DR!FT von Sturmkind: Diese ferngesteuerten Modell-Autos werden per App gesteuert Bekannt aus der TV-Show "Das Ding des Jahres"

Bekannt aus der TV-Show "Das Ding des Jahres"

Sturmkind Drift 1

Wer von uns hat früher nicht mal mit einem ferngesteuerten Modellauto gespielt? Zumindest bei den Jungs ist das wohl keine ernstzunehmende Frage. Und es ist wohl auch ziemlich sicher, dass in jedem Mann irgendwo noch ein kleiner Junge schlummert. Die Wahrscheinlichkeit, dass die kleinen DR!FT-Fahrzeuge von Sturmkind diesen Jungen aufwecken, würde ich nach den ersten Probefahrten als sehr hoch bezeichnen.

Weiterlesen

Parrot Swing: Spielzeug-Drohne aktuell für 34,99 Euro im Angebot (ausverkauft)

Habt ihr Lust auf ein bisschen Spaß bei gutem Wetter? Dann hat MediaMarkt das passende Angebot für euch auf Lager.

Vor etwas mehr als einem Jahr hat die Parrot Swing kurz nach der Einführung noch locker über 100 Euro gekostet. Diese Preise gehören mittlerweile längst der Vergangenheit an, Angebote unter 50 Euro sind keine Seltenheit. Noch günstiger wird es aktuell bei MediaMarkt, hier könnt ihr euch die Spielzeug-Drohne bereits für 34,99 Euro sichern. Allerdings ist etwas Geduld gefragt, die Lieferzeit beträgt nämlich sechs bis sieben Werktage. Der Sommer hat ja aber auch gerade erst angefangen.

Weiterlesen

LEGO Boost: Programmierbares Roboticset mit App-Anbindung ab morgen erhältlich

Mit LEGO Boost haben sich die Erfinder aus Dänemark mal wieder etwas Neues einfallen lassen. Wir stellen euch das neue Lernspielzeug für Kinder vor.

Die Einführung in die Programmierung ist in den letzten Jahren zu einem sehr wichtigen Thema geworden. Ich erinnere mich noch an meine Schulzeit, damals war der Informatik-Unterricht erst in der Oberstufe wirklich fordernd, aufgrund meines Lehrers aber alles andere als spannend. Dass man mit Spaß am einfachsten lernt, dürfte sich mittlerweile aber herumgesprochen haben – und genau aus diesem Grund gibt es wohl auch Spielzeug wie LEGO Boost. Nicht umsonst haben sich die Klötzchen-Bauer aus Dänemark das Motto „Wer spielt, lernt!“ für ihr neues programmierbares Roboticset ausgesucht.

Weiterlesen

Parrot Swing: Die etwas andere Drohne heute für 97 Euro im Angebot des Tages

Im Angebot des Tages bekommt ihr heute die Parrot Swing zum ersten Mal für unter 100 Euro. Wir haben alle Informationen zum Flugobjekt für euch gesammelt.

Vor einigen Wochen haben wir euch mit der Yuneec Breeze eine tolle Einsteiger-Drohne vorgestellt. Falls euch für ein bisschen „Spielerei“ knapp 400 Euro zu viel sind, könnt ihr heute einen Blick auf das Angebot des Tages bei Amazon werfen. Dort gibt es mit der Parrot Swing eine etwas andere Drohne samt Controller für genau 97 Euro, die allerdings ganz klar in die Kategorie „Spielzeug“ fällt.

Weiterlesen

Space Hawk: Spielzeug-Raumschiff mit App jetzt für rund 10 Euro kaufen

Kurz vor Weihnachten jagt ein Angebot das nächste. Jetzt gibt es Space Hawk von Ravensburger für rund 10 Euro – allerdings nur solange der Vorrat reich.

Update: Leider wurde der Preis leicht erhöht, aktuell gibt es noch einige wenige Modelle für 16,99 Euro -immer noch ein guter Kurs.

Ihr sucht noch eine kleine Überraschung für euren Nachwuchs? Dann solltet ihr einen Abstecher zu Amazon machen, denn dort gibt es Space Hawk zum kleinen Preis. Das ehemals knapp 50 Euro teure Gadget von Amazon ist rund eineinhalb Jahre nach seiner Veröffentlichung stark im Preis gesunken. Vielleicht ist es schon etwas angestaubt, 10 Euro sind aber definitiv eine Ansage.

