WeatherPro: Wetter-App für den Mac veröffentlicht

Endlich. WeatherPro steht jetzt auch als Mac-App zum Kauf bereit.

WeatherPro Mac

Erst gestern haben wir über MeteoEarth berichtet, das ab sofort als Freemium-Version erhältlich ist. Im Gegensatz dazu hat die MeteoGroup Weather Pro für den Mac (Mac Store-Link) als 2,99 Euro teure Bezahl-Version veröffentlicht, in dem ihr ein Premium-Abonement abschließen oder ein aus MeteoEarth oder WeatherPro bestehendes verwenden könnt.

Wie auch schon aus der App für iPhone und iPad bekannt, bietet auch WeatherPro für den Mac eine 7-Tage-Vorhersage in einem übersichtlichen Layout, aufgeschlüsselt in 3-stündliche Daten-Intervalle. Mit Informationen wie die Temperatur, Wind, Luftdruck, Regen, Sonnenstunden, gefühlte Temperatur und dem UV-Index gibt es für Wetter-Junkies alle wichtigen Daten auf einen Blick.

Des Weiteren könnt ihr in der Mac-Version auch eine Langzeit-Prognose einsehen, auch haben die Entwickler zwei Widgets integriert. In der Heute-Ansicht wird eine 3-Tage-Vorhersage angezeigt, in der Menü-Leiste werden aktuelle Daten und eine Kurzfristprognose dargestellt. Die 2,99 Euro teure Mac-App WeatherPro beinhaltet keine Werbung.

Premium-Dienst kann in allen Apps verwendet werden

Optional könnt ihr per In-App-Kauf den Premium-Dienst aktivieren, der eine stündliche Vorhersage für 14 Tage im Voraus bietet und zusätzliche Layer für die Karten-Vorschau freischaltet. Satelliten-, Luftdruck-, Wolkenbilder und Niederschlagsprognosen werden detailliert dargestellt, auch sind Blitz-Animationen und der Niederschlagsart-Radar freigeschaltet.

WeatherPro für den Mac schaut gut aus, kann in einer kompakten Ansicht verwendet werden, verfügt über ein Widget und zeigt das Wetter für mehr als zwei Millionen Orte weltweit an. Auch wenn in unserem Vergleichstest Wetter Online etwas besser abgeschnitten hat als WeatherPro, bin ich der Wetter-App immer noch treu geblieben.

Kommentare 12 Antworten

  1. Schön, dass sich MeteoGroup den Kritikern auch hier im Kommentarbereich stellt…
    Könntet ihr versuchen ein Interview bzw Hintergrundinfos für die Neuausrichtung zu bekommen? Ein paar Dinge lassen sich zwar selbst herleiten, aber interessant wäre ja auch, ob die Premiumabos tatsächlich nicht kostendeckend sind…
    Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren,ob es auch angedacht ist die Kosten für das Premiumabo zu erhöhen oder langfristig doch auslaufen zu lassen?!

  2. Premiumnutzer haben auch in Zukunft alle Funktionen ohne Werbung. Anpassungen am Premium-Abo sind derzeit nicht geplant. Auch in Zukunft wird es WeatherPro als kostenpflichtige werbefreie App geben. Sowohl für die freien Apps AlertsPro und MeteoEarth sowie für die kostenpflichtige App WeatherPro sind bereits viele Weiterentwicklungen geplant.

  3. Finde ich sehr gut, dass es die App auf den Mac geschafft hat. Bislang gab es für mich keine vernünftige Wetter App, Temps vielleicht, die detaillierte Infos und vernüftige Voraussagen gab. Die Mac Portierung ist nach dem erstem kurzen Blick fast wie die iOS Version, die stündlichen Voraussagen fehlen jedoch noch. Toll ist die Möglichkeit, die App in der Taskleiste abzulegen oder in der Mitteilungszentrale. Hat bei mir jetzt Temps abgelöst. Allerdings ist wohl noch ein fetter Bug drin – Alle zehn Minuten schmiert die App ab. Das wird wohl noch…

    1. Hi Florian,

      die stündlichen Vorhersagewerte sind nur Premium-Nutzern zugänglich – sowohl bei den mobile Apps als auch bei der Mac-Variante. Für den Fall, dass Du die Einzelaufschlüsselung des jeweiligen Tages meintest – die gibts auch hier: Einfach auf die Charts tippen und dann öffnet sich die Stundenansicht.

      PS: An dem Bug arbeiten wir natürlich bereits.

      1. Die Funktion habe ich dann doch noch entdeckt. Ich finde, dass die Anzeigensteuerung mit der Maus doch am Mac für die stündliche Anzeige noch etwas umständlich und die Trefferquote, die richtige Zeit zu finden eher Glücksache ist. Hier würde ich mir eine bessere Darstellung wünschen, z.B. ein Popup mit den nächsten 24 Stunden.

  4. Bei mir merkt sich die App leider die Fenstergröße nicht nachdem Sie geschlossen wurde. Wenn man Sie erneut öffnet, ist wieder die Standardgröße eingestellt. Extrem nervig… Ist das nur bei mir so? Ansonsten gewohnt gute WeatherPro Optik und Funktionen. Leider ist die Abgrenzung zwischen den Bereichen „Beobachtung“, „Favoriten“ und der Tagesübersicht nur durch hauchdünne graue Linien realisiert. Da sollte man den GUI-Designer auch nochmal zwingend dransetzen und das wesentlich besser optisch voneinander abgrenzen. So hat man eine riesige blaue Fläche ohne klare Struktur vor Augen.

    1. Hallo Stefan,

      ich hab Dein Problem direkt an unseren Support weitergeleitet (support@weatherpro.eu). Natürlich werden wir auch dieses Bug fixen!

  5. Widget super, Anzeigen im Fenster wie gewohnt,…
    Aber leider stürzt die App ab, wenn sie länger im Hintergrund läuft, was für die Amzeige in der Menüleiste anscheinend notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de