Twelve South Backpack: Jetzt auch für den 24 Zoll iMac

Versteckte Ablage für die Rückseite

Eines macht den neuen iMac mit M1-Prozessor und 24 Zoll Display auf jeden Fall aus: Er sieht einfach nur fantastisch aus. Auf dem Schreibtisch ist der All-in-One-Mac ein echter Hingucker, soviel steht fest. Wer auch hinter dem Mac für Ordnung sorgen möchte, kann nun zum Twelve South Backpack greifen.

Der Name könnte euch übrigens durchaus bekannt vorkommen: Der Twelve South Backpack ist bereits vor rund einem Jahrzehnt gestartet und war mit den vorherigen iMac-Generationen kompatibel. Nun gibt es die praktische Ablage auch für die neue iMac-Generation.


Die Befestigung unterscheidet sich dabei grundsätzlich. Der Hersteller erklärt: „Die Installation des BackPack ist ein Kinderspiel. Buchstäblich. Ein zweiteiliges Holster lässt sich in die ovale Öffnung auf der Rückseite des iMac-Ständers einrasten. Dann schiebst du den Ständer auf das Holster. Das war’s. So einfach.“

Und was bringt der BackPack? Auf ihm kann man Geräte wie USB-C-Hubs oder externe Festplatten verstauen und so aus dem Sichtfeld bringen, statt sie hinter dem iMac einfach auf den Schreibtisch zu legen. Eine einfache, aber tolle Lösung. Im Lieferumfang des aus Aluminium gefertigten Rucksacks ist zudem eine Art Apple Watch Band enthalten, mit der Zubehör festgeschnallt werden kann.

Mit einem Preis von rund 40 Euro (Amazon-Link) ist der Twelve South Backpack sicherlich nicht die günstigste Lösung. Dafür bekommt ihr aber ein durchdachtes und hochwertiges Produkt.

Twelve South Backpack für 24-Zoll-iMac | Belüftetes verstecktes Ablagefach mit integrierter...
1.449 Bewertungen
Twelve South Backpack für 24-Zoll-iMac | Belüftetes verstecktes Ablagefach mit integrierter...
  • EIN PLATZ FÜR ALLES: BackPack sorgt für einen aufgeräumten Arbeitsplatz, indem es Festplatten, Kabel und Dongles von Ihrem Schreibtisch entfernt...
  • KLEINER SCHREIBTISCH? KEIN PROBLEM! Durch die Montage auf der Rückseite des M1 iMac spart das BackPack wertvollen Platz auf dem Schreibtisch.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. „…aus dem Sichtfeld bringen“, mann müsste den iMac schon in eine Zimmerecke quetschen, damit man das nicht sieht.

    Ich habe das ganze Geschlacker unter die Tischplatte gedübelt. Jetzt ist es unsichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de