Stiftung Warentest: Apple liefert besten Reparatur-Service

Die Stiftung Warentest hat Smartphone-Reparaturen bei verschiedenen Herstellern unter die Lupe genommen.

Angry man showing broken smartphone

Das dürfte wohl schon einigen appgefahren-Lesern passiert sein: Das Handy fällt aus der Hand oder aus der Tasche und knallt auf den Boden. Ein Riss im Display, eine fette Macke im Gehäuse. Spaß macht die Nutzung danach nicht mehr. Aber wo lässt man sein Smartphone am besten reparieren? Die Stiftung Warentest hat den Reparatur-Service bei mehreren Herstellern und unabhängigen Anbietern getestet. Wir fassen die Resultate für euch zusammen.


Fangen wir mit der erfreulichsten Nachricht an: Apple kostet zwar im Durchschnitt mehr als andere Hersteller, erreicht im Test aber als einziger das Qualitätsurteil „gut (2,0)“. Einzig Mängel in den AGB führen zu einer Abwertung, bei der Reparatur und der Kundenorientierung sammelt Apple dagegen ausschließlich Pluspunkte. Vor allem an die durchschnittliche Reparatur-Dauer von nur drei Tagen kommen die anderen Hersteller nicht heran.

Was die Stiftung Warentest gar nicht berücksichtigt hat: Apple bietet für faire 29 Euro auch einen Express-Austausch an. Nach einem Gespräch an der Apple-Hotline wird euch zunächst ein neues iPhone zugeschickt, bevor das defekte iPhone einen Tag später abgeholt wird. So entfallen Wartezeiten und ihr müsst nicht ohne iPhone auskommen. Zum Vergleich: Bei Samsung wartet man 10 Tage auf die Rücksendung des reparierten Geräts. Ein weiterer Vorteil des Express-Austauschs: Ihr bekommt ein generalüberholtes iPhone ohne Kratzer und Gebrauchsspuren.

Handyreparatur123 bester getester Drittanbieter

Falls euch die Reparatur bei Apple zu teuer ist, empfiehlt die Stiftung Warentest mit einer Gesamtnote von „befriedigend (2,7) den Reparatur-Service von Handyreparatur123. „Der Firmen­slogan ‚Klick Klick Hurra‘ trifft es nur zum Teil. Per Maus­klick lässt sich die Repa­ratur beauf­tragen. Die war mittel­mäßig, teils recht teuer, aber relativ f­lott“, schreibt die Stiftung Warentest. Immerhin heißt es auch: „Apple preis­wert. Günstig war die iPhone-Repa­ratur für 139 Euro. Das Ersatz­dis­play reichte sogar an Originalqualität heran.“

Das Fazit der Stiftung Warentest wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Dort heißt es unter anderem: „Alle Schäden beseitigten nur die Hersteller Apple und Huawei einwand­frei. Huawei nimmt sich aber sehr viel Zeit. Unabhängige Online-Reparatur­dienste können in Einzel­fällen eine Alternative sein.“ Nicht unterschlagen wollen wir euch den wohl besten Tipp: „Angesichts der Nach­lässig­keit der Reparaturbranche gilt Vorsicht statt Nach­sicht: Eine gute Schutz­hülle fürs Handy wirkt Wunder.“ (Foto: Depositphotos/bloomua)

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Meine iPhone Reparatur war auch top und das ich war voller Hoffnung das das beim macbook auch klappt. Ende der Geschichte war das mein macbook mehr als 4 Wochen da war und mir zweimal mit neuen Fehlern zurückgegeben. Beim dritten mal wieder hinbringen habe ich nicht mal einen sofortigen Termin bekommen sondern sollte stundenlang warten. 480 euro hats auch noch gekostet. Also bei mir ist es nicht so prall gelaufen. Vielleicht ein Einzelfall aber es ist nicht alles wunderbar in der applewelt. Eher enttäuschend.

    1. Du hast nicht dazu geschrieben, wo die Reparaturen denn gemacht wurden.
      Apple-Reseller haben übrigens oft eigene Hinterhof-Schrauber, die Reparaturqualität kann da sehr unterschiedlich sein. Bin da zweimal an einem Amateur ausgekommen, weshalb ich insgesamt drei neue ipad3 hatte (die Reklamationen der Reparaturen haben zum sofortigen Austausch des Gerätes geführt). Immer beim autorisierten Apple Reseller hier in der Nähe.
      Beim nächsten Vorfall wird Apple getestet, das steht jetzt fest.

  2. Der Express Austausch geht aber nur mit Apple Care oder irre ich mich da?
    Ich habe mal mein iPhone 4 im Store getauscht wegen defektem Homebutton, ging damals mit Apple Care vollkommen problemlos.

  3. Kurze Frage, mit dem Expresstausch:
    Man kriegt ein Ersatzgerät und schickt seins ein.
    Schickt man dann später das Ersatzgerät zurück und kriegt das Original wieder?
    Oder ist das Ersatzgerät dann mein und Apple verkauft mein altes repariertes dann als Generalüberholtes weiter?

    1. Du bekommst ein neues Gerät von Apple zugesendet, mit dabei ist ein Rückumschlag für das defekte Gerät. Damit sendest Du schnellstmöglich das defekte Gerät zurück. Damit ist alles erledigt. Du behältst das neue Gerät und was Apple mit dem defekten… Wer weiß…..

    2. Vielleicht noch erwähnenswert das die Kreditkarte mit dem Wert des Gerätes belastet wird und man die Erstattung erhält wenn das defekte Gerät bei Apple angekommenen ist

        1. Vielen Dank für eure Antworten. Da muss ich nochmal nachfragen:
          Soll ich das so verstehen, wenn das Ersatzgerät 700€ Wert ist und meine Gerätschaft in Apples Augen nur 300, dann werden mit 429€ (die 29€ Gebühren also noch) abgebucht oder wie?

          1. Nee, das beläuft sich ja auf Garantiefälle. Zahlen musst du da nix. Wobei ich die Praxis, generalüberholte Geräte als Austauschgeräte zu versenden, mehr als zweifelhaft finde.

    1. Ja,funktioniert auch dann…
      Wichtig ist nur,dass nicht vorher schon andere Reparaturversuche nicht-authorisierter Apple-Partner unternommen wurden…somit ist AppleCare(+) auch anderen Versicherungen (die bestehen oft auf eigene Werkstätten) vorzuziehen…

  4. Das ist nicht mehr aktuell!

    Der Auskunft des Apple Supports zufolge wird seit einem halben Jahr kein Ersatzgerät mehr zur Verfügung gestellt ausgenommen man hat den Apple Care Protection Plan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de