Sven Bømwøllen: Das kleine braune Schaf

Sven Bømwøllen (App Store-Link) hat den Sprung aufs iPhone geschafft, einige Nutzer haben nach unseren Eindrücken gefragt – kein Problem.

Wie ich schon im Video zugegeben habe, ist mir der Name Sven Bømwøllen das erste Mal über den Weg gelaufen. Einige werden das Spiel aber vom heimischen Rechner kennen.

Das Spielprinzip ist ziemlich simpel: Gespielt wird Sven, ein kleines braunes Schaf, das alle anderen Schafe bezirpsen muss. Dazu läuft man einfach zu einem weißen Schaf, drückt auf das unten erscheinende Kissen und schon beginnt Sven zum Beispiel Gitarre zu spielen oder fordert das Schaf zum Tanz auf. Nach einigen Sekunden bekommt man Herzen geschenkt und die Zeit verlängert sich um einige Sekunden.

Auf dem Weg warten allerdings auch einige Gefahren. So lauert ein Wachhund und der Schäfer mit einer Schrottflinte und möchte verhindern, dass Sven die Schafe erreicht.

Insgesamt gibt es zwölf magere Level, die mit dem Kauf für 79 Cent erworben werden. Die Steuerung ist ziemlich ungenau und Spaß will bei mir einfach nicht aufkommen. Von mir gibt es für Sven keine Kaufempfehlung. Aber guckt euch das Video (YouTube-Link) selbst an und bildet danach eure eigene Meinung.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de