Card Diary: Minimalistisch aufgebautes iPhone-Tagebuch lässt sich kostenlos nutzen Vor allem Freunde von Apps wie Day One dürften ihre Freude an Card Diary haben.

Vor allem Freunde von Apps wie Day One dürften ihre Freude an Card Diary haben.

Card Diary (App Store-Link) wurde schon in mehr als 80 Ländern weltweit als „App des Tages“ im App Store angepriesen und lässt sich als iPhone-App kostenlos auf das Smartphone herunterladen. Die Anwendung ist etwa 47 MB groß und benötigt zudem iOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät. Neben einem monatlich kündbaren Abo für zusätzliche Pro-Features gibt es auch die Option, die Vollversion mit allen Funktionen für einmalige 8,99 Euro zu erstehen. Ebenfalls mit an Bord ist eine deutsche Lokalisierung.

Weiterlesen


Diary: Moderne Tagebuch-App mit Foto-, Video- und Dropbox-Support

Tagebuch schreiben, aber bitte nicht handschriftlich? Mit Diary auf dem Mac wird dieses Vorhaben Wirklichkeit.

In Zeiten von portablen Smartphones, Tablet und Laptops bietet es sich geradezu an, ein eigenes Tagebuch auch dort anzulegen: Schließlich hat man eines dieser Geräte zumeist bei sich. Eine übersichtliche, klar strukturierte Lösung für eure Macs gibt es von MOApp, dessen Entwickler Michael Göbel auch bereits schon Finanz-Programme wie Bill und Umsatz Mini 2013 in den deutschen Mac App Store brachte.

Die nur 6,3 MB große Mac-App kann momentan zum Preis von 5,49 Euro aus dem Mac App Store (Mac App Store-Link) geladen werden, und kommt in englischer Sprache daher. Vor dem Download solltet ihr beachten, dass mindestens OS X 10.6.8 oder neuer auf eurem Mac installiert ist. 

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de