Feedly: RSS-App kann jetzt Inhalte aus dem Web speichern

Wir möchten euch das neuste Update der iOS-App Feedly vorstellen.

Den RSS-Service Feedly (App Store-Link) haben wir für appgefahren im Einsatz, um so größtenteils die US-News zentral an einer Stelle einsehen zu können. So muss man nicht händisch jede Webseite aufrufen und die Nachrichten dort lesen. Mit dem neusten iOS-Update gibt es jetzt eine praktische Neuerung.

Weiterlesen

Feedly: RSS-Reader zeigt Nachrichten auf der Apple Watch an

Die RSS-App Feedly ist ab sofort auch auf der Apple Watch verfügbar.

Nachdem der Google Reader vor Jahren beerdigt wurde, ist Feedly (App Store-Link) in Erscheinung getreten und war sofort ein klarer Ersatz. Auch wir nutzen den Dienst quasi seit dem Start und sind damit sehr zufrieden. Die Feedly-App hat jetzt per Update die Unterstützung für die Apple Watch erhalten.

Wer per Feedly seine RSS-Feeds verwaltet, kann die Nachrichten jetzt auch auf der Apple Watch lesen. Weiterhin gilt: Liefert die Webseite nur einen gekürzten Feed aus, kann auch nur der erste Ausschnitt gelesen werden. Die ganzen Nachrichten müssten dann mobil oder auf dem Desktop gelesen werden. Per Watch lassen sich Nachrichten aber als „Gelsen markieren“ oder speichern.

Weiterlesen

Feedly: Nachrichten-Dienst bringt RSS-App auf den Mac

Seit dem Aus des Google Readers hat sich vor allem ein Dienst durchgesetzt: Feedly. Ab sofort gibt es eine native Mac-Applikation.

Wer viele RSS-Feeds verwaltet, um seine Nachrichten immer im Blick zu behalten, setzt auf Dienste wie Feedly. Damit kann man sämtliche Inhalte problemlos auf verschiedenen Geräten synchron halten. Neben der Webseite war das bei Feedly zum Beispiel über eine App für iPhone und iPad möglich. Seit wenigen Tagen gibt es auch eine Feedly-Applikation im Mac App Store.

Die Feedly-App (Mac Store-Link) auf dem Mac erinnert in Sachen Optik sehr stark an die Webseite. Auch hier gilt es, sich zunächst einmal mit seinem Konto anzumelden oder ein neues anzulegen. Der Empfang neuer Nachrichten wird am Dock-Icon über die bekannte rote Zahl angezeigt. Alle Nachrichten werden dann in einem chronologischen Stream aufgelistet und können nach Seiten, Suchbegriffen oder anderen Optionen gefiltert werden.

Weiterlesen

Feedly: Beliebter RSS-Reader bekommt Nachtmodus & neue Funktionen

Wer seine Nachrichten schnell und übersichtlich sammeln will, kann das zum Beispiel mit Feedly tun. Die kostenlose Universal-App hat nun ein Update mit neuen Funktionen erhalten.

Nach dem Aus des Google Readers hat sich in Windeseile ein neuer Dienst durchgesetzt, der RSS-Feeds aus verschiedenen Quellen auf mehreren Geräten stets synchronisiert und aktualisiert. Die neue Wunderwaffe heißt Feedly (App Store-Link), wobei man noch nicht einmal auf die Nutzung der kostenlosen App angewiesen ist. Wir nutzen den Dienst beispielsweise mit Newsify auf dem iPhone und mit Readkit auf dem Mac.

Wer Feedly auf iPhone und iPad nutzt, kann sich ab sofort über einige neue Funktionen freuen. Hinzugefügt wurde mit dem Update auf Version 18.0.5 unter anderem ein Nachtmodus, der auf einen dunklen Hintergrund setzt. So wird man nicht so stark vom Display geblendet, wenn man seine Nachrichten noch abends oder direkt morgens im Bett liest.

Weiterlesen

Feedly: RSS-Reader 300% schneller, iOS 7-Design und Pro-Suche

Der beliebte RSS-Reader Feedly für iPhone und iPad hat ein Update erhalten, über das wir euch informieren wollen.

Nachdem der Google Reader eingestampft wurde, mussten Alternativen her. Die wohl beste Möglichkeit ist der Service Feedly (App Store-Link), dessen Applikation für iPhone und iPad ein weiteres Update erhalten hat, das gleich mehrere Neuerungen mit sich bringt.

Optisch fällt natürlich das neue Design auf, wobei Feedly vorher schon recht nett anzusehen war. Des Weiteren haben die Entwickler ein Problem beim Auto-Refresh behoben, auch die Startzeit ist im Gegensatz zu vorher 300 Prozent schneller. Außerdem hat die Universal-App für iPhone und iPad die Integration von Feedly Pro bekommen, mit der man alle Artikel durchsuchen kann, einen Speedboost bekommt, sowie mehrere Möglichkeiten zum Teilen der Nachrichten hat.

Neben Newsify ist auch Feedly mit der kostenlosen App die beste Wahl. Nach dem Login werden alle Nachrichten-Feeds geladen und optisch toll aufbereitet. Durch einen Abgleich werden alle gelesenen Artikel auf verbundenen Geräte ebenfalls als gelesen markiert – das ist vor allem dann praktisch, wenn mehrere Personen auf einen Account zugreifen.

Weiterlesen

ReadKit: RSS-Reader erobert die Redaktion zurück

RSS-Feeds sind eine feine Sache, wenn man ein Nachrichten-Junkie ist und mehrere Quellen vereinen möchte – ReadKit bietet sich als tolle Alternative an.

