Ugreen Magnetic Wireless Powerbank: Ein ziemlich schwerer Rucksack

Alternative zu Apples MagSafe Batterie

Einer der größten Kritikpunkte rund um die externe MagSafe Batterie von Apple war für viele Nutzerinnen und Nutzer ja die geringe Kapazität. Umgerechnet nur knapp 3.000 mAh reichen nicht aus, um ein iPhone komplett aufzuladen. Bisher gab es einige Alternativen, die mit 5.000 mAh schon etwas mehr Saft gehabt haben. Diese Zahl wird nun von der neuen Ugreen Magnetic Wireless Powerbank torpediert.

Der bei Amazon für 54,99 Euro (Amazon-Link) erhältliche magnetische Akku hat eine Kapazität von 10.000 mAh, also mehr als das Dreifache von Apples Lösung. Das macht sich natürlich vor allem in Gewicht und Dimensionen bemerkbar. Den Unterschied in Sachen Größe seht ihr auf dem folgenden Bild, beim Gewicht reden wir von 224 gegen 115 Gramm.


Klar ist: Die integrierten Akkus müssen irgendwo hin. Es wird quasi die komplette Rückseite eines iPhone 13 eingenommen. Die Ugreen Magnetic Wireless Powerbank verfügt sogar über eine kleine Einbuchtung, um Platz für das Kamera-Modul des iPhones zu machen. Man merkt schnell, dass dieser Rucksack-Akku nicht unbedingt dafür gedacht ist, dass iPhone während des Ladens noch in der Hand zu halten und zu nutzen.

Ugreen Magnetic Wireless Powerbank kann drei Geräte gleichzeitig aufladen

Immerhin: Die Ausstattung der Ugreen Magnetic Wireless Powerbank kann sich sehen lassen. Neben der Qi-Ladefläche, die mit einem Magnetring ausgestattet ist, bietet die Powerbank einen USB-C-Port als Ein- und Ausgang sowie einen klassischen USB-Anschluss als reinen Ausgang. Es können also bis zu drei Geräte gleichzeitig geladen werden.

Und auch das grundsätzliche Design gefällt mir. Das Aluminium-Gehäuse wirkt hochwertig, auch weil die notwendigen Aufdrucke und technischen Daten an der Seite platziert sind. Zudem gibt es einen kleinen Ständer, der ausgeklappt werden kann. So kann man das iPhone im Querformat aufstellen und gleichzeitig laden.

Am Ende ist die Kapazität aber nicht alles. Ich persönlich halte die Ugreen Magnetic Wireless Powerbank für überdimensioniert, zumindest im Bezug auf die angedachte Nutzung. Für mich hat Apple mit der externen MagSafe Batterie tatsächlich genau das passende Produkt auf den Markt gebracht, dass ich mal eben mitnehme, wenn ich weiß, dass meinem iPhone sonst im Laufe des Tages oder Abends der Saft ausgehen würde. Auch die verfügbaren 5.000 mAh Modelle, beispielsweise von Anker oder CubeNest, sind dafür noch prima geeignet. Die Ugreen Magnetic Wireless Powerbank ist dagegen einfach zu schwer für mich.

UGREEN Wireless magnetische Powerbank 10000mAh tragbares Ladegerät 3 Outputs Wireless Charger Power...
34 Bewertungen
UGREEN Wireless magnetische Powerbank 10000mAh tragbares Ladegerät 3 Outputs Wireless Charger Power...
  • Starke Anziehung: UGREEN magnetische Wireless Powerbank mit perfekt angeordneten Magnete an deinem iPhone 13 Pro Max, 13 Pro, 13, 12 Pro Max andocken...
  • Der eingebaute Ständer macht es einfach, die Hände frei zu haben. Genießen Sie die perfekte Kombination aus magnetischer Anziehung und kabellosem...

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Könntet Ihr bitte damit aufhören Akkus mit mAh zu vergleichen? Das funktioniert nur, wenn alle dieselbe Spannung benutzen. Wenn ihr die Kapazität eines Akkus vergleichen wollt, dann vergleicht die Wh…

  2. Also ich habe bei meinem lieblingsverkäufer schon 5.000er-magsafe-akkus für weniger als 2p, – € gesehen. Und vom gewicht und der größe her sehr passend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de