Update für Documents von Readdle: Datei-Verwaltung mit neuem PDF-Reader und Audio-Suche

Mel Portrait
Mel 05. April 2018, 20:01 Uhr

Die Apps von Readdle stehen nicht nur bei vielen iOS-Nutzern, sondern auch bei uns hoch im Kurs. Eine davon, Documents von Readdle, hat nun eine Aktualisierung spendiert bekommen.

documents 6.2

Documents von Readdle (App Store-Link) ist schon seit längerem im App Store vertreten und kann dort kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die 165 MB große Anwendung kann ab iOS 10.0 installiert werden und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen.

Kollege Frederick äußerte sich erst vor wenigen Monaten mit den Worten, „Documents von Readdle ist der beste und kostenlose Dateien-Manager für iPhone und iPad“ zur beliebten iOS-Anwendung. Mit Documents von Readdle lassen sich zahlreiche Dateien an einem Platz versammeln und verwalten, darunter Dateien, Dokumente, Bücher und Audio-Files. „Der Finder, den Sie in iOS immer vermisst haben“, so beschreiben die Entwickler ihre App. Mit einem Viewer, PDF-Reader, Leselisten-Dienst, einem Musik- und Videoplayer, einem Download-Manager, Cloud-Verwaltungsdienst und weiteren Features ist man beim Dateimanagement bestens ausgestattet.

Neue Drag-and-Drop-Funktion für Cloud-Dateien

Wie die Macher von Documents nun berichten, wurde die Anwendung auf Version 6.3.0 gebracht, die einige spannenden Neuerungen mit sich bringt, darunter einen erweiterten PDF-Reader, eine neue Dateiverwaltung für die Cloud und eine smarte mp3-Suche. Im PDF-Reader gibt es ab sofort die Möglichkeit, zwei Seiten der PDFs nebeneinander anzusehen - und damit so zu tun, als hätte man ein Buch oder eine Zeitschrift in den Händen. Weiterhin gibt es für ein komfortableres Leseerlebnis einen Sepia- und Nachtmodus, eine Möglichkeit, zwischen vertikalem und horizontalem Scrollen zu wechseln, sowie Seiten zuzuschneiden, um noch mehr erkennen zu können.

Ebenfalls verbessert wurde die Dateiverwaltung in der Cloud: v6.3.0 verfügt jetzt über eine Drag-and-Drop-Funktion für Cloud-Dateien, mit denen Files zwischen zwei Diensten, zum Beispiel Dropbox und Google Drive, oder auch in einen lokalen Ordner verschoben werden können. Dank eines Favoriten- und Thumbnail-Vorschau-Features findet man die benötigten Dateien zudem noch schneller. Und als wäre das nicht genug, versteht sich die Suche nun auch mit Metadaten von Audiodateien - wie etwa Titel, Interpret, Album oder Genre. A propos Metadaten: In Documents von Readdle lassen sich ab sofort alle Metadaten von Dateien einsehen. Dazu zählen Infos wie Dateigröße, Erstellungsdatum, das Datum der letzten Änderung, den Speicherort und das Dateiformat. Das Update auf v6.3.0 ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

Documents von Readdle
Documents von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. WePe sagt:

    Der in „Documents“ und „PDF Expert“ integrierte Dateimanager ist – insb. für Cloud-Dienste – n.m.M. der beste im App-Store. Man kann sogar ganze Cloud-Ordner lokal synchron halten!
    Ein winziges (!) Beispiel: In „Documents“ steht fast die gesamte iPad-Breite für Datei- und Ordner-Namen zur Verfügung – bei der Files-App von Apple und fast allen Dateimanagern der Cloud-Dienste werden Dateinamen dagegen oft – unnötiger Weise – bis zur Unlesbarkeit „abgeschnitten“.
    Und in der OneDrive-App von MS kann man noch nicht mal Dateien KOPIEREN – VERSCHIEBEN geht…

  2. v8Triebwerk sagt:

    Filebrowser, falls es etwas kosten darf, ist eine professionelle Lösung in Sachen Dateienverwaltung.

    Übrigens (vielleicht ist es ja für einige Eurer Leser interessant), nicht nur FileBrowser bietet die Nutzung von WebDAV an. In Documents kann man hierauf auch zurückgreifen. Die Möglichkeit, über den favorisierten Browser Dateien zu downloaden, macht das Programm jedenfalls auch noch mal interessanter.

Kommentar schreiben