Quick Peek: Smartes Ordnungssystem von Bluelounge mit Barcodes & iPhone-App

Ihr sortiert eure Dinge gerne in Boxen ein? Mit der neuen App Quick Peek von Bluelounge soll man immer den Überblick behalten.

Normalerweise ist der Zubehör-Hersteller Bluelounge für eine smarten Gadgets bekannt, die das Leben mit iPhone und iPad etwas einfacher machen. Mit dem neuen Quick Peek (App Store-Link) funktioniert das etwas anders: Hier wird das iPhone dafür verwendet, das Leben etwas einfacher zu machen. Bei dem neuen Produkt, das mit einer vollständig lokalisierten App daher kommt, handelt es sich um ein smartes Ordnungssystem.

Weiterlesen

CableDrop Multi: Neuer Kabelhalter sorgt für Ordnung am Schreibtisch

Bei euch fliegen die Kabel nur so umher? Dann solltet ihr euch den neuen CableDrop Multi von Bluelounge genauer ansehen.

Bereits seit einigen Jahren vertreibt Bluelounge die kleinen CableDrops, mit denen man Kabel ganz einfach festhalten kann. Das große Problem des Herstellers: Die kleinen Kunststoffteilchen sind nicht nur besonders beliebt, sondern auch einfach zu kopieren. Während man für ein Sechserpack des Originals knapp 10 Euro bekommt, sind Kopien bei eBay schon für einen Bruchteil zu haben.

  • 2er-Set Bluelounge CableDrop Multi für 13 Euro (Amazon-Link)

Weiterlesen

Neues von Bluelounge: Cableyoyo, Mika & Aaden

Auf der CES in Las Vegas hat Bluelounge neue Produkte gezeigt. Ob eines der Produkte für euch interessant ist, könnt ihr den folgenden Beschreibungen entnehmen.

Cableyoyo wickelt Kopfhörer auf

Das neuste Produkt hört auf den Namen Cableyoyo und ist optimiert für Kopfhörer. Das Kopfhörerkabel wird auf dem kreisrunde Doppelring aufgedreht um Kabelsalat zu vermeiden. Der Cableyoyo kann auch mit dünnen Kabeln verwendet werden, um diese schön aufzubewahren. Das Abrollen ist ebenfalls sehr einfach. Durch einen schnellen Zug kann das komplette Kabel sofort abgewickelt werden. Der Cableyoyo ist keine Revolution, aber ein solides Produkt, das Ordnung in das digitale Leben bringen kann.

Weiterlesen

Soba, Sumo & CableBox: BlueLounge sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch

Wenn es auch bei euch mal wieder an der Zeit ist für Ordnung auf dem Schreibtisch zu sorgen, können die verschiedenen Produkte von BlueLounge hilfreich sein.

Auch wenn mittlerweile immer mehr Technologien drahtlos durch die Gegend funken, ohne Kabel geht es heutzutage einfach nicht. Schließlich haben wir es bis heute nicht geschafft, Strom über größere Entfernungen hinweg von einem zum anderen Gerät zu übertragen. Da ist es kaum verwunderlich, dass der Schreibtisch voller Netzteile und Kabelverbindungen nur so überschwemmt ist. Der US-Hersteller BlueLounge hat uns einige seiner Produkte zur Verfügung gestellt, mit denen wir bei uns im Büro für Ordnung sorgen konnten.

Weiterlesen

Bluelounge Kickflip im Video: Ergonomischer Klappständer stellt das MacBook auf

Der Bluelounge Kickflip kann ab sofort bestellt werden. Wir haben das Gadget schon getestet.

Mit dem Kickflip möchten wir euch das neuste Produkt aus dem Hause Bluelounge vorstellen. Hierbei handelt es auch im einen aufklappbaren Ständer für MacBooks, der die Geräte in einem ergonimschen Winkel aufstellen kann.

Streng genommen handelt es sich nur um ein einfaches Klapp-Scharnier, das auf der Rückseite des MacBooks angebracht wird. Durch einen Klebestreifen aus Gel, der ein rückstandsloses Entfernen ermöglicht, wird der Kickflip auf die Rückseite unter den Lüftungsschlitzen geklebt und kann durch einen Klappmechanismus aufgestellt werden.

Weiterlesen

Adventskalender (4): Ordnung auf dem Schreibtisch muss sein

Gestern gab es praktische Hüllen für das iPad, heute sorgen wir für Ordnung auf euren Schreibtischen.

Bei euch auf dem Schreibtisch stapeln sich schon wieder die Geräte, vom Kabelwirrwarr ganz zu schweigen? Dann haben wir die Lösung für euch: Das BlueLounge Sanctuary4. Es handelt sich um einen Strom-Hub mit vier USB-Anschlüssen, die insgesamt eine Leistung von 4 Ampere liefern. Man kann also zwei Tablets, ein Tablet und zwei Smartphones oder vier Smartphones gleichzeitig laden. Das Sanctuary4 wird über ein USB-Netzteil ausreichend Power versorgt.

Auch bei Sanctuary4 hat Bluelounge wieder an die Optik gedacht. Unter einer gummierten Auflage verstecken sich die Anschlüsse und lästigen Kabel, die aber praktisch durch kleine Öffnungen nach draußen geholt werden können. Am oberen Rand ist ein Tablet-Stand integriert, der sich im Winkel anpassen lässt. Damit das Ladekabel nicht abknickt, verschwindet dieses durch die kleine Öffnung unterhalt des Stands. Das Produkt kostet im Handel knapp 100 Euro, wir verlosen heute gleich zwei Exemplare.

Weiterlesen

(Update) Bluelounge Milo: Portabler Tischfuß für das iPhone und iPod Touch

Aus dem Hause Bluelounge es mal wieder ein neues Produkt, das wir euch natürlich genauer vorstellen.

