Apple Watch Display im Größenvergleich: Mehr ist besser

Umstieg lohnt sich nur von einer alten Watch

Die Apple Watch Series 7 ist seit wenigen Tagen auf dem Markt und bietet unter anderem ein größeres Display. Da sich die Neuerungen der Apple Watch 7 in Grenzen halten, ist das größere Display sicherlich ein starkes Verkaufsargument. Aber lohnt sich ein Umstieg nur wegen eines größeren Displays? Jein.

Ich muss aber auch sagen, dass das größere Display toll ist. Es werden mehr Inhalte angezeigt und der das Angezeigte läuft bis in die runden Kanten hinein. Der Formfaktor ist dabei grundlegend gleich geblieben, allerdings wurde das Display komplett neu entwickelt und die Ränder um 40 Prozent verkleinert. Insgesamt gibt es 20 Prozent mehr Bildbereich im Vergleich zur Series 6 und über 50 Prozent mehr Display als bei der Series 3. Auch die höhere Helligkeit macht sich bemerkbar.


Eigens für die Watch 7 entwickelte Zifferblätter profitieren vom neuen Display. Das Zifferblatt „Kontur“ zeigt die Zahlen 1 bis 12 zum Beispiel am Rand an, wobei die Zahlen über die runden Kanten hinweg „gebogen“ sind. „Modular Duo“ zeigt mehr Daten an, gleiches gilt auch für die Weltuhr. Des Weiteren sind Eingaben auf der Uhr einfacher, unter anderem kann man ja jetzt mit einer Tastatur über Wischgesten Nachrichten schreiben. Das funktioniert ganz gut, längere Texte tippe ich hier aber nicht. Dann diktiere ich meine Nachricht lieber mit Siri.

Bei der Eingabe des Codes vertippt man sich seltener, da die einzelnen Zahlen größer sind. Generell ist das größere Display praktisch, dennoch macht es wenig Sinn von der Watch 6 auf die Watch 7 umzusteigen. Im direkten Displayvergleich und auch auf dem Papier gibt es mehr Inhalt, aber dafür direkt zu einer neuen Uhr zu greifen, ist meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig.

Wer von einer älteren Generation umsteigt, wird sich nicht nur über ein besseres Display freuen, sondern auch über eine insgesamt schnellere Uhr. Ich gehe davon aus, dass auch die meisten Nutzer und Nutzerinnen nicht jedes Jahr zu einer neuen Apple Watch greifen. Wer hier alle 2 bis 4 Jahre ein Upgrade macht, wird den Schritt auf die neue Watch auch merken. Da lohnt sich die Investition.

Abschließend die Frage an euch: In welchen Abständen greift ihr zu einer neuen Apple Watch?

Apple Watch Series 7 (GPS, 41mm) - Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband Product(RED) -...
309 Bewertungen
Apple Watch Series 7 (GPS, 41mm) - Aluminiumgehäuse Product(RED), Sportarmband Product(RED) -...
  • Mit dem GPS Modell kannst du Anrufe annehmen und Textnachrichten vom Handgelenk aus beantworten
  • Das Always-On Retina Display hat einen fast 20 % größeren Displaybereich als die Series 6, damit du alles besser sehen und einfacher bedienen kannst

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. Ich hab noch die 6er und wechsele maximal alle zwei Jahre – wie beim iPhone auch 🤷🏻‍♀️ die sieben is toll aber reizt nicht genug für einen früheren Wechsel. Mal sehen was nächstes Jahr kommt ☺️

    1. In diese Richtung (größere Displays) wird es wohl auch zukünftig bei der Apple Watch gehen können. Hier ist sicher die mögliche Preisspanne/ Umsatz noch nicht maximiert.

      Trage seit knappen 10 Monaten die 6er Watch und könnte mich noch mit einem größeren Display anfreunden, zumal meine analoge Uhr auch größer war/ist.

      1. Genau so sieht’s aus
        Wie sie damals bei den iPhones 3,4,5 noch kleine Displays hatten war mein Wunsch auch nach größeren Displays. Meine analoge Uhr hat 46mm alles was kleiner als 42mm ist, sieht für mich wie eine Damenuhr aus. Deswegen ist bei der Apple Watch Luft nach oben.

  2. Solange die das „doofeW Design haben, werde ich bei der 5er bleiben.

    Die Samsung Galaxy Watch 4 (keine Classic) mit 44mm rund sieht gut aus. Da sollte sich Apple ein Beispiel nehmen.

