Exploration neu im Store, Minecraft lässt auf sich warten

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch Crafted vorgestellt, nun gibt es ein ähnliches Spiel namens Exploration (App Store-Link).

Bis vor all zu kurzer Zeit wusste ich nicht was Minecraft ist, doch nach kurzer Google-Suche konnte ich mir ein Bild davon machen. Viele würden sich über das originale Minecraft freuen, doch bisher kann man nur mit Alternativen vorlieb nehmen.

Auch Exploration basiert auf diesem Prinzip. Man wird in eine leere Welt geworfen, die man selbst erschaffen kann. Zur Verfügung stehen verschiedene Elemente, die so platziert oder gestapelt werden können, dass am Ende ein schönes Kunstwerk entstehen kann. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Blöcke (Holz, Stein…) aber auch Blumen, Wege oder Straßen.

Die Steuerung ist recht einfach. Mit einem Fingerwisch kann man sich umsehen und dort wo das weiße Kreuz platziert ist, wird der nächste Gegenstand gebaut. Zusätzlich gibt es vier virtuelle Pfeiltasten mit denen man sich ebenfalls bewegen kann. Exploration verfügt über eine 3D-Grafik  im Retro-Stil und ist nett gemacht, doch im Gegensatz zu Minecraft weist es einen entscheidenden Unterschied auf.

Man muss nicht erst Blöcke abbauen, um kreativ zu werden. Sämtliche Einzelteile, darunter auch Blumen und andere Objekte, stehen sofort zur Verfügung. Selbst im 2D-Verschnitt Crafted (zum Artikel) hat man es nicht ganz so einfach. Dafür kann Exploration als Universal-App auf iPhone und iPad installiert werden und ist nicht einmal 1 MB groß. Der Preis des Spiels beträgt 1,59 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de