Aktualisierung für ToDo-App Things: Hinzufügen von Aufgaben per E-Mail möglich

Unter iOS gehört die Aufgabenverwaltung Things wohl zu den beliebtesten ihrer Art.

Die Entwickler von Cultured Code sind dementsprechend darauf bedacht, regelmäßige Updates und Verbesserungen für ihre 10,99 Euro teure iPhone- (App Store-Link) und 21,99 Euro teure iPad-App (App Store-Link) herauszubringen. Zugegeben, die Preise für die beiden iOS-Apps haben es in sich, und nicht jeder Apple-User mag bereit sein, so viel Geld in eine ToDo-App zu investieren.

Weiterlesen

Notebooks: Umfangreiches Multitalent lässt sich gleichzeitig auf iPhone, iPad und Mac nutzen

Zwar bringt Apple werksseitig eine eigene Notiz-App mit, allerdings ist diese im Gegensatz zu Notebooks geradezu rudimentär ausgestattet.

Notebooks ist in zwei verschiedenen Versionen in Deutschland erhältlich: Zum einen gibt es eine 11,99 Euro teure Universal-App (App Store-Link) für iPhone und iPad, weiterhin wird eine eigene Mac-Applikation (Mac Store-Link) angeboten, die derzeit für 26,99 Euro erstanden werden kann. Beide Lösungen verbrauchen auf den zu installierenden Geräten weniger als 15 MB an Speicherplatz. Zumindest in der Variante für iOS stellt der Entwickler Alfons Schmid schon eine deutsche Lokalisierung bereit – Mac-User können Notebooks bisher nur in englischer Sprache nutzen.

Laut des Developers ist Notebooks „die ideale Lösung für Sie, wenn Sie Ihre Gedanken und Ideen aufschreiben wollen, egal wo Sie sich gerade befinden, Ihre Notizen und Unterlagen gern an einem einzigen Ort und in unmittelbarer Reichweite aufbewahren, oder Ihre Notizblöcke durch eine flexible, platzsparende und elegante Lösung auf Ihrem iPad ersetzen möchten.“

Weiterlesen

NoteSuite: Notizen, Dokumente und Aufgaben zusammengefasst in einer App

Mittlerweile gibt es ja Apps zu fast jedem Thema. Schön wäre es dann nur noch, wenn eine Applikation gleich mehrere Themengebiete zusammenfasst – so wie NoteSuite.

Die Produktivitäts-App ist sowohl in einer Version für das iPad (App Store-Link) im deutschen App Store vertreten, als auch mit einer Mac-App (Mac Store-Link). Während die mobile Variante mit 1,99 Euro zu Buche schlägt, fallen im Mac App Store 4,99 Euro für NoteSuite an. Beide Apps mit ihren 42 MB (iPad) bzw. 33 MB (Mac) sind in deutscher Sprache nutzbar und verfügen über eine drahtlose iCloud-Sync-Funktion zum Abgleichen von Inhalten.

NoteSuite vereint gleich mehrere wichtige Optionen in einer einzigen App: Es lassen sich nicht nur umfangreiche Notizen mit Text, Sprachdateien, Bildern und Gliederungen anlegen, bearbeiten und sortieren, sondern auch eine vollständige Aufgabenverwaltung einrichten. Dazu greift NoteSuite auf den eigenen Kalender zu und übernimmt die dort angelegten Ereignisse. Natürlich lassen sich auch in der App Aufgaben hinzufügen, dies sogar innerhalb von Notizen oder als eigenständige Aufgabenlisten. Die App listet dabei unter anderem heute fällige Aufgaben, mit speziellen Etiketten versehene oder spezifische Projektaufgaben separat auf. 

Weiterlesen

Taskulous: Neuer und kostenloser Aufgabenverwalter

Apps, mit denen man Aufgaben verwalten kann, gibt es wie Sand am Meer. Heute gesellt sich eine weitere dazu.

Wir haben schon recht viele To-Do-Apps vorgestellt, doch heute möchten wir euch eine weitere, derzeit kostenlose, Alternative vorstellen.

Taskulous (App Store-Link) ist nur für das iPhone zu haben, bietet aber nur einen eingeschränkten Funktionsumfang an. Natürlich können Aufgaben mit einem Namen, ein paar Notizen und einem Enddatum angelegt werden. Durch einen Klick in der Inbox können Aufgaben schnell als erledigt markiert werden. Zudem gibt es eine Übersicht mit Heute, Angesetzt und irgendwann.

Wer einen Aufgabenverwalter ohne viel Schnick-Schnack sucht, wird sich über Taskulous freuen. Doch wir möchten euch noch auf andere, von uns schon vorgestellte, Alternativen verweisen.

