Warp Shift: Entspanntes & wunderschönes Premium-Puzzle mit 75 Leveln

Das heute veröffentlichte Warp Shift dürfte eine der schönsten Neuerscheinungen der Woche sein. Wir stellen euch das neue Spiel vor.

Warp Shift 4 Warp Shift 2 Warp Shift 3 Warp Shift 1

Der deutsche Publisher Deep Silver Fishlabs und das schwedische Entwicklerstudio Isbit Games beliefern alle Puzzle-Fans mit frischem Futter: Warp Shift (App Store-Link) kann seit heute auf iPhone und iPad installiert werden. Das Premium-Spiel steht als 2,99 Euro teure Universal-App zum Download bereit und beinhaltet zum Start 75 Level in fünf verschiedenen Welten.

In Warp Shift steuert man ein kleines Mädchen durch verschiedene Labyrinthe und muss Kammern so verschieben, dass man den Ausgang erreicht. Die vollen drei Sterne gibt es aber nur dann, wenn man eine vorgeschriebene Anzahl an Zügen nicht überschreitet. Das ist anfangs bei vier Kammern noch keine große Hürde, schon nach einigen Leveln wird man aber feststellen, dass der direkte Weg nicht immer die beste Lösung ist.

Warp Shift überzeugt mit einfacher Steuerung

Die Steuerung könnte in Warp Shift übrigens kaum besser gelöst sein: Die einzelnen Kammern werden mit einem Fingerwisch nach oben, unten, rechts oder links in die gewünschte Richtung verschoben. Sobald durch die Öffnungen ein durchgängiger Weg entsteht, werden die Kammern hervorgehoben und es genügt ein einfacher Fingertipp auf die gewünschte Kammer, um das kleine Mädchen in Bewegung zu setzen.

„Wer eine kurze Ausflucht aus dem Alltagsstress sucht, für den ist Warp Shift das ideale Spiel“, sagt Andreas Stecher von Deep Silver Fishlabs. „Während die Präsentation absolut harmonisch und die Grafikdarstellung wirklich gelungen ist, überzeugt das Gameplay mit einem perfekt ausbalancierten Mix aus Besinnlichkeit und Kniffelei. Wir sind mehr als glücklich, diese App in unser Produktportfolio aufgenommen zu haben und wir sind uns sicher, dass die Mobile-Gamer Warp Shift lieben werden.“

Dieser Aussage können wir uns eigentlich nur anschließen: Warp Shift bietet einen einfachen Einstieg, wird dann aber immer kniffliger, ohne dass die Spielidee komplett über den Haufen geworfen wird. In den späteren Welten gibt es bis zu 16 Kammern und sogar farbige Durchgänge, auf die man achten muss.

Leider kein kompletter Verzicht auf In-App-Käufe

Die Gestaltung kann sich ebenfalls mehr als sehen lassen: Warp Shift sieht zauberhaft aus und verbindet moderne 3D-Grafik mit gezeichneten, zweidimensionalen Hintergrundbildern. Das positive Gesamtbild wird von tollen Animationen und einem passenden Soundtrack abgerundet.

Etwas schade ist die Tatsache, dass die Entwickler bei einem Kaufpreis von 2,99 Euro nicht komplett auf In-App-Käufe verzichtet haben. So können innerhalb von Warp Shift Lösungshilfen freigeschaltet werden, beispielsweise 5 Tipps für 99 Cent oder 50 Tipps für 5,99 Euro. Aber echte Puzzle-Fans werden davon hoffentlich keinen Gebrauch machen.

Warp Shift
  • 10/10
    Steuerung - 10/10
  • 10/10
    Grafik - 10/10
  • 9/10
    Sound - 9/10
  • 8/10
    Spielspaß - 8/10
  • 7/10
    Preis/Leistung - 7/10
8.8/10

Fazit

Warp Shift ist ein überzeugendes Puzzle-Spiel mit einem vernünftigen Umfang und einer grandiosen Aufmachung. Schade ist nur, dass die Entwickler nicht auf In-App-Käufe verzichtet haben.

Download im App Store

Sending
User Review
0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Kommentare 5 Antworten

  1. Schaut gut aus 🙂

    Kennt ihr das hier?
    „Laser Box – Puzzle“ von Eugene Dmitriev
    https://appsto.re/de/Gw7k4.i

    Ist schon länger im Store, hat heute ein Update erhalten und ist kostenlos im Store.
    Finanziert sich auch über In Apps für Tips und Weltenfreischaltung.
    Geht aber auch komplett ohne was auszugeben.
    Interessant sind die täglichen Level.

    Macht richtig Spaß ?

  2. Macht Spaß. Grade mal die erste Welt durch gespielt. Gar nicht so einfach immer alle drei Sterne zu bekommen.
    Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Copyright © 2019 appgefahren.de