Shazam nun mit unbegrenzter Musikerkennung

12 Kommentare zu Shazam nun mit unbegrenzter Musikerkennung

Ein appgefahren-Nutzer hat uns per Email auf das Update von Shazam (App Store-Link) aufmerksam gemacht und wir möchten euch mitteilen was es Neues gibt.

Shazam ist sicher für viele eine Standard-App, die auf keinem iPhone fehlen darf. Mit der App ist es möglich Musik zu erkennen, in dem man das iPhone einfach zuhören lässt, Shazam das Lied analysiert und danach Titel und Künstler ausspuckt.


Bisher gab es eine Lite-Version, in der die Erkennungen begrenzt waren und eine Pro-Version, in der man unbegrenzt taggen kann. Ab sofort kann man nun auch die Lite-Version ohne Grenzen nutzen. Die Restriktion von sechs Erkennung im Monat wurde nun aufgehoben. Wer also mit ein wenig Werbung leben kann, muss die 4,99 Euro für die Pro-Version nicht ausgeben.

Schon in der Vergangenheit haben wir Alternativen zu Shazam genauer unter die Lupe genommen. Unseren Vergleichtest kann man hier noch einmal nachsehen. Auch dort haben wir Shazam unter die Lupe genommen, aber auch Apps die schon immer kostenlos waren. Shazam ist eine gute Lösung, doch auch die anderen Konkurrenten konnten gut abschneiden.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Wirklich Ne super sache. Da ich jeden Tag vor und nach der Schule Radio hör gibts viele Lieder die erkannt werden müssen. Da waren mir diese 6 imMonat wirklich viel zu wenig wobei ich auch nicht einsehe 5€ für die pro Version auszugeben.was haben sich die Entwickler nur dabei gedacht??? Ich meine ich würde keine 5€ ausgeben um die Werbung wegzubekommen

      1. SoundHound ist auch mein Top-Favorit. Mal bei McDonalds draussen gesessen, ca. 10 m vom Musiklautsprecher entfernt, direkt noch an einer Hauptverkehrsstrasse. iPhone in Richtung Lautsprecher gehalten und Zack -erkannt. Shazam hat leider kein brauchbares Ergebnis abgeliefert.

        Nutze auch die kostenlose, unbegrenzte Version von SoundHound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de