Triode: Neues Internetradio für iOS und macOS von den Twitterrific-Machern

Jetzt kostenlos ausprobieren

Das Entwicklerteam von The Iconfactory hat mit Twitterific schon einen beliebten Twitterclient veröffentlicht. Nun geht es mit Triode (iOS/Mac) weiter, eine App für iPhone, iPad und Mac, die als Internetradio fungiert.

Der Vorteil: Hier wird kein Account benötigt. Ihr könnt euch die App kostenlos laden und ausprobieren. Um Zugriff auf alle Funktionen zu bekommen, könnt ihr ein monatliches Abo für 99 Cent oder ein Jahresabo für 10,99 Euro abschließen. Optional könnt ihr auch einmalig 21,99 Euro bezahlen. Der erste Monat ist bei Abschluss eines Abonnements kostenlos.

Triode ist sehr einfach gestaltet und bietet Zugriff auf zahlreiche Radiostationen via Internet. Die Vorauswahl richtet sich zwar an US-Kunden, ihr könnt euren Lieblingssender aber über die Suche finden. Optional könnt ihr auch eigene Stationen über die Abspielurl hinzufügen. Wer Favoriten abspeichern und mit anderen Geräten via iCloud synchronisieren will, benötigt die Vollversion. Dann gibt es auch auch hochwertige Cover-Bilder, ebenso unterstützt ihr die Entwickler.

Der Radio-Player Triode ist wirklich sehr einfach gestaltet, hat aber zahlreiche Funktionen mit an Bord. Es gibt Support für das Apple TV, AirPlay 2 ist mit dabei und ihr könnt im Auto über CarPlay entspannt auf eure Stationen zugreifen. Die entsprechende Mac-App erlaubt die Steuerung auch auf dem Desktop. Handoff wird unterstützt.

Triode könnt ihr kostenlos ausprobieren. Der Download für iOS ist 87,5 MB groß, die Mac-Version hingegen nur 24,9 MB.

‎Triode - Internet Radio
‎Triode - Internet Radio
Entwickler: The Iconfactory
Preis: Kostenlos+

‎Triode - Internet Radio
‎Triode - Internet Radio
Entwickler: The Iconfactory
Preis: Kostenlos+

Kommentare 6 Antworten

    1. Selbst wenn du für die App bezahlst, kommt am Anfang der Streams immer noch Werbung. Das kann die App gar nicht beeinflussen, das kommt von den Sendern selbst. Viele kostenpflichtige Radio-Apps bekommen deshalb schlechte Bewertungen im AppStore. Ein Abo halte ich für solch eine App allerdings auch für übertrieben.

  1. Naja, die App hat noch sehr viel Luft nach oben…
    Favoriten kann man nicht sortieren, die Hälfte der von mir gesuchten Sender können nicht abgespielt werden, die Anzahl der in der App angebotenen extrem überschaubar. Gerade mit dem Verweis auf amerikanische Stationen und Iconfactory hatte ich eine gewisse Erwartungshaltung. Wieder was gelernt…

    1. Ich kann dir Instaradio empfehlen. Die App hat einen einmaligen InApp-Kauf in Höhe von 3,49 Euro, danach kannst du auch selbst Streams eintragen. Eine Apple Watch App ist auch dabei. Mir reicht es, wenn ich die Streams selbst eintragen kann, bisher habe ich so jeden Radiosender in die App einpflegen können. Bei allen anderen Radio-Apps fehlte irgendein Sender den ich gerne mal höre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de