Sollte die Apple Watch auch ohne Armband verkauft werden?

Müllvermeidung ist das Stichwort

Die Kollegen bei Cult of Mac haben das Thema angestoßen, gerne möchte ich auch hier auf appgefahren darüber nachdenken. Sollte Cupertino die Apple Watch auch ohne Armband anbieten? Das ist eine berechtigte Frage, denn Apple legt nämlich viel Wert auf Nachhaltigkeit und die Reduzierung von Elektronikschrott.

Nicht ohne Grund werden die neuen iPhones ohne Netzteil ausgeliefert: Die meisten Kunden und Kundinnen werden ein Netzteil schon im Einsatz haben und benötigen somit kein neues. Doch bei der Apple Watch scheint Apple noch anders zu denken, denn mit jeder neuen Apple Watch wird zwingend ein neues Apple Watch-Armband mitgeliefert. Das Argument, dass beim iPhone für das Netzteil gilt, scheint bei der Apple Watch nicht zu gelten. Doch auch hier werden die meisten Kunden und Kundinnen genügend Armbänder im Einsatz haben.


Demnach wäre es lobenswert, wenn Apple beim Kauf einer neuen Apple Watch nur die reine Watch zum Kauf anbieten würde. Aktuell wird man ja zum Kauf eines neuen Armbands gezwungen. Das Armband sollte als Option angeboten werden.

Obwohl ein neues Armband schön und die Qualität der originalen Apple-Bänder toll ist, ist es nicht immer zwingend notwendig. Viele Kunden und Kundinnen haben schon eine kleine Sammlung Zuhause und könnten auf das neue Band verzichten.

Apple Watch verkaufen oder weitergeben

Wenn man eine neue Watch kauft und die alte Uhr verkaufen oder in der Familie weitergeben möchte, könnte man zum Beispiel das neue Armband beilegen. Bei einem Verkauf auf dem freien Markt hat der Käufer dann keine Wahl und muss das Band nehmen, bei der Weitergabe in der Familie wäre es wünschenswert, wenn man den Armbandwunsch vorab abklärt. Das muss natürlich alles koordiniert werden, was nicht immer einfach ist. Wenn man bedenkt, dass bei den Solo Loops zum Beispiel 9 Größen angeboten werden, muss das sehr genau überlegt sein.

Eine Frage des Preises

Originale Apple Watch-Armbänder von Apple sind nicht gerade günstig. Auf dem freien Markt gibt es so viele und tolle Alternativen. Hier kann man nicht nur Geld sparen, sondern bekommt auch genau das passende Armband, das den eigenen Geschmack trifft. Die Apple Watch ist natürlich eine smarte Uhr, gleichzeitig ist eine Uhr aber auch ein Accessoire, welches mit dem passenden Armband individualisiert und abgestimmt werden kann.

Würde Apple das Armband optional machen, würden natürlich auch Einnahmen flöten gehen. Da Apple aber auf Nachhaltigkeit und die Reduzierung von E-Müll pocht, sollte der Hersteller aus Cupertino auch diesen Schritt gehen.

Was meint ihr? Wir sind auf eure Meinung gespannt.

Anzeige

Kommentare 36 Antworten

    1. Geht mit genauso. Und ich kaufe auch nicht jedes Jahr eine neue Watch, dementsprechend wäre das alte Armband dann schon etwas abgenutzt und ein neues wäre nicht schlecht.

  1. Wenn dadurch die Uhr günstiger wird und eine größere Kombinationsmöglichkeit bei den Armbändern möglich wird, ohne dass der Gesamtpreis unwesentlich höher wird ist das eine gute Sache.

    1. Ich schließe mich hier an, da ich sowieso immer mein Gliederarmband nutze! Sollte sich aber auch positiv auf den Verkaufspreis auswirken❗️

      1. Der Preis ist ja mit Armband berechnet. Beispiel: Alu mit Sport Loop ab 429 Euro, Alu mit Lederarmband ab 479 Euro. Würde das Band wegfallen, müsste auch die Watch günstiger werden.

      2. Wer glaubt denn sowas, ohne Armband is der gleiche Preis.
        War beim iPhone doch auch schon.
        Wie kann man nur so eine Debatte anstoßen, lächerlich.
        Selbst wenn die Uhr 1000€ kostet wird sie gekauft. Mit oder ohne Armband.
        Es gibt sooooo viele Leute die fürs Geld nicht arbeiten müssen also was sollllls.

  2. Bei dem Ladegerät ist das Weglassen aus meiner Sicht problematischer, da durch die ständige Änderung der Ladekapazität immer wieder ein neues Ladeteil erforderlich . Hier sollte Apple immer das neuste Schnellladegerät beifügen , um Fehlkäufe zu verhindern, die immer wieder entstehen, wenn die Ladekapazität geändert wird. Bei den Preisen sollte das möglich sein. Die Abschaffung des Ladeteils ist meiner Sicht keine ökologische Entscheidung, sondern diente eher der Renditeoptimierung.

    1. Die alten Ladegeräte funktionieren trotzdem alle noch. Sie können dann nicht ganz so schnell laden wir die neueste Technik, aber trotzdem kann man sie benutzen. Jedes Ladegerät mit einem USB Anschluss kann das Iphone oder die Apple Watch laden.

