Card Diary: Minimalistisch aufgebautes iPhone-Tagebuch lässt sich kostenlos nutzen

Vor allem Freunde von Apps wie Day One dürften ihre Freude an Card Diary haben.

Card Diary (App Store-Link) wurde schon in mehr als 80 Ländern weltweit als „App des Tages“ im App Store angepriesen und lässt sich als iPhone-App kostenlos auf das Smartphone herunterladen. Die Anwendung ist etwa 47 MB groß und benötigt zudem iOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät. Neben einem monatlich kündbaren Abo für zusätzliche Pro-Features gibt es auch die Option, die Vollversion mit allen Funktionen für einmalige 8,99 Euro zu erstehen. Ebenfalls mit an Bord ist eine deutsche Lokalisierung.

„Das Konzept von Card Diary besteht darin, Karten zu verwenden, um ein eigenes Tagebuch zu erstellen“, erklären die Entwickler im App Store. „Du kannst dabei für jeden Tag eine Karte schreiben. In jedem Jahr können bis zu 365 Karten erstellt werden, von denen jede nach deinen Wünschen gestaltet wird. Du kannst ein schönes Tagebuch designen, auch wenn du nur ein Bild oder eine Textzeile verwendest. Wir glauben, dass jeder Tag sinnvoll ist. Wir hoffen, dass Card Diary dich motiviert, jeden Tag einen Sinn zu finden. Verwende Karten, um deine Erinnerungen und Gefühle einzufangen, ob Liebe, Glück, Freude, Trauer oder Schmerz.“


PDF-Export und Textformatierungen in der Pro-Version

In der kostenlosen Basisversion lassen sich die täglichen Seiten schnell und einfach mit Text, Bildern, Videos, Tags, Standorte sowie Wetter-Buttons versehen. Dank einer iCloud-Anbindung werden die Inhalte gesichert und abgeglichen, zudem gibt es eine Option, Karten teilen zu können.

Wer alles aus der wirklich wunderschön simpel designten App herausholen möchte, benötigt die kostenpflichtige Pro-Variante von Card Diary. Damit gibt es unter anderem die Option, einen pdf-Export anzustoßen, Textformatierungen (Textfarbe, kursiv, fett, unterstrichen, Zeitstempel etc.) anzuwenden, Stimmungs-Icons zu integrieren, ein Passwort oder Face ID-Lock zu verwenden, und auch bis zu 15 Fotos bzw. Videos zu einer Karte hinzufügen zu können. Auch ein Dark Mode ist in der Vollversion vorhanden. Wer sich nicht gleich für den Abschluss eines Abos entscheiden kann, hat abschließend die Möglichkeit, eine dreitägige Gratis-Testphase in Anspruch zu nehmen. 

‎Card Diary - Note anytime pro
‎Card Diary - Note anytime pro
Entwickler: Yuan Fu
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de