Bereits im Januar hatte ich ReadKit (Mac Store-Link) für einige Wochen im Einsatz, an Reeder kam es allerdings nicht vorbei. Dann nahm die Sache ihren Lauf: Der Google Reader wurde dicht gemacht, Reeder war von einem auf den anderen Tag nutzlos und Feedly hat sich als Browser-basierte Lösung mit Synchronisation und passender iOS-Apps wie Newsify durchgesetzt.

Irgendwie habe ich es dann aber doch vermisst, meine RSS-Feeds in einem eigenen Programm verwalten und überblicken zu können. Feedly ist zur Synchronisation der gelesenen Artikel zwar klasse, muss zum Beispiel aber manuell aktualisiert werden und meldet sich nicht automatisch, sobald neue Nachrichten eintreffen. Genau das aber bietet ReadKit, das für 4,49 Euro aus dem Mac App Store geladen werden kann und mittlerweile in Version 2.3.0 vorliegt.

Weiterlesen

Google Reader-Alternative „Newsify“ jetzt mit Feedly-Cloud-Service

Am 1. Juli ist es soweit: Der Google Reader wird beerdigt. Wer seine gesammelten RSS-Feeds weiterhin verfolgen möchte, muss auf eine Alternative umsteigen.

Die bisher beste Lösung ist Newsify (App Store-Link) oder Feedly (App Store-Link). Feedly ist ebenso ein RSS-Reader, der schon jetzt eine Cloud-Lösung anbietet. Weitere Apps und Entwickler, so auch Newsify, können diesen Service integrieren und in der eigenen App anbieten. Mit dem Service über die Cloud werden dann alle Nachrichten geräteübergreifend synchronisiert, so wie es auch der Google Reader macht. Newsify verfügt ab sofort über genau diese Funktion.

Noch vor dem 1. Juli sollte man seine Nachrichten-Feeds umziehen, denn ansonsten funktioniert nichts mehr. Dazu benötigt man einen Feedly-Account und kann die Daten direkt in Newsify importieren. Bei dem Umzug werden alle gelesenen Nachrichten zurückgesetzt, aber das sollte ein einmaliges Problem sein, das man so hinnehmen kann.

Außerdem betont der Entwickler folgendes Problem: Wer mehr als 100 Feeds umzieht, muss mit App-Abstürzen rechnen. Hier hilft ein mehrfacher Neustart der App, danach sollte aber alles funktionieren.

Weiterlesen

Feedly: Google Reader Nachfolger kommt ins Rollen

Ende des Monats wird der Google Reader eingestellt – mit Feedly steht schon ein hoffnungsvoller Nachfolger in den Startlöchern.

Abgesehen vom Ende des Google Readers ist momentan kaum etwas offiziell. Die Anzeichen verdichten sich aber, als können Feedly die Lücke des beliebten RSS-Dienstes füllen. Schon jetzt gibt es Feedly als App oder auch als Browser-Erweiterung. Zudem sollen in den kommenden Wochen zahlreiche Apps mit einer Schnittstelle zur Synchronisation der einzelnen Nachrichten-Feeds ausgerüstet werden.

Hinter den Kulissen haben die Männer und Frauen hinter Feedly bereits in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Entwicklern Kontakt aufgenommen und können nun die ersten Kooperationen bekanntgegeben: Reeder, Press, Nextgen Reader, Newsify und gReader werden noch vor dem Ende des Google Readers mit einer entsprechenden Feedly-Integration ausgestattet.

Ganz besonders freut uns das bei zwei Apps, die wir selbst nutzen. Auf dem Mac vertrauen wir unsere Nachrichten dem Reeder an, den man momentan sogar noch kostenlos aus dem Mac App Store laden kann, genau wie für das iPad. Auf dem iPhone kostet Reeder 2,69 Euro.

Weiterlesen

App-Mix: Updates für Feedly, 500px und Next-Ausgabenkontrolle

Es sind mal wieder Updates für einige Apps erschienen, welche Verbesserungen und neue Funktionen integrieren. Unter anderem mit dabei sind der RSS-Reader Feedly, das Fotonetzwerk  500px und Next, eine App um seine Ausgaben besser im Blick zu haben.

Der RSS-Reader Feedly (App Store-Link), der ganz ohne den Reader-Dienst von Google auskommt, hat ein Update erhalten und liegt jetzt in Version 14 vor. Unter anderem wird nun Pull-to-refresh unterstützt, um neue Nachrichten schneller laden zu können, ebenfalls wurden die Sharing-Optionen verbessert. Außerdem ist die Suche nach neuen Feeds verbessert und effektiver geworden. Ebenfalls neu ist die Sektion „Must Read“, in der besonders wichtige Feeds abgelegt werden können, um so wirklich alle Nachrichten der entsprechenden Webseite lesen zu können, ohne etwas wichtiges zu vergessen. Feedly bietet ein tolles Interface, welches zum großen Teil nur durch Gesten gesteuert wird.

Weiterlesen

Comic-Filme „Angry Birds Toons“ verfügbar, RSS-Reader Feedly mit rasantem Zuwachs

Wie schon angekündigt hat Rovio jetzt die ersten Folgen von „Angry Birds Toons“ veröffentlicht. Außerdem beleuchten wir kurz das Thema „Das Aus des Google-Readers“ und dessen Folgen.

Starten wir mit der Cartoon-Serie von Angry Birds. Ab sofort können in allen Angry Birds-Apps die ersten 3 von 52 Zeichentrickfolgen angesehen werden – jede weitere Woche wird eine neue Folge freigeschaltet. An dieser Stelle möchten wir auch nicht zu viel verraten, wer möchte kann die Folgen ab sofort mit aktiver WiFi-Verbindung ansehen. Zur Verfügung stehen sie in einer der folgenden Apps:

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de