      1. Sie funktionieren noch aber inzwischen kann man sie nicht mehr gebrauchen weil der usb Stecker nicht mehr passt und wieder Elektro Schrott, meine Frau hat die neue Applewatch gekauft und benutzt ein älteres Ladedock für iPhone und Watch das neue ladekabel kann ich dort nicht anschließen genauso wie an den alten Netzteilen von Apple

    2. @anwar: Du meinst wohl Akku-Kapazität?
      Es ist nicht so, dass Du immer wieder ein neues Ladegerät benötigst. Ganz im Gegenteil. Ich lade meine iPhones (8 und 13 Pro) und iPads(!) immer noch mit dem 5 Watt-Ladegerät meines damaligen iPhone 4S. Man MUSS nicht immer schnell laden, auch wenn man könnte. Das langsamere laden stresst den Akku deutlich weniger und erhöht somit seine Lebensdauer.

  3. Ich ärgere mich immer, wenn ich eine Apple Uhr mit dem Sportarmband kaufen muss ( bei externen Anbietern), obwohl ich dieses Armband gar nicht nutzen möchte….

    1. „ich ärgere mich IMMER“…

      Wie oft kaufst Du eine neue Watch?
      Wenn ich zum Uhrmacher oder Juwelier gehe um mir dort eine Uhr zu kaufen, ist bei dieser auch ein Armband dabei. Auch hier wird keiner um das Armband disktutieren und eine Gutschrift erstellen.

      Abgesehen davon: Müllvermeidung in allen Ehren, aber welche Elektronik steckt denn in dem Armband, wenn es doch hier um „Elektroschrott“ geht?

      1. Genau die Frage habe ich mir auch gestellt. Vielleicht stattdessen einfach nicht jedes Jahr die neuesten Elektronik-Gimmicks kaufen (oder -völlig revolutionär- auf den Markt schmeißen), damit wäre der meiste Elektronikschrott von morgen vermieden.

    1. Es geht doch nur um die Option, die Uhr auch ohne Armband kaufen zu können. Nicht darum, dass Apple keine Armbänder mehr anbieten soll. Apple soll dem Kunden die Entscheidung überlassen, ob man die Uhr mit oder ohne Armband kaufen will.

      1. Geh Dir doch mal ne Rolex kaufen mir der Begründung, dass Du auch ohne deren vollkommen preistreibendes Armband glücklich bist. Geschenkband oder Schnürsenkel reichen Dir absolut für Deine Zwecke. 🤪 Vollkommen das Gleiche.
        Welches stinknormale Uhrengeschäft verkauft nur das Ziffernblatt ohne Armband? Da wirst dann auf ne Taschenuhr verwiesen.
        Oder erzähl der Frau… Schatz, ich weiß, dass Du Ketten liebst, aber in Zukunft kriegst nur noch den Anhänger, kannst ja immer tauschen… 🤣

  4. Halte ich durchaus für sinnvoll. Habe schon mehrfach erlebt dass ich im Store eine andere Kombination aus Armband und Watch-Farbe nehmen musste als die, die ich gerne gehabt hätte – nur weil es die Kombination so nicht auf Lager gab. Also musste ich dann noch das passende Armband extra dazu kaufen.

    Klar, ich hätte auch 4 Wochen warten können bis es die gewünschte Kombination nach Hause geliefert gegeben hätte, aber an der Stelle bin ich ehrlicher Weise zu sehr Fanboy um warten zu können.

  5. Sorry Freddy. Aber das ist wirklich einer der dümmsten Artikel die ich bisher von Dir gelesen habe. Eine Watch ohne Armband?? Echt jetzt? Wie schon mein Vorredner sagte. Bald kommt die Diskussion ob man ein Auto ohne Räder anbieten sollte. Man bevorzugt ja die Reifenmarke seines Vertrauens. Eine Wurstsemmel ohne Wurst. Ein Buch ohne Seiten. Ein Cheese Burger ohne Käse. Oder wie wäre ein MacBook ohne Tastatur? Kann ja ne externe Tastatur kaufen und die bei allen Modellen verwenden. Mensch Leute ich bin grad echt sprachlos. Hauptsache irgendeinen Schwachsinn raushauen…

    1. Was genau spricht jetzt gegen eine neue Apple Watch ohne mitgeliefertes Armband? Ich hab das häßliche Original Armband meiner Apple Watch noch nicht mal ausgepackt. Da kam direkt ein Armband eines Drittanbieters dran und das Originale wird vermutlich irgendwann unbenutzt in den Müll fliegen.

  6. Ich fände das gut. Und wer will kauft einfach ein Armband dazu. Das schaffen dann sogar auch die Vorredner, die wohl erst noch etwas „reifen“ müssen 🙂

  7. Ich fände es gut wenn man die Apple Watch ohne Armband kaufen könnte und diese dadurch günstiger würde, aber ich glaube nicht das Apple das machen würde. Ich kaufe nicht jedes Jahr ein Watch ich hatte die S2 und bin letztes Jahr auf die s6 umgestiegen aber habe schon eine Handvoll Armbänder auch Apple Armbänder.
    Und den Vergleich mit den Reifen ist Quatsch, wenn man ein Par richtig geile Felgen hat und ein neues Auto kauft würde man sie auch mitnehmen wenn sie passen würden aber in der Regel passen die nie auf ein anderes Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de