Doodle Dial: Rufnummern einfach malen

Selbst mit einem iPhone kann man Langeweile haben. Wer gerne telefoniert, aber etwas Abwechslung beim Wählen der Nummer braucht, kann bedenkenlos zur App Doodle Dial greifen.

Mit Doodle Dial werden die Rufnummern nicht mehr mit einem öden Nummernblock getippt, sondern einfach auf dem Bildschirm gemalt. Leider braucht die App für den Start – unserer Meinung nach – etwas lange, danach arbeitet sie aber zuverlässig und gut.

Die eingegeben Ziffern werden gut erkannt und nach absetzen des Fingers zügig in die Wählleiste übertragen. Ist eine Nummer vollständig eingegeben, kann man mit einem Klick auf den Telefonhörer in der unteren rechten Ecke den Anruf tätigen.

Zur Auswahl stehen in Doodle Dial fünf verschiedene Hintergründe. Von einer Schultafel und Kreide reicht es über ein beschlagenes Bild eurer iPhone-Kamera bis hin zur einem Maschinengewehr.

Selbst Ziffern wie „7“ oder „1“ kann das Programm gut unterscheiden, Probleme gibt es nur wenn man bei internationalen Rufnummern ein „+“ vorwählen will, das allerdings immer als „5“ erkannt wird – also muss man den kleinen Umweg über die Doppel-Null gehen.

Ganz nett ist dagegen die Option, eine Nummer aus dem Telefonbuch als Favorit zu wählen. Hat man die Nummer in den Optionen hinterlegt, reicht es, ein Herz zu malen und die Nummer wird gewählt. Ein weiterer kleiner Bonus in Doodle Dial ist der freie Modus, in dem nach Herzenslust auf dem Bildschirm gemalt und das Ergebnis danach abgespeichert oder gemailt werden kann.

Weiterlesen


Rufnummern einfach malen in Doodle Dial

Sind wir nicht alle ein bisschen Doodle? Die wilden Kritzeleien sind auf dem iPhone allgegenwärtig: angefangen bei Spielen wie Doodle Jump, Parachute Panic oder Depict, gibt es mittlerweile auch Dienstprogramme wie iFingerMail oder das neue Doodle Dial.

Wem das normale Tastenfeld einfach zu öde ist und wer beim Wählen von Telefonnummern etwas mehr Abwechslung braucht, sollte einen Blick auf die heute erschienene App werfen. Über die gesamte Fläche des iPhone-Displays können Ziffern gemalt werden, die dann zu einer Telefonnummer zusammengesetzt und angerufen werden.

In der aktuellen Version, die das iPhone OS 3.1 voraussetzt, stehen insgesamt fünf verschiedene Skins zur Auswahl – etwa eine Schultafel oder eine Webcam mit einem beschlagenen Fenster. Selbst an eine Kurzwahl hat der Entwickler gedacht – malt man ein Herz, wird automatisch die zuvor hinterlegte Nummer des Liebsten oder der Liebsten gewählt.

Wer sich einfach nur seine Langeweile vertreiben will, kann in den „Doodle Only“-Modus wechseln – dort kann nach Herzenslust gemalt werden. Selbstverständlich kann man seine Kunstwerke aus Doodle Dial speichern oder per E-Mail versenden.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de