Weiterlesen

Space Hawk: Die perfekte Geschenkidee für junge Weltraum-Abenteurer für 24,99 Euro

Bei Amazon gibt es ein Interesses Spielzeug mit App-Anbindung für den Nachwuchs.

Update am 18. Dezember: Heute ist das Space Hawk Starter Set (Amazon-Link) in den Tagesangeboten bei Amazon vertreten. Das Set kostet nur noch 24,99 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 33 Euro aufgerufen. Alle Infos anbei.

Ihr sucht noch ein passendes Geschenk für euren Sohn, Neffen oder Bruder? Oder ihr habt ein Mädel in der Familie, das total auf das Weltall und Raumschiffe abfährt? Dann findet ihr heute in den Blitzangeboten bei Amazon das passende Geschenk zu Weihnachten. Ab 17:50 Uhr gibt es das Space Hawk Starter Set inklusive der Episode „Das dunkle Herz“ vermutlich zum absoluten Internet-Bestpreis. Da der aktuelle Preis bei 34,99 Euro liegt, ist der Versand für euch in jedem Fall kostenlos. Wir gehen davon aus, dass Amazon die 30-Euro-Marke deutlich unterbieten wird.

Weiterlesen

Parrot: Fünf neue MiniDrones mit App-Anbindung vorgestellt

Fünf neue MiniDrones will der französische Hersteller Parrot noch in diesem Jahr auf den Markt bringen.

Mit Jumping Sumo und Rolling Spider haben wir bereits jede Menge Spaß gehabt. Nun hat Parrot fünf neue MiniDrones vorgestellt, eine davon bewegt sich in einem ganz neuen Element. Nachdem die MiniDrones bisher nur an Land und in der Luft unterwegs waren, wird es in einigen Wochen auch im Wasser zur Sache gehen.

Sollte euch im Sommerurlaub am Badesee oder im Hotelpool langweilig werden, seid ihr mit dem neuen Parrot Hydrofoil richtig gut aufgestellt. Bei der 169 Euro teuren MiniDrone handelt es sich um eine Art Zwitter: Ein Quadrocopter wird auf einen Boot gesteckt und kann danach seine Kreise durch das Wasser ziehen. Dort erreicht der Parrot Hydrofoil immerhin eine Spitzengeschwindigkeit von knapp 10 km/h und kann vom Beckenrand per iPhone-App gesteuert rund sieben Minuten lang durch das kühle Nass düsen.

Weiterlesen

Furby Boom: Das nervigste Haustier der Welt mit integrierter App-Anbindung

Tagtäglich nur über Bluetooth-Speaker und mobile Akkus zu berichten, wird auf Dauer auch langweilig. Der Furby Boom ist ein ganz spezielles Gadget.

Was sind eigentlich Furbys? Die von Hasbro vertriebenen kleinen Kreaturen sind quasi erweiterte Tamagotchis, also interaktive Spielzeuge, die man streicheln und werfen, schütteln und mit ihnen sprechen, singen oder schimpfen kann. Je nach Art der Zuwendung lernt das putzige Tierchen nach und nach bis zu 800 Wörter der deutschen Sprache und entwickelt einen von insgesamt fünf unterschiedlichen Charakteren – „Quasselstrippe“, „Rüpel“, „Prinzessin“, „Witzbold“ oder „Sänger“.

Da sich auch Spielzeuge im Laufe der Jahre weiterentwickeln, haben sich die Macher von Hasbro an eine Überarbeitung des Original-Furbys, der erstmals 1998 in den Regalen des Handels zu finden war, gemacht. Die neue Furby-Generation, der Furby Boom, kommt mit einer eigens dafür kreierten iOS-App daher, die bei den wohl zumeist jungen Besitzern für weitere Abwechslung und noch mehr Spaß sorgen soll.

Weiterlesen

Parrot MiniDrones: App-gesteuerte Hightech-Spielzeuge landen in Deutschland

Heute gibt es für alle Technik-Freunde nicht nur neue MacBooks, sondern auch neue Spielzeuge: Wir stellen euch die Parrot MiniDrones vor.

Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass die Parrot AR.Drone das spektakulärste Gadget für iPhone und iPad ist. Der Quadrocopter ist eine richtig spaßige Sache, mit einem Kaufpreis von rund 400 Euro aber auch leider ziemlich teuer. Das hat wohl auch Parrot erkannt und mit den neuen MiniDrones eine preiswerte Alternative entwickelt, die man ab sofort bei Saturn bestellen kann.

