Tino das Dreieck: Neue Kinderbuch-App mit Inhalten für die Kleinsten

Viele der für das iPad und iPhone erschienenen Kinderbücher oder kindgerechten Apps erfordern oft grundlegende Lesefähigkeiten. Bei Tino das Dreieck ist das anders.

Tino das Dreieck 1 Tino das Dreieck 2 Tino das Dreieck 3 Tino das Dreieck 4

Die Entwickler von Larixpress haben bereits in der Vergangenheit einige Apps für Kinder in den App Store gebracht, darunter „König Laurin und sein Rosengarten“. Mit Tino das Dreieck (App Store-Link) gibt es nun eine Kombination aus Erzählung und einem lustigen Guck-Spiel, die sich für Kinder ab einem Alter von drei Jahren eignet.

Tino das Dreieck kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden, und benötigt dabei etwa 63 MB eures Speicherplatzes. In der Free-Version der Applikation sind bereits vier verschiedene Szenen enthalten, weitere sieben plus der Abschlußszene können für einen fairen In-App-Kauf von nur 89 Cent erworben werden. Zum Hineinschnuppern in die App sollte aber die kostenlos erhältliche Variante auf jeden Fall ausreichen. 

Die Geschichte hinter der Applikation wurde von der Künstlerin Eleonora Cumer erschaffen, die gleichzeitig auch für die bunten Illustrationen im Buch verantwortlich war. Tino das Dreieck reist durch die Welt und lernt unter anderem Hunde, Katzen, Vögel und viele andere Tiere kennen. So kommt es zu einer spannenden Entdeckungsreise mit Formen, Farben und Geräuschen.

Tino das Dreieck überrascht

Eine tolle Überraschung: Bereits beim Vorblättern kündigen sich die Tiere, die gleich zu sehen sind, mit einem typischen Laut oder einem charakteristischen Geräusch an. So können die Kinder allein oder zusammen mit ihren Eltern raten, wer wohl gleich auf dem Bildschirm zu sehen sein wird. Die verschiedenen Geräusche in der App wurden alle von einem professionellen Sounddesigner extra für „Tino das Dreieck“ angelegt.

Das digitale Bilderbuch wird so in jeder neuen Szene immer auch zum Suchspiel. Denn Tino das Dreieck ist auf jeder neuen Seite erst einmal versteckt. Schnell schauen die Kinder nach dem gelben Dreieck – es taucht dann ganz plötzlich als Ohr der Katze oder als Schnabel des Vogels wieder auf. Durch Antippen des zugehörigen Textes werden die kurzen, sich oft reimenden Sätze von einer Sprecherstimme vorgelesen. In der Vollversion der App kann diese dann nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch oder Italienisch vorgelesen werden.

Besonders kinderfreundlich ist auch eine kleine, aber nicht unwichtige Option, die sich in den Einstellungen aktivieren lässt: So kann man die kleinen Werbe- bzw. Newsbanner im Hauptmenü auf Wunsch verschwinden lassen, so dass das Kind nicht aus Versehen (oder aus Neugier…) auf eine externe Website weitergeleitet wird. Zwar ist der Umfang von Tino das Dreieck mit insgesamt 12 Seiten nicht sehr groß, aber zu einem Preis von 89 Cent für die Vollversion können sich Eltern kleiner Kinder die App durchaus einmal ansehen.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de