JBL Pulse 3 im Test: Bluetooth-Lautsprecher mit toller Lichtshow

Freddy Portrait
Freddy 14. Dezember 2017, 12:37 Uhr

Wer nicht nur eine klangliche Untermalung sucht, sondern auch eine optische, ist beim JBL Pulse 3 an der richtigen Adresse.

Mit der JBL Boombox haben wir euch schon einen tragbaren XXXL-Lautsprecher aus dem Hause Harman vorgestellt, jetzt folgt der JBL Pulse 3, ebenfalls ein portabler Bluetooth-Lautsprecher. Die Besonderheit: Der Speaker kann eine personalisierte Lichtshow abspielen.

  • JBL Pulse 3 für 197,10 Euro bei Rakuten.de (zum Angebot)
  • mit Gutschein NUXYUV (nur heute gültig)

Der JBL Pulse ist in seiner dritten Generation deutlich überarbeitet worden. Der Lautsprecher bietet ein besseres Soundsystem und eine neue LED-Lichtshow. Im unteren Teil des Pulse 3 kommen drei Treiber und Dual Passiv-Radiatoren zum Einsatz, im oberen Teil ist die LED-Lichtshow platziert. Aufgeteilt im Vergleich 30:70. Demnach steht hier mehr die Lichtshow als der Klang im Mittelpunkt.

Die Einrichtung ist auch beim JBL Pulse 3 kinderleicht. Direkt nach dem ersten Start befindet sich der Speaker im Kopplungsmodus und kann bis zu drei Smartphones oder Tablets per Bluetooth koppeln. In der JBL Connect-App könnt ihr nicht nur den Akkustatus einsehen, sondern auch die Lichteffekte ändern und personalisieren.

JBL Connect
Preis: Kostenlos

JBL Pulse 3 bietet tolle Lichteffekte

Insgesamt gibt es acht Szenen, unter anderem Rave, Regenbogen oder Lagerfeuer. Die Szene "Equalizer" lässt das Licht passend zur Musik aufblitzen, die Option "Personalisiert" ermöglich das individuelle Einstellen der Lichtshow. Hier könnt hier aus bis zu drei Muster auswählen und die Farbpalette festlegen. Die Farbe könnt ihr übrigens bei allen Szenen individuell bestimmen, in dem ihr die Kamera auf ein Objekt richtet und die erkannte Farbe einfach übernehmt.

jbl connect

Die Lichtshow ist vor allem in einer dunklen Umgebung echt klasse. Die LEDs sorgen für ein angenehmes Licht, das auch in der Helligkeit reguliert werden kann. Optional kann man alle LEDs ausschalten, um den Akku zu schonen. Da der JBL Pulse 3 nach Norm IPX7 wasser- und staubdicht ist, kann man ihn ohne Bedenken auch am Pool, im Garten, im Regen oder am Strand einsetzen.

Der integrierte Lithium-Ionen-Akku sorgt für bis zu 12 Stunden Musikgenuss samt Lichtshow. Ebenso gibt es Mikrofone mit Noise-Cancelling für Freisprechen in guter Audioqualität, auch könnt ihr die Sprachassistenten Siri oder Google Now nutzen, um so zum Beispiel die Musik per Sprachbefehl zu steuern.

Klang des JBL Pulse 3 überzeugt nicht

Der 360 Grad-Klang ist hingegen etwas enttäuschend. Klar, für den eigentlichen Lautsprecher ist relativ wenig Platz übrig geblieben, auch hier können die Hersteller nicht zaubern. Für mich klingt der Pulse 3 etwas schwach auf der Brust. Im Vergleich: Der JBL Flip 4 klingt besser und kostet weniger als die Hälfte. Wer einen Bluetooth-Lautsprecher mit gutem Klang sucht, sollte nicht zum Pulse 3 greifen.

JBL Pulse 3

Doch der Pulse 3 legt das Augenmerk auch ganz klar auf die Lichtshow. Wenn ihr auf der nächsten Party für Aufmerksamkeit sorgen wollt, ist der JBL Pulse 3 genau die richtige Wahl. Die Lichtshow sieht einfach klasse aus und visualisiert den Sound gleichmäßig und im passenden Rhythmus.

Für mich ist der JBL Pulse 3 ein optischer Hingucker, klanglich aber nicht überzeugend. Wie bei allen Lautsprechern kann man via JBL Connect+ auch hier bis zu 100 Speaker miteinander verbinden, um den Sound aufzupeppen. Der Pulse 3 wird mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro ins Rennen geschickt, der Straßenpreis liegt jedoch bei rund 199 Euro. Am günstigsten gibt es den JBL Pulse 3 aktuell bei Rakuten für 197,10 Euro, wenn ihr den Gutschein NUXYUV (im letzten Bestellschritt eingeben) nutzt. Amazon listet den Speaker mit 237 Euro.

JBL Pulse 3

  • Design - 8/10
    8/10
  • Sound - 6/10
    6/10
  • Handhabung - 9/10
    9/10
  • Lichtshow - 10/10
    10/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Fazit

Der JBL Pulse 3 ist klanglich leider etwas schwach, dafür ist die Lichtshow aber das Highlight des Bluetooth-Lautsprechers.

8/10

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. suicide27survivor sagt:

    Ne teure Lightshow, wenn der Sound schon nix taugt.

  2. instrucktor sagt:

    Hab das Teil auch zurück gegeben, da die Software wirklich schlecht bzw. stark Verbesserungswürdig ist. Ansonsten macht Sie schon Eindruck. Werde Sie mir wieder kaufen, wenn die Software verbessert wird. Der Sound ist auch OK.

Kommentar schreiben