JBL Link 20 im Test: Wasserdichter Lautsprecher mit Google Assistant

Siri und Alexa können euch nicht überzeugen? Dann seid ihr sicher Google-Fan. Wir stellen den JBL Link 20 mit Google Assistant vor.

jbl link 20

Während wir gerade in London verweilen, um einen Apple HomePod zu kaufen, möchten wir für all diejenigen, die den doch beschränkten HomePod nicht erwerben wollen, einen anderen smarten Lautsprecher vorstellen. Jetzt dreht sich alles um den JBL Link 20.

  • JBL Link 20 für 198,99 Euro bei Saturn (zum Shop)

Die JBL Link-Baureihe verfügt über drei Lautsprecher. JBL Link 10, JBL Link 20 und JBL Link 30. Die Speaker unterscheiden sind in der Größe, Akkulaufzeit und Wasserfestigkeit. Wir haben uns das mittlere Modell angesehen, das auch als herkömmlicher Bluetooth-Lautsprecher agieren kann.

Der JBL Link 20 verfügt über 2 x 50mm Lautsprecher, integriert einen Akku für bis zu 10 Stunden Wiedergabezeit und funkt sowohl im WLAN als auch Bluetooth. Die Abmessungen betragen 93×210 Millimeter (Durchmesser x Höhe), das Gewicht liegt bei 950 Gramm. Auf der Oberseite befinden sich Tasten für den Google Assistant, Lauter-Leiser-Knöpfe sowie der Button zur Bluetooth-Kopplung. Auf der Rückseite ist der Power-Knopf, die Akku-Anzeige sowie der Mute-Button für den Google Assistant angebracht. Auf der Vorderseite gibt es eine zusätzliche Anzeige für die Lautstärke sowie ein WiFi-Icon, das eine aktive WLAN-Verbindung signalisiert.

null

Wer den JBL Link 20 als reinen Bluetooth-Lautsprecher verwenden will, verbindet ihn wie gewohnt mit einem Endgerät und schon kann die Musikwiedergabe starten. Der Google Assistant steht jedoch nur mit WLAN zur Verfügung. In der Google Home-App könnt ihr den Lautsprecher einrichten, danach steht die Sprachsteuerung bereit. Ihr könnt die Musik steuern, Smart Home-Geräte schalten, Erinnerungen setzen, Timer stellen, nach dem Wetterbericht fragen oder weitere Fragen beantworten lassen.

Google Home
Google Home
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Die Erkennung von „Hey Google“ oder „Ok Google“ funktioniert gut, wenn die Musik sehr laut ist, muss man seine Stimme für die Erkennung anheben. Zusätzlich integriert der Link 20 Chromecast und kann so auch für Multiroom-Audio verwendet werden. Die Klangqualität ist gut, bei maximaler Lautstärke verzerrt der Klang aber etwas. Bei mobilen Lautsprechern ist der Bass immer etwas schwach auf der Brust, das ist auch hier der Fall. Unterstützte Audio-Formate sind HE-AAC, LC-AAC, MP3, Vorbis, WAV (LPCM), FLAC und Opus.

JBL Link 20 kostet 199 Euro

Im Vergleich zum Google Home ist der JBL Link 20 portabel und macht auch unterwegs eine gute Figur. Da der Lautsprecher nacht Norm IPX7 wasserdicht ist, steht einem Einsatz am Pool oder am Strand nichts im Wege. Mit dem widerstandsfähigen Material und dem robustem Gummigehäuse übersteht der Link 20 jedes Abenteuer.

Der JBL Link 20 ist der bessere Google Home. Wenn ihr auf den Google Assistant setzt und zudem einen portablen Lautsprecher sucht, greift zum JBL Link 20. Hier gibt es eine tolle Kombination. Der Link 20 ist in den Farben schwarz und weiß zum Preis von je 199 Euro verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de