Pixelmator Pro: Update bringt neue Version von ML Super Resolution mit sich

Version 2.0.4 ist jetzt erhältlich

Für meine täglichen Bildbearbeitungs-Aufgaben kommt in meinem Haushalt die Photoshop-Alternative Affinity Photo (Mac App Store-Link) sehr zufriedenstellend zum Einsatz. Viele Anwender setzen auch auf die macOS-App Pixelmator Pro (Mac App Store-Link), die derzeit zum Preis von 43,99 Euro im deutschen Mac App Store zum Download bereit steht. Die etwa 223 MB große Anwendung kann ab macOS 10.14.4 oder neuer installiert werden und steht in deutscher Sprache bereit. Die Nutzer im Mac App Store vergeben im Schnitt hervorragende 4,8 Sterne für Pixelmator Pro, und auch Apple hat die Anwendung schon mehrfach mit einer Empfehlung versehen.

Die Entwickler der seit 2017 im deutschen App Store erhältlichen Kreativ- und Foto-App haben nun ein weiteres Update für Pixelmator Pro herausgegeben, das die Applikation auf Version 2.0.4 anhebt. Im Blogeintrag der Entwickler heißt es dazu, „Pixelmator Pro 2.0.4 wurde soeben veröffentlicht und bringt eine neue und verbesserte Version des ML Super Resolution Algorithmus, Unterstützung für Hochformatmasken in ProRAW-Fotos, Quick Look-Verbesserungen und ein paar andere Verbesserungen und Korrekturen.“


Unter anderem hält v2.0.4 von Pixelmator Pro die vierte Hauptversion von ML Super Resolution bereit, die mit einer interessanten Verbesserung daher kommt: Die Entfernung von WebP-Komprimierungsartefakten. Das WebP-Dateiformat wird bereits von Pixelmator Pro unterstützt und soll nun dank der wachsenden Beliebtheit im Netz auch weitere Funktionen erhalten. „ML Super Resolution wurde bereits darauf trainiert, JPEG-Artefakte beim Resampling von Bildern zu entfernen, aber mit dem heutigen Update kann es jetzt auch WebP-Artefakte entfernen“, lassen die Entwickler wissen.

„Pixelmator Pro 2.0.4 bringt auch eine sehr schöne Verbesserung für unser Quick Look-PlugIn – genauer gesagt zwei Verbesserungen. Ein Vorschau-PlugIn erzeugt jetzt eine Dateivorschau in voller Größe, wenn eine Datei im Finder in der Vorschau angezeigt wird, und ein Miniaturbild-PlugIn erstellt Miniaturansichten, die auf iCloud-fähigen Geräten synchronisiert werden können, einschließlich solchen, auf denen Pixelmator Pro nicht installiert ist.“

Darüber hinaus gibt es einige kleinere Optimierungen, darunter einen Bugfix für M1-Macs, auf denen verschiedene Photoshop-Pinsel nicht korrekt importiert werden konnten. Das Update auf v2.0.4 von Pixelmator Pro steht allen Usern der App ab sofort kostenlos im deutschen Mac App Store zur Verfügung.

‎Pixelmator Pro
‎Pixelmator Pro
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 43,99 €

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich habe beide Programme.

    Ich finde jedoch Pixelmator Pro irgendwie intuitiver. Oder fällt nur mir das so auf?

    +++

    Ist die ML-Funktion auch auf der iPad-Version aktualisiert worden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de