Nur 16 Euro: Apple EarPods mit Fernbedienung und Mikrofon

Ein aufmerksamer Schnäppchenjäger hat uns per E-Mail auf das Amazon-Angebot aufmerksam gemacht.

Update 3 am 10. Februar um 17:44 Uhr: Die Preise schwanken aktuell immer mal wieder zwischen 16 und 21 Euro (Amazon-Link), das ist echt ein gutes Angebot. Der Versand erfolgt direkt von Amazon, Angst vor Plagiaten braucht ihr daher nicht haben, für Prime-Mitglieder fallen auch unter 20 Euro keine Versandkosten an – achtet aber darauf, dass ihr nicht bei einem Marketplace-Händler kauft. Redcoon ist mit 25,90 Euro inklusive Versand der nächstbeste Anbieter.


Update 2: Mittlerweile ist auch bei Redcoon alles weg.

Update: Wie in den Kommentaren erwähnt, kann man die EarPods bei Redcoon (zum Shop) jetzt sogar für nur 24 Euro erwerben. Leider hat Amazon den Preis wieder angehoben, dafür könnt ihr bei Redcoon noch etwas mehr sparen.

Es ist wirklich sehr selten, dass Apple-Produkte günstiger verkauft werden. Über Amazon kann man die neuen EarPods (Amazon-Link) jetzt für 25 Euro statt für 29 Euro erwerben. Klar, das sind „nur“ vier Euro weniger, doch die kann man dann immerhin für gute Apps ausgeben 😉

Wer ein neues iPhone 5 erworben hat, wird auch die neuen Kopfhörer bekommen haben. Ich selbst benutze die Kopfhörer eher selten, kann aber sagen, dass Welten zwischen den alten und neuen Ohrhörern liegen. Neben der neuen Form wurde auch deutlich am Klang geschraubt, der ebenfalls viel besser ist als zuvor.

Wer beispielsweise nur ein iPad sein Eigen nennt, wird in der Verpackung keine Kopfhörer gefunden haben, da alle iPads immer ohne ausgeliefert werden. Wer jedoch auch am iPad Musik über Kopfhörer hören möchte, muss diese seperat erwerben.

Wer seine alten Kopfhörer eh austauschen wollte, bekommt jetzt die Chance die neue EarPods vergünstigt zu erwerben. Vielleicht ist es ja auch schon ein kleines Weihnachtsgeschenk für den Partner?

Anzeige

Kommentare 47 Antworten

    1. Sind deutlich besser als die Ramschkopfhörer von früher, aber meine alten guten Bosekopfhörer sind dennoch besser. Also diese Earpods sind nicht richtig super.

      Das merkt man unter anderem recht deutlich daran, dass z.B. bei Abschnitten, wenn mehrere Instrumente auf einmal klingen, dann kann man mit den Bose die Klänge unterscheiden. Bei den Earpods klingt es irgendwie wie ein Rauschen.

      (Ich habe dies auch erst bemerkt, nachdem das NIN Album „Year Cero“ auf dem iPhone 3G und 4 gut und klar klang, aber auf dem iPhone 5 mit den Earpods plötzlich oft verrauscht klang. Da habe ich es wissen wollen, ob mein iPhone 5 vielleicht etwas defekt ist und habe die Bose Kopfhörer damit getestet. Plötzlich war der Klang wieder gut. Dabei habe ich zum Glück gemerkt, dass die Bose Kopfhörer auf dem 5er wieder fehlerlos arbeiteten, weil beim 4er immer wieder die Spracheingabe (Doppelklick auf Pause, was jetzt Siri startet) gestartet wurde.)

    2. Für das Geld sind die wirklich klasse. Die vorherigen sind absoluter Schrott und nicht vergleichbar. Die Form finde ich gewohnungsbedurftig da ich eig. In-ear präferiere und mit Bügel Kopfhörern komm ich mir bescheuert vor in der Stadt zb 😉

  1. Wer einmal die Sennheiser CX 300 im Ohr hatte wird sich solche Kopfhörer nie mehr antun wollen. Preislich liegen die ebenfalls bei unter 30€.

      1. Ich find es ist Geschmackssache. Die Bügelkopfhörer von Beats für 369€ sind vom Klang genauso wie die für 150€.

        Ich wollt eigentlich auch nur sagen, dass die originalkopfhörer grottenschlecht sind und ich keine 30€ dafür ausgeben würde.

      1. Doch! Mein Bose hat Pause und Mic. Volume hat es nicht, weil sie schon 4 Jahre alt sind und es diese Funktion noch nicht gab.

        Also kaufe ich lieber wieder ein Bose (aktuellere Version mit Volumebuttons).

        1. @alle: Ich dachte, @Spoofing habe @Mac geantwortet. Für 30€ sind diese Bose Kopfhörer zwar nicht, aber lohnen sich gegenüber den Earpods, auch wenn die Earpods viel besser sind als die vorhergehenden Ramschkopfhörer.

