Oral-B Genius: Die Volks-Zahnbürste mit Akku-Etui und Bluetooth-Anbindung

Für eine elektrische Zahnbürste über 100 Euro auf den Tisch legen? In diesem Zusammenhang passt die Bezeichnung Volks-Zahnbürste wohl nicht so ganz.

Oral-B Genius iPhone

Nun bin ich wahrlich kein Zahnarzt, aber eines kann ich ganz sicher sagen: So eine elektrische Zahnbürste ist wirklich eine feine Sache, denn die Beißerchen fühlen sich damit viel glatter an als mit einer klassischen Handzahnbürste. Ob man für eine elektrische Zahnbürste aber tatsächlich über 100 Euro auf den Tisch legen muss, steht auf einem anderen Blatt. Noch dazu wird das heute im Angebot erhältliche Genius-Modell von Oral-B als Volks-Zahnbürste betitelt.

  • Oral-B Volks-Zahnbürste Genius für 111,99 Euro (Amazon-Link)

Immerhin kann sich das Angebot im Preisvergleich sehen lassen: Die Oral-B Genius kostet bei anderen Händlern mindestens 139,99 Euro und wird heute bei Amazon für 111,99 Euro verkauft, natürlich inklusive Versand. Und am Ende muss man sagen, dass sich der Hersteller rund um die Zahnbürste wirklich etwas hat einfallen lassen.

Zwar kann ich euch den Unterschied zwischen einer 2D- und 3D-Reinigungswirkung nicht wirklich erklären und mir persönlich reicht auch ein einzelner Putzmodi, die „Oral-B Volks-Zahnbürste Genius“ hat aber einige Dinge auf Lager, die für uns Techies aber durchaus sehr interessant sind.

Reise-Etui der Oral-B Genius kann auch das iPhone laden

Da wäre zum Beispiel das praktische Reise-Etui mit einem integrierten Akku. Damit soll die Zahnbürste abseits von Steckdosen für bis zu zwölf Tage mit Energie versorgt werden können. Zusätzlich gibt es für Notfälle einen USB-Anschluss, mit dem man auch sein iPhone oder andere Geräte laden kann. Leider macht der Hersteller keine Angaben dazu, wie hoch die Kapazität des Akkus ist.

Oral-B-Genius

Zusätzlich verfügt natürlich auch diese elektrische Zahnbürste über eine Bluetooth-Anbindung und eine passende App. Unter anderem wird eine Positionserkennung inklusive Timer geboten, so kann man auf dem iPhone-Display genau sehen, welche Bereiche im Mund man wie lange geputzt hat. Außerdem gibt es eine Zahnputz-Challenge, diverse Statistiken und auch eine Wettervorhersage. Zudem gibt es auch eine App für Kinder, die bisher aber anscheinend nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Ob man diesen ganzen Schnick-Schnack wirklich benötigt, ist eine andere Sache. Für mich persönlich geht es schon ein bisschen zu weit, aber vielleicht seht ihr das anders? Neben der Volks-Zahnbürste Genius gibt es immerhin noch ein Einsteiger-Modell für 19,99 Euro und ein Pro-Modell für 39,99 Euro. Und auch ohne Bluetooth und Akku-Etui wird man damit gute Putzergebnisse erzielen können.

Oral-B Volks-Zahnbürste Genius Elektrische...
41 Bewertungen
Oral-B Volks-Zahnbürste Genius Elektrische...
  • Oral-B Volks-Zahnbürste GENIUS - Unsere Beste. Für Jeden
  • Bessere Reinigung durch 3D-Technologie mit oszilierenden, rotierenden und pulsierenden Bewegungen des runden Bürstenkopfs

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich hab die Zahnbürste als Testmodel von MediaMarkt bekommen. Ich finde sie super, habe aber nach 3 Monaten aufgehört, sie jedes mal mit dem Handy zu verbinden. Wenn ich mich nicht irre, hat sie zur Einführung mal 300 Euro gekostet.

  2. Also für mich ist das nicht konsequent zu Ende gedacht. Warum macht der Hersteller auf halber Strecke halt ? Für zukünftige elektrische Zahnbürsten ?
    Nur Bluetooth, aber kein WLAN – das geht gar nicht. Ich will doch – egal wo ich mich gerade befinde – mit allen Freunden und Bekannten in eine Battle gehen können, wer am besten, am schnellsten, am effektivsten seine Zähne geputzt hat. Da ließen sich zurückgelegte Strecke, Zeit pro Meter und Anpressdruck auf die Zähne auswerten. Der Gewinner wäre täglich zu ermitteln und eine vernünftige Oral-B Software könnte auch gleich die Ergebnisse täglich in den Social Medias (Facebook, Twitter, etc.) posten und mir damit die Arbeit ersparen. Auch könnte man damit sehen, wieviele Meter man so pro Woche, Monat, Jahr mit seiner Zahnbürste zurücklegt.
    Ein weiteres, wichtiges Extra fehlt außerdem: ich hätte gerne eine Webcam in der Zahnbürste, damit ich beim Zähneputzen über mein iPhone meine Zähne betrachten kann. Muß sich doch auch noch einbauen lassen und ließe sich vielleicht als Live-Cam ins Internet übertragen. Stellt Euch doch mal vor, Ihr könntet Euren Freunden und Bekannten beim Zähneputzen in den Mund schauen, das wäre doch TOP !
    Und wer diesen Kommentar nicht ernst nimmt, hat vollkommen recht ! Das ist reine Ironie und nichts anderes.

    1. Hoffentlich liest keiner aus der Marketingabteilung mit, sonst setzen Sie Deine Ideen am Ende noch um und ich bin wieder der Außenseiter im Freundeskreis weil ich am Battle nicht teilnehme. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de