World of Goo kommt aufs iPhone

31 Kommentare zu World of Goo kommt aufs iPhone

Viele haben es sich gewünscht – in wenigen Tagen ist es dann soweit.

World of Goo hat den Weg auf das iPhone gefunden. Nach der wirklich erfolgreichen iPad-App folgt nun der kleine Bruder fürs iPhone. Laut 2DBoy, die Entwickler von World of Goo, befindet sich die iPhone-Version in den Kontrollen von Apple und wartet auf Freigabe. Wir hatten schon kurz berichtet, aber nun gibt es weitere Informationen.


Die Entwickler haben es selbst festgestellt: Personen die das Spiel mögen schlagen meistens direkt zu, wenn das Spiel veröffentlicht wird. Kurze Zeit später wird das Spiel im Preis gesenkt und die Käufer der frühen Stunden beschweren sich, weil sie den höheren Preis gezahlt haben. Genau aus diesem Grund wird World of Goo nach der Veröffentlichung für die ersten 24 Stunden nur 79 Cent kosten. 79 Cent ist für solch ein Spiel wirklich ein Top-Preis!

Doch das beste kommt zum Schluss: World of Goo wird zur Universal-App, was bedeutet, dass alle iPad-Besitzer der App, die iPhone-Version kostenlos installieren können! Voraussetzung ist ein iPhone 3GS oder iPhone 4. Welche iPod Touch Generation unterstützt wird wurde noch nicht bekannt gegeben, jedoch denken wir, das man das Spiel auch auf der vierten Generation spielen kann.

Sobald die App von Apple freigegeben wurde, erinnern wir euch gerne und machen nochmals auf den Einführungspreis aufmerksam. Wer World of Goo noch nicht kennt, kann sich hier (YouTube-Link) unser Video zur iPad-Version ansehen. Danke an Jan für den Tipp.

Anzeige

Kommentare 31 Antworten

  1. Ich kann das Video in der App nicht sehen . Er sagt nur „du musst den Adobe Flash Player installieren “ was dann – klar – nicht geht. Das eingebettete Video vorher zu Flipchart geht.

    1. Bei einigen kommt das manchmal vor, warum wissen wir auch nicht. Ich habe oben im Artikel ein Direkt-Link zu YouTube eingefügt, so sollte es eigentlich funktionieren.

  2. Diese Vorgehensweise mit der Universal-Version finde ich vorbildlich. Für die, (und die Spitze sei mir durchaus erlaubt) die Apps auch kaufen, ist das ein Grund, zuzuschlagen. Ich persönlich kaufe sehr, sehr selten Apps, die es jeweils für iPhone und iPad gibt. Schon gar nicht, wenn die Version für das iPad um ein vielfaches teurer ist.

      1. Solang sich die iPad und iPhone Versionen von den Funktionen bzw. Umpfang unterscheiden ist es voll OK wenn die App’s doppelt und auch zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden.

  3. Ein Pflichtkauf!!! Hatte zur letzten Aktion noch kein iPad (und auch noch nicht auf Vorrat gekauft), aber wenn’s auf 0,79 € gesenkt wird und eine Universal-App ist… Ich alter „Schnäppchenjäger“ ich… ;0)

  4. Ja des Problem ist, dass ich den iPod meines Freundes für 65 abgekauft findet ihr den Preis okay?
    Jetzt hab ich halt angst, dass in Zukunft nicht mehr so viele apps für meinen iPod verfügbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de