Die Wunderlist ist ebenfalls eine Gratis-App und steht für iPhone und iPad bereit. Hier gibt es sogar ein extra Software, damit Aufgaben mit dem Rechner synchronisiert werden können. Wem die beiden genannten Programme nicht zu sagen, könnte noch einen Blick auf Evernote werfen. Wer eine kleine Investition nicht scheut, bekommt unseren Segen für 2Do.

Weiterlesen

Wunderlist HD: Kostenlose Aufgabenverwaltung auf dem iPad

Nicht das es seit gestern die Wunderlist fürs iPad gibt, auch die iPhone-Version hat ein großes Update bekommen.

Erst Anfang Januar hatten wir über die iPhone-Version berichtet und waren positiv überrascht, doch nun gibt es die gleiche App auch fürs iPad – beide Apps sind Gratis-Apps.

Bei vielen To-Do-Apps liegt der Preis zwischen drei und sieben Euro, doch für Wunderlist muss man nichts bezahlen, bekommt trotzdem eine gute App. Nach dem Update gibt es jetzt sogar Push-Nachrichten und einen Landscape Modus. Natürlich wurden diese Funktionen direkt in die iPad-Version eingebaut.

Zur App selbst gibt es eine Desktop-Software die für Windows und Mac verfügbar ist. So kann man kinderleicht alle Notizen und Aufgaben schnell und einfach synchronisieren. Um den Dienst nutzen zu können muss man sich allerdings einen Account anlegen, was in wenigen Minuten erledigt ist.

Wir finden, dass die App Wunderlist (HD) gelungen ist und da sie kostenlos ist, kann man hier nichts falsch machen. Nach dem Update rückt es immer näher an die kostenpflichtigen To-Do-Apps heran.

Weiterlesen

2Do Aufgabenverwaltung jetzt für nur 2,39 Euro

Erst vor zwei Tagen haben wir berichtet, dass 2Do jetzt als Universal-App vorliegt. Nun kann man diese App für nur 2,39 Euro statt 5,49 Euro kaufen.

2Do gibt es schon seit Oktober 2009 und hat viele Updates hinter sich. Schon die iPhone Version konnte uns überzeugen – die iPad Version sieht vielversprechend aus und wird bald den Weg in unsere Testwerkstatt finden.

Die Funktionen von 2Do haben wir schon mehrmals erläutert und können hier und hier nachgelesen werden. Wem der Kalender zur Aufgabenverwaltung nicht ausreicht muss zu einer Alternative greifen. Da 2Do derzeit ein Schnäppchen ist empfehlen wir euch natürlich diese App.

Der reduzierte Preis gilt nur für wenige Stunden. Nicht lange warten – zugreifen!

Weiterlesen

Todo: Tolle Aufgaben-Planung auf dem iPad

Wer noch eine App zur Aufgabenverwaltung sucht, sollte sich Todo zum Einführungspreis von 3,99 Euro nicht entgehen lassen. Wir stellen das Tool vor.

Manche von uns haben den Kopf nur zum Haarschneiden, da helfen auch keine Knoten in irgendwelchen Taschentüchern mehr. Unterstützung im täglichen Leben und die Verwaltung von Aufgaben und Erinnerungen soll Todo auf dem iPad vereinfachen. Aber was kann die App, die es in einer kleinen Version bereits für das iPhone gibt, wirklich?

Auf den ersten Blick macht Todo einen sehr aufgeräumten Eindruck. In einem kleinen Notizbuch werden links alle Ordner angezeigt, auf der rechten Seite findet man die bereits vorhandenen Aufgaben. Außerdem sind sämtliche Farben, sei es das Papier oder das Leder, in den Einstellungen anpassbar.

Will wichtiger als das Aussehen ist jedoch die Verwaltung der Aufgaben. Mit einem Klick auf das Plus-Zeichen (+) bekommt man eine Auswahl verschiedener Aufgabentypen präsentiert, zwischen denen man sich entscheiden kann. Neben einfachen Aufgaben gibt es verknüpfte Projekte, Checklisten oder einfache Erinnerungen daran, jemanden anzurufen oder eine E-Mail zu versenden.

Erstellt man eine Aufgabe, kann man viele Optionen einstellen. Vom Fälligkeitsdatum (natürlich mit Push-Erinnerung) bis hin zur Wiederholung oder bestimmten Tags, mit denen man die Aufgabe abspeichern will. Wer keine Zeit hat sich durch die Menüs zu klicken, kann auch eine Blitz-Aufgabe erstellen – einfach auf das Zeichen klicken, Titel eingeben und fertig.