Die Parrot MiniDrone Rolling Spider ist quasi eine XS-Ausgabe der großen AR.Drone. Der kleine Quadrocopter kostet 99,95 Euro (zum Shop) und wiegt nur 55 Gramm, womit er über hervorragende Flugeigenschaften verfügen sollte. Doch der Rolling Spider macht nicht nur in der Luft mit Geschwindigkeiten von bis zu 18 km/h und einer Reichweite von 20 Metern eine gute Figur…

Weiterlesen

Sphero 2.0: Per App gesteuerte Roboter-Kugel heute im Angebot

Zwischen Inliner-Schonerset und Perwoll gibt es heute in den Amazon-Blitzangeboten um 18:30 Uhr eine coole Roboter-Kugel zum hoffentlich kleinen Preis: Den Orbotix Sphero 2.0.

Ende 2013 haben wir euch den Orbotix Sphero 2.0 (Amazon-Link) bereits in einem kleinen Test vorgestellt. Heute könnt ihr das normalerweise 129 Euro teure Gadget zum Sparpreis besorgen. Im Preisvergleich werden für den Sphero 2.0 aktuell 115 Euro fällig – das ist nur 1 Euro weniger als der reguläre Preis bei Amazon. Man kann also ziemlich sicher davon ausgehen, dass es einen neuen Internet-Bestpreis gibt. Spannend wird es ab 18:30 Uhr, bei Interesse solltet ihr euch einen Wecker stellen. Auf der Blitzangebots-Seite findet ihr zudem den ganzen Tag über weitere Schnäppchen.

Aber was kann dieser Sphero 2.0 eigentlich? Es handelt sich um eine kleine wasserdichte Kugel, die man mit dem iPhone oder iPad steuern kann. Im Vergleich zum Vorgänger ist der kleine Ball schneller und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu zwei Metern pro Sekunde, das sind 7,2 Stundenkilometer. Außerdem ist der Sphero 2.0 mit einer noch besseren LED-Technologie ausgestattet und leuchtet in vielen verschiedenen Farben.

Weiterlesen

QCar: Darauf wäre James Bond nicht stolz

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir euch das QCar vorgestellt und euch einen Testbericht versprochen. Mittlerweile ist ein kleines Auto bei uns eingetroffen und wir konnten uns einen Eindruck verschaffen.

Fangen wir aber von Beginn an: Beim QCar handelt es sich um ein kleines ferngesteuertes Fahrzeug, das man mithilfe einer iPhone-App kontrolliert. Die Verbindung zum Fahrzeug wird dabei über WLAN hergestellt und dank einer integrierten Kamera ist es sogar möglich, das QCar ohne direkten Sichtkontakt zu steuern.

Auf den ersten Blick macht das rund 16 Zentimeter lange Auto einen guten Eindruck. Das Design ist futuristisch, jede Achse verfügt über zwei Federungen und die vordere Lenkachse kann man optional etwas trimmen, falls sich die Spur verstellen sollte. Auch die Installation der App und die Verbindung mit dem Auto ist kein Problem. Erwähnenswert ist hier, dass das QCar ein eigenes Netzwerk erstellt, mit dem man sich verbindet. So kann man auch abseits von Heim und Hof ein wenig durch die Gegend düsen.

Weiterlesen

Q-Car: Ferngesteuertes Auto mit eingebauter Kamera

Gestern hat uns eine Pressemitteilung zum Q-Car erreicht. Wir wollen euch das ferngesteuerte Auto vor unserem hoffentlich bald folgenden Test vorstellen.

Das frisch auf dem Markt erschienene Q-Car von Maptaq lässt sich bereits für 111 Euro (Amazon-Link) bestellen und dürfte nach unserem Artikel sicher auf dem Wunschzettel vieler Nutzer auftauchen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt übrigens bei 119 Euro uns ist damit deutlich höher als bei Bluetooth-gesteuerten Modellautos – aber das hat einen einfachen Grund.

Das Q-Car ist mit deutlich mehr Technik ausgestattet. Die Verbindung zum iPhone wird via WiFi hergestellt, die Reichweite soll 30 bis 50 Meter betragen. Zusätzlich ist eine Kamera verbaut, die Fotos und Videos übertragen kann. Wenn wir es richtig verstanden haben, kann man somit auf echte Geheimeinsätze gehen und in bester Bond-Manier auch durch andere Räume düsen. Für große Späh-Aufnahmen sollte das Objektiv dagegen weniger geeignet sein, die Auflösung beträgt nur 0,3 Megapixel.

