Smarte Videotürklingel von Netatmo kann mittlerweile bestellt werden

Erhältlich bei Amazon und Tink

Anfang der Woche hat Netatmo angekündigt, seine smarte Videotürklingel Ende des Monats auf den Markt zu bringen. Vorbestellungen des knapp 300 Euro teuren Produkts sind jetzt bereits möglich, unter anderem bei Tink.de und auch bei Amazon.

Was ich persönlich sehr spannend finde: Im Gegensatz zu den großen Lösungen von Nest oder Ring wird bei der smarten Videotürklingel von Netatmo kein leistungsstarker Klingeltrafo benötigt, alles von 8 bis 24 Volt liefert dem Gadget genügend Saft.


Um herauszufinden, ob die Videotürklingel von Netatmo mit eurem Haus kompatibel ist, könnt ihr auf der Webseite des Herstellers einen ziemlich gut beschriebenen Kompatibilitätscheck durchführen. Nach wenigen Minuten solltet ihr herausgefunden haben, ob sich eine Bestellung für euch lohnt.

HomeKit Secure Video zum Start noch nicht integriert

Zum Start mit dabei ist eine Unterstützung für HomeKit. Das bedeutet für euch: Wenn jemand auf den Klingelknopf drückt, können auch zusätzliche Aktionen ausgeführt werden. So könnt ihr beispielsweise eine Philips Hue Lampe für kurze Zeit aufleuchten lassen.

Etwas Geduld ist noch gefragt, bis HomeKit Secure Video verfügbar ist. Das Feature hat Netatmo versprochen, zum Start ist es allerdings noch nicht integriert und soll per Software-Update nachgereicht werden. Der entscheidende Faktor ist hier sicherlich die Zulassung von Apple, was sich durchaus noch etwas ziehen kann.

Netatmo Smarte Videotürklingel mit Kamera, WLAN,...
  • ANTWORTEN SIE IHREM BESUCH VON ÜBERALL AUS: Besuch klingelt an der Tür? Per Smartphone sehen Sie, wer es ist und können direkt mit ihm sprechen, egal, ob Sie zuhause oder am anderen Ende der Welt...
  • VERTREIBEN SIE EINDRINGLINGE: Die Personenerkennungs- und die Alert-Zones-Funktion benachrichtigen Sie in Echtzeit, sollte jemand vor Ihrer Haustür lauern. Vertreiben Sie die Person über den...

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

        1. Ich kenne kein einziges und arbeite in der Immobilienbranche. Auch in meiner Nachbarschaft – 3500 Einwohner, 98% EFH – kenne ich kein einziges, das damit ausgestattet ist.

    1. …ich, wenn sie so gut funktioniert wie meine 2 Presence ‼️
      und die Software hat sich über die Jahre gut entwickelt.

      Einzig die fast 2jährige Ankündigung und die Kommunikation von Netatmo finde ich unterirdisch.

      1. Gut gut, ich hätte nur Interesse, wenn die Klingel mit Kamera bei der Hälfte des aktuellen Preises liegt. Alles andere ist völlige Utopie. Als Apple User hat man mit HomeKit eh schon mit überhöhten Preisen zu kämpfen

  1. Ich werde sie auch kaufen. Hauptargument für mich: kein Abo nötig, Videos bleiben auf dem Gerät. Außerdem habe ich auch zwei Présence, die super sind.

  2. Schließe mich einem der Vorredner an, zu teuer. Die Hälfte wäre ok. Aber – für mich das K.O-Kriterium Nr. 1: Kein Hersteller beantwortet die Frage nach einem Diebstahlschutz. Wird das Teil befestigt wie auf dem Werbebildchen, ist die Klingel mit einem Schraubendreher innerhalb von 10 Sekunden von der Wand gehebelt. Fazit: In der Praxis unbrauchbar.

    1. alles ok,
      aber das Wichtigste fehlt leider:
      die Aufnahmen, die der Dieb zwar mitnimmt, sind bei mir schon auf meinem Serverplatz gespeichert !
      Klappt seit Jahren bei meinen beiden Presence ohne Fehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de