Berührt man eine bestehende Aufgabe, kann man sie bearbeiten. Auch verschieben oder löschen ist ohne großen Aufwand möglich. Und wenn die Aufgabe erledigt ist, hakt man sie einfach im betreffenden Feld ab. Und wenn man eine Erinnerung nicht mehr findet, kann die integrierte Suche helfen.

Natürlich muss man auch in der großen Todo-Variante nicht auf Synchronisations-Möglichkeiten verzichten. Hier hat man entweder die Möglichkeit, iCal oder Outlook per Wi-Fi und einer kleinen Zusatzsoftware, oder über den Online-Dienst Toodledo.com zu verwenden. Natürlich kann man seine Aufgaben so auch auf das iPhone laden. Eine direkte Möglichkeit per iTunes gibt es leider nicht.

Weiterlesen

Erstmals reduziert: Todo für 3,99 Euro

Seit fast zwei Jahren gibt es Todo im App Store. Nun ist die Applikation zum ersten Mal reduziert worden.

Bisher hat Todo, das in unserem Test gute vier Sterne erzielt hat, ganze 7,99 Euro gekostet. Für eine Aufgaben-Applikation wollen viele User nicht so viel Geld ausgeben, nur die wenigsten von uns werden in Todo investiert haben. Nun gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, das Programm zu einem reduzierten Preis zu erwerben.

Zum Start der Software auf dem iPad, wo Todo direkt auf den ersten Platz der amerikanischen Verkaufscharts nach oben schoss, haben die Entwickler die iPhone-Version um 50 Prozent reduziert – es werden nur noch 3,99 Euro fällig.

Was bietet euch Todo? Über eine WiFi-Verbindung könnt ihr eure Aufgaben mit eurem Windows-PC oder Mac synchronisieren, unterwegs könnt ihr den Online-Dienst Toodledo nutzen. Per Push-Benachrichtigung wird dann kann Termin mehr vergessen.

Gleich mehrere Anwendungen arbeiten auf dem iPhone mit Todo zusammen. Darunter unter anderem Notebook oder der der GoodReader.

Weiterlesen

Für kurze Zeit reduziert: ToDo App 2Do

Schon in unserem Test hat die App 2Do überzeugt. Mit 4,5 von 5 Sternen hat sie unsere Testwerkstatt zufrieden verlassen. Nun gibt es die App zum kleinen Preis von 3,99 Euro statt 5,49 Euro.

In unserem Test könnt ihr ausführlich die Vor- beziehungsweise die Nachteile nachlesen. Was sehr positiv aufgefallen ist, ist der große Funktionsumfang sowie die tolle Grafikgestaltung. Mit eingebauter Push- und Synchronisationsfunktion ein weiterer Grund diese App zu kaufen.

Der wahre Funktionsumfang von 2Do wird eigentlich erst mit einem Blick in die Optionen sichtbar. Man kann seine Aufgaben mit Passwörtern schützen, Geburtstage aus dem Adressbuch importieren, die Daten eines Twitter-Accounts eigeben, das Erscheinungsbild der App editieren und vieles, vieles mehr.

Nun gibt es die App für nur 3,99 Euro. Wer die fast vier Euro investiert bekommt eine ToDo Applikation der Extraklasse. Da die App immer weiterentwickelt wird, sind Updates garantiert!

Wem der Kalender nicht mehr ausreicht sollte sich jetzt drei mal überlegen ob er nicht zu 2Do greift. Wie lange die App 2Do reduziert bleibt können wir nicht sagen. Aus diesem Grund nicht lange zögern sondern zuschlagen!

Weiterlesen

Today Todo Pro jetzt mit eigenem Webserver

Total Todo Pro verwaltet alle anstehenden Aufgaben übersichtlich und in einer wunderschönen Kulisse direkt im iPhone oder im iPod touch. Jetzt sogar mit einem eigenen Webserver zur einfacheren Verwaltung.

Die besonders einfache Bedienung bei maximalem Überblick sorgt dafür, dass Today Todo Pro sofort damit beginnen kann, die Vorhaben seines Besitzers zu organisieren. Wenn nur das lästige Tippen auf der virtuellen iPhone-Tastatur nicht wäre. Die neue Version 1.5.2 rüstet deswegen einen eigenen Web-Server nach. Er erlaubt es, neue ToDos bequem am heimischen Computer in den Web-Browser einzugeben.

Um ihn zu aktivieren, muss das iPhone bei geladener App geschüttelt werden. Im Info-Schirm wird die Option „Webserver aktivieren“ eingeschaltet. Umgehend nennt die App eine Web-Adresse. Diese lässt sich am heimischen PC oder Mac direkt in den Web-Browser eingeben. Daraufhin listet der Web-Server sofort die eigenen Vorhaben aus dem iPhone. Sie lassen sich an dieser Stelle auch bearbeiten oder löschen. Dabei lässt sich der Zugang zum Web-Server per Passwort schützen.

