Stein-Gruppe: Mobile Autosuche inklusive Unfallratgeber

Ich selbst habe zum ersten Mal von der SteinGruppe gehört, doch nach kurzer Recherche im Internet stellt man fest, dass es sich um eine Autohaus-Kette handelt mit derzeit sieben Standorte entlang der Autobahn A4.

Die Standorte sind Gummersbach, Waldbröl, Rösrath, Engelskirchen und Bergisch Gladbach. Neben Verkauf und Reparatur von Fahrzeugen, bietet das moderne Unternehmen ein großes Dienstleistungsangebot. „Gemeinsam für den Kunden in Bewegung“, so lautet das Motto der SteinGruppe.


Doch widmen wir uns nun der 1,7 MB kleinen Applikation (App Store-Link) die gratis im App Store vertrieben wird. Der Download ist schnell getätigt, die Installation schnell abgetan und schon kann es losgehen.

Natürlich dreht sich alles um das Thema Auto und die SteinGruppe. Durch die Integration einer Fahrzeugsuche, ist man schnell in der Lage sein Wunschfahrzeug zu suchen. Die Suchmaske beinhaltet in welchem Autohaus man suchen möchte, außerdem die Automarke, die Erstzulassung und/oder der Hersteller.

Selbst die Ausstattung wie Klimaanlage, ESP, Sitzheizung, Navigationssystem oder ein Tempomat kann direkt am iPhone eingestellt werden. Dies sind nur einige nennenswerte Beispiele. Die Fahrzeugsuche beinhaltet animierte Video-Clips bei Neu- und Gebrauchtwagen ab 25.000 Euro. Die Fahrzeugbilder sind via Slideshow zu betrachten. Hat man sein Wunschfahrzeug gefunden, gibt es hilfreiche Informationen zur Laufleistung, Kraftstoffart, Farbe, Hubraum und natürlich der Motorleistung. Zudem findet man dort eine Produktbeschreibung und kann das Auto auf einer Merkliste zu den Favoriten hinzufügen. Möchte man nun eine Anfrage an das Autohaus schicken, genügt ein Klick und schon gibt es eine vorgefertigte Email, die man nur noch absenden muss und sofort wird man automatisch kontaktiert.

Des Weiteren verfügt die Stein-Gruppe-App über einen Unfallratgeber inklusive Taschenlampenfunktion. Man hat somit die Möglichkeit direkt nach einem Unfall, via iPhone, ein Formular auszufüllen und Bilder anzuhängen um diese Informationen direkt an das Service-Team der SteinGruppe zu senden. Außerdem kann man im Ratgeber nachlesen, wie man eine Unfallstelle zu sichern hat, wie man Verletzte versorgen und welche Daten man auf jeden Fall notieren sollte.

Die hilfreiche Pannenhilfe-Option beinhaltet die direkte Anruffunktion zu den Notrufnummern der jeweiligen Hersteller sowie zum SteinGruppe-Service.

Der Nutzer hat zudem noch die Möglichkeit durch Service- und Zubehörangebote zu blättern. Unter dem Menüpunkt Kontakt findet man alle Adresse und Telefonnummern der Autohäuser der SteinGruppe. Möchte man direkten Kontakt zu einem bestimmten Mitarbeiter aufnehmen, kann man unter Team alle Mitarbeiter mit Kontaktdaten einsehen.

Abschließend gibt es noch die Möglichkeit bei kleineren Schäden den „Stein-Clever-Repair-Service“ zu nutzen.

Hierzu lädt man bis zu 5 Bilder zur Schadensdokumentation hoch und leitet diese inklusive der eigenen Kontaktdaten an den Stein-Service weiter. Dies spart Zeit und der Servicemitarbeiter kann bequem anhand der Bilder einen Kostenvoranschlag für die Reparatur erstellen.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich habe mir den Artikel längere Zeit angesehen, konnte aber den Hinweis „Werbung“ nicht finden.
    Was ich damit sagen will? Ihr müsst nicht über jeden Kram berichten, nur weil’s ’ne App dafür gibt. Und hier finde ich, ist die Werbung etwas sehr auffällig.

  2. Guter Artikel! Und gibt auch her das ihr euch nicht nur auf Spiele beschränkt!
    Und wenn es tatsächlich Werbung war – vollkommen in Ordnung! Sehe da keinen Unterschied zu Berichten von anderen Apps. Auf eine gewisse Art und Weise sind alle Berichte irgendwie Werbung! Hätte ich ne eigene App. – die würde ich mir von euch anschauen lassen und mit entsprechender Kritik leben müssen. Ob positiv oder negativ.

    1. Werbung ist in meinen Augen nicht gleich Werbung. Wenn ich einen Artikel über ein Spiel oder zB. über eine Wetterapp lese, ist das etwas anderes, als wie hier einen Bericht über eine Firma, die ihre Waren verkaufen will.
      Wenn ich ein Auto kaufen möchte, dann gibt es genügend Apps, bei denen ich im gesamten Bestand der zum Verkauf stehenden Fahrzeuge suchen kann und nicht nur die sehe, die EIN Händler hat. Dienstleistungen am Fahrzeug erfrage ich hier direkt vor Ort und für Unfalltipps gibt es eine App von meiner Versicherung.
      Sicher ist der Artikel (wie immer) gut geschrieben, hat aber für mich keinerlei Bezug zu den Themen, die appgefahren sonst für mich ausmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de