Einen passenden Ständer für das noch recht neue iPhone 5 zu finden ist gar nicht so einfach. Der Milo von Bluelounge schafft Abhilfe. Schon an dieser Stelle sei erwähnt, dass der Tischfuß aber auch mit älteren Geräten kompatibel ist.

Der kleine Standfuß ist aus Aluminium gefertigt und ist in den zwei Farben schwarz und weiß, passend zu den zwei iPhone-Varianten, erhältlich. Sowohl die untere Bodenplatte als auch die Halterung an sich ist mit der „Mikrosaug-Technologie“ ausgestattet, die es erlaubt, das iPhone ohne zusätzliche Arme zu halten.

Weiterlesen

Laptop Tote: Tolle MacBook-Tasche von Bluelounge

Recycelte Taschen und Hüllen sind im Moment sehr beliebt. Auch Bluelounge bietet einige Produkte an, von denen wir euch die Laptop-Tasche für Geräte bis 13 Zoll genauer vorstellen möchten.

Für die Laptop Tote, das aus der bereits von uns vorgestellten Bonobo Serie stammt, hat sich BlueLounge für schwarzes, wasserabweisendes Material aus 100 Prozent recycelten PET-Flaschen entschieden. Uns liegt die Version für das 13 Zoll große MacBook vor.

Beim ersten Auspacken überzeugt die Tasche nicht gerade mit Farbe, denn sie ist schwarz. Auf den zweiten Blick kann man schon Außen recht viele kleine Fächer sehen, aber wagt man einen Blick ins Innenleben, erwarten den Nutzer viele Verstauungsmöglichkeiten. Das komplette Innenleben ist in einer helleren Farbe gefertigt.

Weiterlesen

Bonobo: iPad- und MacBook-Hüllen aus PET-Flaschen

Wir haben mal wieder eine ganz besondere Hülle für euch. Diesmal wurden PET-Flaschen zur Herstellung verwendet.

Stellvertretend für die vielen verschiedenen Modelle, darunter MacBook-Sleeves und Rucksäcke, wollen wir euch heute die BlueLounge Bonobo iPad-Hülle vorstellen, die aus 100 Prozent Recyclingmaterial besteht.

Die Herstellung der Hüllen läuft in mehreren Schritten ab, die wir euch kurz erläutern möchten: Zunächst werden PET-Flaschen gesammelt und geschreddert, danach wird das Material geschmolzen und in lange Fäden verarbeitet. Aus diesen Fasern wird dann die spätere Hülle hergestellt.

Das fertige Produkt macht einen sehr soliden Eindruck. Die Bonobo iPad-Hülle ist für beide iPad-Generationen geeignet, das iPad 2 passt mit dem Smart Cover gerade so in die Tasche. Zusätzlich gibt es eine kleine Fronttasche, in der man Zubehör wie Dock-Kabel oder Stifte unterbringen kann – sehr praktisch.

Ein besonderes Augenmerk dafür natürlich auch die Oberfläche der Hülle gelegt werden – so etwas hat es vorher wohl noch nicht geben. Netter Nebeneffekt: Die Hülle ist wasserabweisend, vor kleineren Spritzern braucht man sich also nicht zu fürchten.

Wer auf der Suche nach einer hochwertigen Hülle für sein iPad (oder andere Geräte) ist, macht mit den Bonobo-Hüllen jedenfalls nicht viel verkehrt. Mit BlueLounge haben wir schon sehr viele gute Erfahrungen gemacht, das scheint sich hier fortzusetzen.

Bei der iPad-Hülle gibt der Hersteller übrigens 45 Euro als Preisempfehlung an, derzeit gibt es die Tasche aber schon für 30 Euro inklusive Versand (Amazon-Link). Hier hat sich auch schon ein zufriedener Kunde zu Wort gemeldet. Alle anderen Modelle für MacBooks und Notebooks gibt es in dieser Übersicht (Amazon-Link).

Weiterlesen

MiniDock: Das iPhone direkt an der Steckdose laden

Jeder der ein iPhone gekauft hat, bekommt natürlich auch ein Netzstecker zum Aufladen des Akkus dabei. Aber es geht auch ohne Kabel…

Dieser Netzstecker sah früher etwas anders aus, doch auch mit den älteren Geräten sollte das MiniDock kompatibel sein. Wer nicht immer das USB-Kabel mitschleppen möchte, sollte einen Blick auf das neue MiniDock von bluelounge werfen.

Das kleine Gerät wird einfach mit dem Netzstecker verbunden und in die Steckdose gesteckt. Das iPhone kann nun auf den Dock-Connector gesteckt werden und das Akku wird geladen. Der Vorteil hier ist, dass das iPhone auch mit einem Case geladen werden kann, da zur Rückseite hin noch einige Millimeter frei sind. Dazu sei aber gesagt, dass das Case nicht zu dick sein darf, denn all zu viel Spielraum hat man nicht mehr, gerade nach unten wird es schnell eng – besonders mit dem Apple-Bumper.

Wer das iPhone ohne Case nutzt kann die mitgelieferten Klebestreifen anbringen, die dem iPhone auch ohne Hülle einen guten Halt bieten. Optisch ist am MiniDock nichts auszusetzen, technisch ebenfalls nicht.

Wer das iPhone direkt an der Steckdose laden möchte, kann das MiniDock (Amazon-Link) bei Amazon in der EU-Version für derzeitige 15,72 Euro inklusive Versand erwerben. Auf der Produkt-Webseite findet sich zusätzlich ein Produktvideo (Link), welches allerdings nicht auf YouTube liegt und nur vom heimischen Rechner angesehen werden kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de