watchOS 9.2-Beta: Race Route-Funktion im Fitness-Bereich verfügbar

Speziell fürs Laufen und Radfahren gedacht

Andere GPS-Uhren und -Geräte bieten dieses Feature schon seit längerem an, nun will auch Apple offenbar nachziehen: In der aktuellen watchOS 9.2-Betaversion, die seit gestern verteilt wird, gibt es jetzt eine Funktion namens „Race Route Workout“. Damit kann man gegen sich selbst antreten und versuchen, ein bereits absolviertes Lauf- oder Radfahren-Workout auf der gleichen Strecke zu unterbieten. So berichtet MacRumors.

Um die Race Route-Funktion nutzen zu können, hat man schon vorher ein entsprechendes Outdoor-Workout mit der Apple Watch absolviert zu haben. Das Feature funktioniert mit Routen, die übers Laufen oder Radfahren aufgezeichnet worden sind. watchOS 9.2 erlaubt es dann, entweder gegen das beste oder das zuletzt getrackte Ergebnis auf einer häufig absolvierten Strecke gegen sich selbst anzutreten. Die Funktion hält während des Workouts auch eine Tempo-Anleitung bereit, um während des Trainings konkurrenzfähig zu bleiben und nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten.


Das Race Route-Feature wird noch in diesem Jahr zusammen mit watchOS 9.2 erscheinen und ist mit der Apple Watch Series 4 und neueren Modellen kompatibel. Zudem soll mit dem watchOS 9.2-Update auch eine Streckenerkennung Einzug halten, die automatisch erkennt, wenn man eine bekannte Laufstrecke erreicht. Dazu werden Apple Maps-Daten mit der GPS-Funktion kombiniert, um eine genauere Streckenkarte sowie bessere Pace- und Distanzangaben liefern zu können.

Ebenfalls integriert werden soll eine neue Home-App-Architektur, die auch ihren Weg in iOS 16.2, iPadOS 16.2 und macOS Ventura gefunden hat. Es ist davon auszugehen, dass die finale Version von watchOS 9.2 zusammen mit den anderen Software-Versionen etwa Mitte Dezember dieses Jahres veröffentlicht werden wird.

Screenshots: MacRumors.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ein Kumpel von mir hat mir vor ein paar Tagen seine 70km-Radtour per WhatsApp geschickt. Seine Tour wurde mit Pfad auf einer Map animiert dargestellt. Auf meine erstatte Frage, wie er das gemacht hat, sagte er lapidar, dass das eine Funktion seiner Huawei-Smartwatch sei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de