Twinkly Line & Flex: Zwei smarte Lichtprodukte jetzt endlich lieferbar

HomeKit-Unterstützung soll nachgereicht werden

Bisher ist die aus Italien stammende Marke Twinkly vor allem für seine smarten Lichterketten bekannt. Am Weihnachtsbaum machen diese tatsächlich eine richtig gute Figur, den Großteil des Jahres dürften sie aber leider im Karton schlummern. Wer das ganze Jahr über mit Twinkly für buntes Licht sorgen möchte, der kann jetzt die passenden Neuheiten bestellen.

Los geht es mit Twinkly Flex, einem zwei Meter langen und flexiblen Lichtschlauch, bei dem keine einzelnen LEDs zu erkennen sind. Der Leuchtstreifen kann daher einfach an der Wand als Deko-Objekt montiert werden, ohne dass er irgendwo hinter einem Schrank versteckt werden muss.


Bestellen könnt ihr den Twinkly Flex bereits bei Proshop.de für 89,99 Euro, pro Bestellung fallen 5,49 Euro Versandkosten an. Die Lieferung erfolgt innerhalb von ein bis drei Werktagen.

Einen klassischen Leuchtstreifen, der sogar verlängert werden kann, bekommt ihr mit dem Twinkly Line. Das Basis-Set mit einer Länge von 1,5 Metern kostet 79,99 Euro, die ebenfalls so lange Verlängerung ist für 39,99 Euro erhältlich.

Die Besonderheit der Twinkly-Produkte: Jede LED kann über die Twinkly-App einzeln angesteuert werden. Dort hat man die Möglichkeit, verschiedene Animationen und Effekte auszuwählen und mehrere Produkte zu einer Gruppe zu verbinden. Wie gut das funktioniert, werden wir hoffentlich schon nächste Woche für euch herausfinden – wir haben die Neuheiten natürlich zum Testen bestellt.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Da freue ich mich schon arg drauf. Aber die HomeKit Unterstützung ist schon lang ein Thema, welches immer wieder angekündigt aber nie nachgereicht wurde.

  2. Hallo liebes appgefahren Team!
    Versuch doch mal mit der Twinkly Line
    Schwarz Rot Gold für die Europameisterschaft mit der Twinkly Line einzustellen.
    Ganz toll wäre es natürlich als Laufband.
    Viel Glück und viel Spaß über ein kleines Video würde ich mich sehr freuen wenn das funktionieren würde.
    Liebe Grüße
    Peter aus Linde

  3. Ich habe bislnag nur den “Cluster 400 LEDs Multicolor” von Twinkly im Einsatz und bin mit der Hardware durchaus zufrieden. Die App dagegen ist katastrophal und meiner Meinung nach überhaupt nicht Nutzerfreundlich gestaltet. Sie wirkt vom Design her nicht fertig und ist wenig intuitiv. Schade, dass auf dem direkten Wege kein HomeKit unterstützt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de