Neue Vorhaben können ab sofort direkt im Browser erfasst und mit einer Priorität ausgestattet werden. Sie erscheinen nach dem Speichern natürlich auch gleich in der iPhone-App. Sind alle neuen Vorhaben erfasst, tippt der Anwender in der App auf „Webserver stoppen“, um die Verbindung wieder zu trennen.

Ebenfalls neu: Der Web-Server erlaubt es, einen Backup der eigenen Vorhaben auf die Festplatte zur Sicherung herunterzuladen. Dieser mit dem 256-Bit-Algorithmus verschlüsselte Backup kann dann jederzeit mit der Restore-Funktion wieder ins System von Today Todo Pro zurückgespielt werden. So sind die eigenen Daten sicher und können nicht verloren gehen.

Stefan Sorin Nicolin von der verantwortlichen Firma Spielhaus: „Wir arbeiten weiter an Today Todo Pro. In Planung ist eine Synchronisation mit dem Computer, das Anlegen wiederkehrender Aufgaben, der Import und Export von Aufgaben per Mail und natürlich Push Notifikation.“

Weiterlesen

Tägliche Aufgaben einfach mit Daily Deeds verwalten

Egal ob man wieder mit dem Hund spazieren gehen muss oder der wöchentliche Besuch bei den Schwiegereltern ansteht – für immer wieder auftretende Termine eignet sich die brandneue App Daily Deeds.

Daily Deeds ist am heutigen Montag, den 8. März, im App Store erschienen und soll dabei helfen, nie wieder Aufgaben des täglichen Lebens zu vergessen. In einem Kalender lassen sich einfach Termine wie Einkaufen, Gassi gehen oder Wasche waschen eintragen, verwalten und anzeigen.

Die 79 Cent günstige Applikation überzeugt durch ihre schnell verständliche Benutzeroberfläche und ist schnell mit den wichtigsten Aufgaben gefüllt. Der jeweils aktuelle Tag ist nach dem Start von Daily Deeds ausgewählt und anstehende Aufgaben können mit einem Klick als erledigt markiert werden.

Für jede einzelne Aufgabe steht zudem eine Monats-Übersicht zur Verfügung, mit der man auf einen Blick den Fortschritt der zu erledigenden Dinge präsentiert bekommt und eventuell vergessene Dinge aufzeigt.

In der jetzigen Version unterstützt Daily Deeds den Export via E-Mail. Es kann ganz einfach eine PDF-Datei erzeugt und an die wichtigsten Kontakte verteilt werden. Wer seine Aufgaben noch besser verwalten möchte und dabei nicht auf Push-Benachrichtigungen verzichten will, sollte einen Blick auf Todo werfen.

Weiterlesen

Luxus-Aufgabenverwaltung mit Todo

Aufgabenverwaltung leicht gemacht. Mit der der 7,99 Euro teueren App Todo kann man all seine Aufgaben verwalten. Für den Preis bekommt man eine App mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten.

Wer seine Aufgaben gerne in einer App zusammenfasst kann dies mit Todo von Appigo gut erledigen. Zudem kann die App mit den Programmen iCal, Outlook, Toodledo.com oder Remember the Milk synchronisiert werden.

Aufgaben können mit einen Tap auf das ‚+‘-Zeichen eingetragen werden. Zuerst muss man den Aufgabentyp festlegen. Darunter fallen auch Aufgabentypen wie  „Kontakt anrufen“, „SMS an Kontakt“ oder aber auch „Standort besuchen“. Danach kann ein Name als Überschrift vergeben werden. Wenn das geschafft ist, kann man weitere Einstellungen vornehmen.

Es kann ein Fälligkeitsdatum, Wiederholungen und die Priorität gewählt werden. Zudem kann man seine Aufgaben in Listen packen und verwalten. Mit der eingebauten Suchfunktion kannst du alle Aufgaben durchsuchen und so schnell wieder finden.

Wenn du deine Aufgabe per Mail versenden möchtest genügt ein Klick auf „Email senden“. Der eingebaute Push-Dienst erinnert dich an alle eingetragenen Aufgaben. Da die Applikation sehr viele Einstellmöglichkeiten anbietet, muss man sich erst einmal einarbeiten. Wenn Routine in das Erstellen von Aufgaben kommt, geht es recht schnell und unkompliziert. Unter den vielen Todo-Applikationen gehört Todo zu den besseren – die Vielfalt wird allerdings auch im Preis deutlich.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de