RainViewer zeigt jetzt die Niederschlagsrichtung an

Wo regnet es gerade?

Während ich in Deutschland RainToday als Wetterradar nutze, kommt im Ausland immer RainViewer (App Store-Link) zum Einsatz. Und mit RainViewer habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, im August werde ich die App für meinen Italien-Urlaub ebenfalls in der Hinterhand haben, wobei es im August in Italien eher wenig regnet.

Kommen wir nun zum Update. Der Entwickler Oleksii Schastlyvyi hat in Version 2.6 eine neue Funktion eingebaut: Niederschlagsrichtung. Auf der Karte zeigen Pfeile an, in welche Richtung sich die Regenwolken bewegen. Das kann man natürlich auch sehen, wenn man die Animation startet, so sieht man aber schneller und auf einen Blick die prognostizierte Niederschlagsrichtung. Optional könnt ihr die Pfeile auch deaktivieren.


Die neue Funktion wird allen Premium-Kunden zur Verfügung gestellt. Premium kostet 3,49 Euro pro Monat oder 16,49 Euro pro Jahr. In Planung sind auch Unwetterwarnungen von nationalen Wetteragenturen, erweiterte Benachrichtigungen, Pro Radardaten und Zellenverfolgung sowie eine neue Ebene für Regenmengen.

‎RainViewer: Wetterradar
‎RainViewer: Wetterradar
Entwickler: Oleksii Schastlyvyi
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. DWD Warnwetter mit dem günstigsten In App Kauf für das Inland, RegenRadar Pro von Wetter Online für Europa, oder Windy. Aber eine weitere App mit Monatsabo für ein Regenradar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de