Weiterlesen

Im Angebot: iPhone-gesteuerter Mini-Helikopter mit Raketen

Lust auf ein neues Spielzeug? Bei MeinPaket.de bekommt man heute einen Mini-Helikopter im Angebot.

Als wir im April zum ersten Mal über den Griffin HELO TC Assault berichtet haben, hat dieser noch 49,90 Euro plus Versand gekostet. Derzeit bekommt man den Helikopter inklusive Versand für nicht unter 55 Euro – abgesehen von einem netten Angebot bei MeinPaket.de: Im „OHA! des Tages“ gibt es den Griffin HELO TC Assault für 42,50 Euro (Shop-Link) inklusive Versand, wenn man den Gutscheincode „MPRABATT10“ verwendet.

Zur Steuerung wird neben dem mitgelieferten Infrarot-Sensor auch eine App benötigt, die man kostenlos aus dem App Store laden kann. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen verfügt dieser Helikopter über Raketen-Schächte, in die man zwei der acht Geschosse einführen und auf Knopfdruck abschießen kann. Um im Büro-Krieg auch bei Dunkelheit zu bestehen, hat der Helikopter eine kleine LED-Leuchte verbaut, die man auf Wunsch einschalten kann.

Weiterlesen

Griffin HELO TC Assault: Spielzeug-Heli jetzt mit Raketen

Vor etwas mehr als einem halben Jahr gab es die ersten Spielzeug-Helis mit iPhone-Steuerung. Jetzt wird aufgerüstet.

Griffin bringt in diesem Monat einen neuen Helikopter mit zusätzlichen Raketen auf den Markt. Vorbestellt werden kann der iPhone-Heli für 49,90 Euro (Arktis-Webshop), ausgeliefert werden soll das Spielzeug ab dem 15. April.

Der offizielle Name lautet Griffin HELO TC Assault, zur Steuerung wird neben dem mitgelieferten Infrarot-Sensor auch eine App benötigt, die man kostenlos aus dem App Store laden kann. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen verfügt dieser Helikopter über Raketen-Schächte, in die man zwei der acht Geschosse einführen und auf Knopfdruck abschießen kann. Um im Büro-Krieg auch bei Dunkelheit zu bestehen, hat der Helikopter eine kleine LED-Leuchte verbaut, die man auf Wunsch einschalten kann.

Insgesamt bietet der Griffin HELO TC Assault nicht viel mehr als herkömmliche und oft günstigere Mini-Helis, abgesehen von der Steuerung mit dem iPhone, die auf Wunsch auch über die Neigungssensoren funktioniert. Als echte iPhone-Junkies haben wir so einen Helikopter natürlich schon einmal ausprobiert, auch wenn es nicht die Version mit den Raketen war. Das Video wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten (YouTube-Link).

Weiterlesen

Bezahlbarer RC-Helikopter soll im April kommen

Ferngesteuertes Spielzeug für iPhone oder iPad scheint in Mode zu kommen. 2011 erwartet uns jedenfalls einiges.

Rollende Panzer und kleine Kugeln haben wir euch bereits vorgestellt. Auch über die bereits vorhandene AR.Drone haben wir bereits berichtet. Doch leider ist gerade die mit einem Preis von rund 300 Euro fast unbezahlbar – zumindest für die meisten von uns.

Die britische Firma Main Sauce hat bereits einen Helikopter und ein Rennauto entwickelt, die sich beide mit dem iPhone steuern lassen sollen. Die Preise sollen mit 80 und 50 Euro dabei sogar im halbwegs vernünftigen Rahmen liegen. Gesteuert werden sollen beide Spielzeuge über eine spezielle App, die Verbindung stellt ein kleines Dongle her, das in den Kopfhöreranschluss des iPhone gesteckt wird.

Besonders viele Informationen gibt es leider noch nicht, gerade was Erscheinung und Verfügbarkeit anbelangt. Wir werden allerdings versuchen in den nächsten Tagen weitere Informationen für euch zu bekommen. Vermutlich wird es im April losgehen, bis dahin müsst ihr euch mit einem kleinen Video zufrieden geben.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de