Run Forrest Run: Neuer Endless Runner begibt sich auf die Spuren von Forrest Gump

Ohne Zweifel war Forrest Gump mit Tom Hanks in der Hauptrolle einer der ganz großen Filme der letzten Jahre. Findige Entwickler haben mit Run Forrest Run aus dem Stoff einen Endless Runner kreiert.

Run Forrest RunRun Forrest Run (App Store-Link) steht als kostenloser Download für iPhones, iPod Touch und iPads im deutschen Store bereit und benötigt neben 79 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 5.0 auf dem zu installierenden iDevice. Eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht vorhanden, daher muss mit englischen Inhalten Vorlieb genommen werden.

Die Geschichte von Forrest Gump, einem etwas minderbemittelten, aber liebenswerten jungen Mann, der auf ungewöhnliche Art und Weise nicht nur zum Kriegshelden im Vietnam wird, sondern auch an wichtigen Ereignissen der amerikanischen Geschichte teilnimmt und mit Glück sogar Millionär wird, hat nicht nur viele Menschen ins Kino gelockt, sondern auch eine Menge Preise, darunter einige Oscars, eingeheimst.

Die findigen Developer von Genera Mobile haben mit Run Forrest Run nun diese Story des lauffreudigen Forrest Gump zum Hauptthema eines Endless Runners gemacht – und das offensichtlich mit Erlaubnis des entsprechenden Filmstudios Paramount: Sogar die Original-Filmmusik und -Grafiken finden sich im Spiel wieder. Ziel des Games ist es natürlich, so weit wie möglich mit Forrest zu laufen, dabei Autos, Bussen, Absperrungen und anderen auf der Straße befindlichen Hindernissen auszuweichen, nebenbei noch Briefe seiner Freundin und unzählige Münzen einzusammeln, und diese später in einem In-Game-Shop gegen kleine Upgrades und Equipment einzutauschen.

Die Steuerung von Run Forrest Run sollte für jemanden, der schon einmal Endless Runner-Klassiker wie Temple Run gespielt hat, kein Problem sein. Auch Run Forrest Run bedient sich der altbewährten Swipe-Gesten, mit denen man springen, sich ducken und nach links und rechts ausweichen kann. Während die ersten 1-2 Kilometer, die Forrest auf seiner Reise durch das ländliche Alabama bis hin zur berühmten Route 66 zurücklegt, noch relativ beschaulich sind, ist erfahrungsgemäß im späteren Spielverlauf mit immer fieseren Hindernissen und schnellerer Laufgeschwindigkeit zu rechnen. Ohne einmalige oder temporäre Upgrades, beispielsweise durch Forrests unbesiegbaren Aufsitzmäher, zieht man schnell den Kürzeren.

Wie bei vielen anderen Endless Runnern auch wird man langfristig nur erfolgreich sein, indem man entweder überdurchschnittlich oft eine Partie absolviert und dabei entsprechende Münzen einsammelt und im Shop eintauscht – oder auf bequeme Art und Weise im In-Game-Shop gegen bare Münze einkauft. Während andere Endless Runner aber die Monetarisierungs-Schraube schon nach kurzer Zeit sehr schnell anziehen, ist Run Forrest Run dank seines moderaten Schwierigkeitsgrades, der bekannten Hintergrundgeschichte und der Möglichkeit, auch im Spiel selbst viele Münzen selbst zu sammeln, ein besseres Beispiel des Endless Runner-Genres.

Kommentare 5 Antworten

  1. Dass ist genau dass selbe Spiel wie Subway Surf da hat Kraine recht wenn man einen Mensch fragen würde der diese beiden Spiele nicht kennt würde er eine fifty-fifty Chance haben !

  2. Forrest Gump „einer der ganz großen Filme der letzten Jahre“?!

    1. der Film is von 1994 <- letzte Jahre? 😉 2. dieser Film ist ein Jahrhundert Meisterwerk!

  3. Schlechte Nachahmung von Subway Surfer, da kann ich mich nur anschließen. Nicht funktionierende Facebookanwendung. Der Vorspann ist recht liebevoll gemacht, dann lässt es ganz stark nach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de