Nuki Combo: Smartes Schloss zusammen mit Keypad im Sonderangebot

So konnte ich den Elfmeter sehen

Am vergangenen Samstag hat der VfL Bochum zum ersten Mal seit elf Jahren wieder in der Bundesliga gespielt. Und es ging furios los: Bereits in den ersten Minuten gab es nach einem Videobeweis einen Elfmeter gegen meinen Club. Und genau in dem Moment, als der Wolfsburger sich den Ball auf dem Punkt zurecht gelegt hat, klingelte es bei uns an der Tür. Dank meiner Nest Video Doorbell und dem Nuki Smart Lock habe ich die Haustür direkt über die Apple Watch am Handgelenk öffnen können – und so nicht verpasst, wie Manuel Riemann das Tor verhindert hat. Über den Rest des Spiels brauchen wir dann auch gar nicht mehr sprechen.

Eine kleine Geschichte und für viele sicherlich nur eine Nebensächlichkeit. Für mich aber ein tolles Beispiel dafür, wie sich das Nuki Smart Lock in den Alltag integriert und ein echter Helfer ist. Vor allem aber finde ich es fantastisch, nicht mehr den Schlüssel aus der Hosentasche kramen zu müssen, wenn ich nach Hause kommen. Dank der Geofencing-Funktion öffnet sich die Haustür automatisch, wenn ich mich mit meinem iPhone auf wenige Meter annähere.


Falls ihr einen solchen Komfort auch einmal genießen wollt, bekommt ihr das Nuki Smart Lock aktuell bei tink.de in einem durchaus attraktiven Bundle. Zusammen mit der für viele Funktionen notwendigen Bridge und dem Keypad, einem Zubehör für PIN-Eingabe, bezahlt ihr derzeit nur 279 Euro (zum Angebot). Im Internet-Preisvergleich kostet die Nuki Combo bestehend aus Smart Lock und Bridge derzeit 269 Euro, das Keypad kostet einzeln 77 Euro. Das Bundle ist preislich also wirklich interessant.

Was ich beim Nuki Smart Lock zudem sehr positiv bewerte: Es wird kinderleicht an der Innenseite der Tür montiert und ist von außen nicht erkennbar. Zudem kann die Tür von außen weiterhin auch ganz normal mit dem Schlüssel geöffnet werden. Einer der Kritikpunkte ist die Lautstärke des Smart Locks, wobei mich diese persönlich nicht stört – unser Flur ist von einer Tür vom Rest des Hauses getrennt.

Nuki Combo 2.0 + Nuki Keypad

348 EUR 279 EUR

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Ist ein gutes Angebot und ich würde auch gern eines haben.
    Aber bei mir haut das mit dem geofencing nicht hin. Appl Support schiebt AVM den schwarzen Peter zu und umgekehrt. Fakt ist, dass bei mir noch nie die Steuerung meines SmartHome über Geofencing funktioniert hat. So zögere ich immer noch mir ein Nuki zu holen, da das Öffnen mittels Geofencing ja gerade das Hauptargument ist.

    1. Beziehst du dich auf HomeKit? Hier hatten wir tatsächlich auch mal extreme Probleme mit einer alten Fritz!Box, wenn es um Automationen mit Kommen und Gehen ging. Das war aber auch ein uraltes Teil. Seit einer Neuanschaffung läuft hier alles rund. Das Nuki hat unabhängig davon immer funktioniert, so wie es sollte.

      1. Ja mit HomeKit, aber auch in der Hue App funktioniert es nicht! Habe die FritzBox 6591 cable mit aktueller Firmware von KD/Vodafone am laufen und wie schon erwähnt konnte mir bis dato weder Apple noch AVM noch KD noch Philips weiterhelfen. Geofencing will bei mir nicht funktionieren. Das ist sehr bitter, da es für mich aufgrund meiner Gehbehinderung äußerst hilfreich wäre, denn mit 2 Gehilfen hat man halt keine Hand frei!😉

    1. Macht auch für Mietwohnungen absolut Sinn. Mit dem Nuki Opener öffne ich die Haustür (über die bestehende Gegensprechanlage) – das mache ich am liebsten über die AppleWatch.

      Wenn ich mich der Wohnungstür nähere, geht die automatisch auf. Schlüssel nehme ich eigentlich gar nicht mehr mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de