      2. Oh, ich habe falsch geantwortet. Damit meinte ich @Mack zu den 150€ und ich dachte (weil Beitrag darunter), dass du @Mack geantwortet hattest. Für 30€ bezweifle ich es auch.

    1. Die EarPods sind auch InEars. Ich persönlich habe die alten InEars nicht getestet, gehe aber davon aus das die neuen besser sind. Vllt kann das ja wer bestätigen?:)

    2. Ich hatte die „gummierten“ Original-In-Ears auch — Diese Bauweise hat allerdings den Nachteil, dass man Kabelgeräusche (bei jeder Berührung) hat und von anderen akustisch abgeschirmt ist. Benutzer werden’s kennen. Dafür ist der Klang, besonders im Bass besser.

      Die neuen sind IMHO eine Mixtur aus „normalen“ Knopfhörern und der In-Ear-Bauweise — sowohl für die Nachteile, als auch für die Vorteile!

    1. Lies bitte die ersten Posts, aber ich gebe dennoch eine zusätzliche Wertung an.

      Mittlerweile habe ich seit Mitte September Einiges an Erfahrung beim Tragen und sie sind für mich angenehmer (tun zwar auch nicht weh wie die Ramschkopfhörer, aber sitzen nun nicht mehr wackelig im Ohr).

      Richtige InEars schließen zwar mehr ab, aber haben manchmal ein unangenehmes Druckgefühl (macht sich bei „billigen“ InEars deutlich bemerkbar) und wenn man unterwegs ist, will man auch auf Straßenverkehr u.s.w. achten. Wenn man aber ruhig z.B. im Bett hört, sind richtig abgeschlossene InEars aber besser (abgesehen von Tonqualität).

  2. Die Säcke, am Freitag kamen dies 18€ da habe ich sie bestellt, dann habe ich Sa Abend nochmal geschaut da kamen sie nur noch 14,99€ und jetzt wieder über 21€.

    1. Habe mir die Kopfhörer aus dem amazon link bestellt =Fälschung . Jemand ne idee wie ich vielleicht mwim geld wieder bekomme ?

      1. Ich habe mal ein Headset bestellt. Auf der Verpackung haben Sticker gefehlt und der Artikel war Defekt. Ich habe ihn zurückgeschickt und dann wurde mir mein Geld nicht zurückgebucht weil ich angeblich die Sticker entfernt habe, in Wirklichkeit waren aber nie welche dran!!!

        1. Nun, zu solchen Einzelfällen kann ich nichts sagen. Redcoon gehört aber zur Media Saturn Holding und damit zu der größten Elektronik-Kette in Deutschland/Europa. Da kann man durchaus von einem seriösen Laden sprechen.

    1. Denke schon, bei dem was die in der letzten Zeit in Werbung buttern. Ist einer der größten Anbieter mittlerweile und negatives konnte ich nichts feststellen.

  3. Hab die jetzt unter den angegebenen link bestellt für ca 16€. Sind das wirklich die originalen ? Die Kundenrezessionen gehen da nämlich manchmal weit auseinander

    1. Wenn der Versand direkt von Amazon erfolgt auf jeden Fall. Bei Marketplace-Händler wäre ich mir, wie im Text geschrieben, nicht so sicher.

  4. Ich denke, wie immer bei Kopfhörern gibt es kein wirklich objektives Urteil.

    Was besser oder schlechter ist, entscheidet ausschliesslich das eigene Hörverhalten und die eigene Hörfähigkeit.

    Vllt können wir hier die Diskussion beschränken auf die Frage/das Urteil, ob due Besteller am Ende Originale erhslten haben oder nicht.

    (aber selbst da werden sich sicher die Geister scheiden…)

    1. Nicht ganz … Ein grobes objektives Urteil ist auf jeden Fall möglich. Aber wenn man z.B. von 200€ oder 300€ Kopfhörern z.B. spricht, dann sind die Urteile eher subjektiv.

      Z.B. bei meinem Bose-Kopfhörer erkenne ich gegenüber deutlich preiswerteren Kopfhörern einen großen Unterschied hinsichtlich Klangqualität (z.B. lassen sich einzelne Instrumente Unterscheiden, was bei billigen Kopfhörern eher verrauscht klingt).
      Aber ob andere Kopfhörer der gleichen Preisklasse besser oder schlechter sind, ist eher subjektiv. Bose z.B. hat einen nicht neutralen basslastigen Klang. Klassik wie Chopin, Rachmaninov, Bartok u.s.w. klingen wegen der klaren Klangqualität dennoch nicht schlechter. Insofern bevorzuge ich das Basslastige als das 100%ig Neutrale.

      Aber man sollte festhalten: Die mitgelieferten Kopfhörer von Apple waren purer Dreck und gingen schnell kaputt. Die Earpods sind jetzt akzeptabel und anscheinend deutlich stabiler. Wenn es das Angebot für 16€ gibt, lohnt sich dass im Preis/Leistungsverhältnis. Bei ungefähr 30€ sind Alternativen denkbar (zwar kein externes Mikrofon, Pausetaste und kein Volumenregler, aber Klangqualität vielleicht ein deutlicher Unterschied).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de