  3. Ich bin tatsächlich von meiner Series 0 auf die 7 umgestiegen und das hat sich nach den vielen Jahren tatsächlich gelohnt. Hauptaugenmerk Display, aber auch unter der Haube und hinsichtlich Sensoren und Features tat sich einiges! Habe aber nur die GPS-Version genommen, die LTE hat mich persönlich hinsichtlich Mehrwert nicht überzeugt.
    Ich nehme aber an, das die nächste 8er dann wieder einen deutlichen Unterschied – auch im Leistungsumfang – zur 7er ist, mehr als der Sprung von 6 zu 7.
    Schaue ich mir die aktuelle Entwicklung an, dürfte jedoch auch der finanzielle Unterschied beim nächsten Modell enorm sein.

  4. Ich habe eine 4er, die macht noch tadellos alles was sie soll. Daher habe ich derzeit keinen Grund zum Umstieg wegen etwas mehr Displayfläche.

    Ich warte drauf dass eine neue Version auch Blutdruck messen kann, für den Mehrwert würde ich ohne zu zögern umsteigen.

  5. Ich denke, dass zumindest für mich relevanter Punkt sollte bei der Empfehlung des Umstieg von der Version 5 berücksichtigt werden:

    Apple hat den Preis der Version 7 im Vergleich zu der Version 6 nicht erhöht. Ich gehe davon aus nächstes Jahr, wenn die Version 8, vielleicht mit einem neuen Design, veröffentlich wird, wird auch der Preis erhöht. GGf. kann es auch eine Art „Pro Version „ geben, die mehr Sensoren (wie zuverlässig diese funktionieren werden ist eine andere Frage… die Blutsauerstoffmesseung ist beispielsweise m.E eher eine Spielerei) beinhaltet , aber auch noch teurer wird. In meinem Fall gehe ich von der Preiserhöhung von 459 auf 499 aus (ja, ist Spekulation, aber nicht unrealistisch). Ich weiß nicht, ob ich nächstes Jahr bereit bin 499 zu bezahlen. Täte ich das nicht, hätte ich eine 3 Jahre alte Watch, mit einem 3 Jahre altem Akku, die vielleicht nur einen Teil der neuen Funktionen von Watch OS9 unterstützen wird.
    Aktuell kann ich noch die Version 5 relativ gut verkaufen, daher sollte man sich tatsächlich überlegen auch von der 5 umzusteigen… zumindest ich tue das.

  6. Ich habe mir letzte woche mit der se in 44mm meine erste apple watch geholt, die 7er hat mir für 170€ aufpreis zu wenig mehrwert und die neuen farben gefallen mir auch nicht.
    Vor einem jahr hatte ich noch eine drei jahre alte fossil wearos watch aus android zeiten welche ich nach dem wechsel zum iphone 12 aber verkauft habe.

    Ich denke aber das ich mir die nächsten 2-3 jahre keine neue aw kaufen werde, die neuerungen halten sich wie beim iphone ja in grenzen so das man die apple produkte schon problemlos 3-4 jahre nutzen kann.

  7. Kurze Frage. Ich habe die 7er 45mm Nike.
    Wie bekomme ich die Tastatur????
    Bei Nachrichten, Mail, WhatsApp habe ich immer nur die Möglichkeit Smileys, kritzeln oder diktieren zu wählen. Wenn ich von unten nach oben ziehe sollte die Auswahl der Tastatur kommen, kommt bei mir aber nicht. Da kann man nur kritzeln auswählen.
    Habt ihr eine Ahnung wie ich an die Tastatur komme?

  8. Ein größeres Display ist natürlich schön. Aber sind dabei die physischen Abmaße gleich geblieben? Habe ein sehr schmales Handgelenk und eine größere Uhr ginge nicht mehr.
    Ansonsten überspringe ich immer eine Generation. Bisher 1, 3 und 5. 7 lasse ich aber aus und warte auf die nächste Generation, die hoffentlich mehr Innovation bringt

    1. Ja, im Vergleich zu meiner 41mm Series 0 ist sie von den Abmessungen kaum größer, das zur Verfügung stehende Display ist aber deutlich MEHR.
      Die Watch ist ja nicht breiter geworden, nur länger – deshalb kann man ja auch alle Armbänder durch die Bank weg weiterbenutzen bei der 7er.

  9. Bin von der 6 umgestiegen. Möchte nicht mehr zurück. Wegen des Displays.
    Und wenn man sich eins jährlich leisten kann, dann eine neue Watch (besonders wenn man Alu hat und kauft). Für 250 € habe ich jetzt ein Jahr die neueste Uhr.

  10. Ich nutze immer noch die 3er mit LTE seit 2017. Sie funktioniert tadellos, sodass ich momentan immer noch nicht wechseln würde. Reizen würde mich die 7er mit dem “riesigen” Display schon aber mal sehen, was Apple heute Abend noch alles so anbietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de