Sonos Voice Assistant: Code-Zeilen verraten erste Sprachbefehle

Noch kein Starttermin bekannt

Es ist so etwas wie ein offenes Geheimnis, dass Sonos an einem eigenen Sprachassistenten arbeitet. Immerhin hat man 2019 Snips übernommen, einen Sprachassistent mit Fokus auf Datenschutz. Zudem hat man Anfang dieses Jahres eine Umfrage an ausgewählte Kunden verschickt, in der bereits eine mögliche neue Funktion mit dem Namen „Sonos Voice Control“ angesprochen wurde.

Laut der Umfrage sollen die beiden Wörter „Hey Sonos“ ausreichen, um die Spracherkennung zu starten. Die Befehle selbst sollen dann lokal auf dem Gerät verarbeitet und nicht in die Cloud gesendet werden.


Nun hat ein Reddit-User im Code der Sonos-App zahlreiche Einträge mit Sprachbefehlen gefunden, die möglicherweise schon bald zum Einsatz kommen könnten. Hier ein Überblick, was unter anderem möglich sein soll:

  • play Sonos radio
  • turn volume down
  • pause
  • play music
  • volume up
  • set volume to 20%
  • skip this song
  • what’s playing?
  • add Bathroom
  • pause Bedroom
  • play jazz everywhere
  • Night Sound
  • check battery

Spannend ist zudem die Tatsache, dass Sonos Voice Control gleichzeitig mit Amazon Alexa funktionieren soll, nicht aber mit dem Google Assistant. Was wohl unter anderem auch an dem Zwist liegen dürfte, den Sonos und Google aktuell haben.

Und was sagt Sonos dazu? „Wir kommentieren keine Gerüchte oder Spekulationen, aber wie wir bereits erwähnt haben, arbeitet unser Team an Möglichkeiten zur Verbesserung der Sprachsteuerung auf Sonos“, teilt das Unternehmen gegenüber The Verge mit.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de