Parrot Swing: Spielzeug-Drohne aktuell für 34,99 Euro im Angebot (ausverkauft)

Habt ihr Lust auf ein bisschen Spaß bei gutem Wetter? Dann hat MediaMarkt das passende Angebot für euch auf Lager.

Parrot Swing

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die Parrot Swing kurz nach der Einführung noch locker über 100 Euro gekostet. Diese Preise gehören mittlerweile längst der Vergangenheit an, Angebote unter 50 Euro sind keine Seltenheit. Noch günstiger wird es aktuell bei MediaMarkt, hier könnt ihr euch die Spielzeug-Drohne bereits für 34,99 Euro sichern. Allerdings ist etwas Geduld gefragt, die Lieferzeit beträgt nämlich sechs bis sieben Werktage. Der Sommer hat ja aber auch gerade erst angefangen.


  • Parrot Swing für 34,99 Euro bei MediaMarkt (zum Angebot)
  • mittlerweile leider ausverkauft

Wie lange das Angebot gilt, können wir euch leider nicht sagen. Bei Interesse solltet ihr also nicht zu lange zögern. Was wir euch allerdings verraten können: Wie schlägt sich die Parrot Swing eigentlich in der Praxis und was kann man damit anfangen?

Die Parrot Swing muss sich jedenfalls nicht verstecken, denn immerhin handelt es sich nicht um einen von vielen Quadrocoptern, sondern um viel mehr um ein Flugzeug. Optisch erinnert das Teilchen schon ziemlich stark an den bekannten X-Wing aus Star Wars, die Leistungsdaten stimmen aber wohl nicht ganz überein.

Parrot Swing FlyPad

Einmal gestartet, soll die Parrot Swing in der Luft Geschwindigkeiten von bis zu 30 Kilometer pro Stunde erreichen. Loopings, Fassrollen und 180-Grad-Kehrtwenden sind laut Hersteller-Angaben selbst für Einsteiger zu meistern. Dabei hilft unter anderem das Flypad: Der Controller liegt im Lieferumfang bei und bietet eine verbesserte Reichweite von bis zu 60 Metern.

Was ihr auf jeden Fall haben solltet: Viel Platz. 30 Kilometer pro Stunde klingen nicht viel, sind aber ziemlich flott. Insbesondere im Flugzeug-Modus macht die Drohne ordentlich Meter. Hier sollten besser keine Hindernisse in der näheren Umgebung sein.

Der größte Kritikpunkt ist sicherlich altbekannt und trifft auch für ähnliche Modelle zu: Die Flugzeit. Die Drohne bleibt nur fünf bis zehn Minuten in der Luft, bevor ihr die Puste ausgeht. Immerhin kostet ein Dreier-Pack Akkus mit dem passenden Ladegerät nur 26,99 Euro – inklusive des mitgelieferten Akkus sollte so durchaus eine halbe Stunde Spaß für einen relativ geringen Preis drin sein.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Hab sie mir mal gegönnt. Vor allem wegen dem Flypad was alleine schon so viel kostet und auch mit der Bebop funktioniert auf die ich auch schon ein Auge geworfen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de