlenden Funktionstasten.
          Und wenn wir schon dabei sind: der USB-C Anschluss. Hier hätte Apple ein Kabel beilegen sollen, um das iPad damit zu verbinden und auf der anderen Seite könnte ein anderer Anschluss zum Laden genutz werden. Ein möglicherweise vorhandener Hub müsste dann auch nicht hängen…

          Aber was weiß ich schon. Bin kein Designer 😉

    2. Natürlich sind 299 Euro für die Tastatur immer noch viel Geld. Aber im Vergleich zum Original-Preis und aktuellen Preisvergleich, kann man von „nur 299 Euro“ reden.

    3. Der wahre Apple-Fanboy kauft sowas und befriedigt damit sein Selbstwertgefühl. Kritik an Apple, seinen Preisen und seinen Produkten ist eine persönliche Beleidigung. Für jene Fanboys (solche findest auch in den Kommentaren, die so ein Zubehör einfach bedingungslos kaufen) gehen die Preise und somit das ‚nur‘ schon klar. Also ein echter Schnapper für eine -schreiben wir mal- ‚ganz besondere/spezielle‘ Zielgruppe.

  3. Ich habe in diesem Zusammenhang mal eine ganz andere Frage: ich besitze sowohl die Magic Tastatur als auch die ‚normale‘ Folio-Tastatur für mein iPad Pro und habe bei beiden ganz merkwürdige Auflösungserscheinungen. Bei der Folio-Tastatur (habe schon die zweite) entstehen zuerst feine Rillen im Material und dann beginnt es sich einfach aufzulösen. Bei der Magic-Tastatur (habe ich seit Weihnachten 2020) beginnt es langsam auch, nicht ganz so schlimm, aber es ist sichtbar.
    Kennt jemand ähnliche Probleme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de