Osmos: Spiele-Klassiker aus dem App Store erhält nach vier Jahren ein Update

Totgesagte leben länger, heißt es so schön. Im Fall des Spiele-Klassikers Osmos könnte dieses Sprichwort kaum besser passen.

osmos

Mit dem Start von iOS 11 im Herbst plant Apple den Support für Applikationen einzustellen, die noch nicht für die vor einigen Jahren eingeführten 64-Bit-Prozessoren optimiert wurden. Sicherlich habt ihr eine entsprechende Warnmeldung auch schon auf eurem iPhone oder iPad wahrgenommen, insbesondere schon länger nicht mehr aktualisiert Apps sind betroffen. Dazu zählte bis vor wenigen Tagen auch der Spiele-Klassiker Osmos, den es als separate App für iPhone und iPad gibt.

Doch fast vier Jahren nach der letzten Aktualisierung, das Update auf Version 2.3.1 wurde am 10. Juli 2013 veröffentlicht, melden sich die Entwickler zurück: Version 2.4.0 macht Osmos nicht nur 64-Bit-kompatibel und optimiert das Spiel für Retina-Displays der neuesten Generation, sondern liefert auch gleich einige interessante Extras. So können beispielsweise Gameplay-Videos direkt in der App aufgezeichnet oder Multiplayer-Partien auch über das Mobilfunknetz ausgetragen werden. Außerdem bietet Osmos ab sofort einen Einzelspieler-Zeitvertreib, solange nach einem neuen Online-Gegner gesucht wird.

Mit dem jüngsten Update wird aus einem guten endlich wieder ein sehr gutes Spiel. Ziel in Osmos ist es, die eigene Zelle immer größer werden zu lassen. Dazu kann man Partikel aufnehmen, die kleiner sind als der eigene Spielkörper. Allerdings sollte man sich vor größeren Gefahren, unter Umständen auch dem Gegenspieler, in Sicherheit bringen. Fortbewegen kann man sich durch einfaches Tippen und den daraus resultierenden Partikelausstoß – allerdings wird die Zelle dann auch wieder kleiner.A

m eigentlichen Spielprinzip hat sich in den sechs zur Auswahl stehenden Arenen natürlich nichts verändert. Und selbst wenn man nicht gegen einen menschlichen Gegner antritt, kann man mit Osmos jede Menge Spaß haben. Das Spiel bietet insgesamt 72 Level in acht verschiedenen Welten, gerade in den letzten Abschnitten hat man dabei oft alle Hände voll zu tun. Nähere Details zum Gameplay seht ihr im folgenden Trailer.

Osmos
Osmos
Entwickler: Hemisphere Games
Preis: 3,49 €

Osmos for iPad
Osmos for iPad
Entwickler: Hemisphere Games
Preis: 5,49 €

Osmos im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 5 Antworten

  1. Mein Sohn bekommt schon Angst, weil seine Lego Harry Potter Apps auch noch 32bit sind und schon ewig kein Update mehr bekommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de