Xlayer startet Powerbank mit zwei integrierten Kabeln und Display

Mit Lightning und USB-C in zwei Größen

In der vergangenen Woche haben uns gleich zwei Pakete von Xlayer erreicht. Neben den Gewinnen für unseren Adventskalender haben wir auch eine der beiden neuen Powerbanks erhalten. Diese verfügen nicht nur über ein Display, sondern auch zwei integrierte Kabel mit Lightning-Stecker und USB-C-Stecker.

Erhältlich ist der tragbare Akku in zwei verschiedenen Größen. Mit einer Kapazität von 10.000 mAh bezahlt ihr derzeit 24,95 Euro, für die doppelt so große Variante mit 20.000 mAh werden derzeit 34,95 Euro fällig.


Direkt nach dem Auspacken der kleineren Powerbank musste ich feststellen: Mit Abmessungen von ca. 14,6 x 7 x 1,8 Zentimetern gehört dieser Akku nicht unbedingt zu den kompaktesten Modellen. Hier haben wir durchaus schon deutlich kleinere Powerbanks gesehen, etwa die Anker PowerCore 533 – die mit über 40 Euro aber auch deutlich mehr kostet.

Das können die beiden integrierten Kabel

Die Powerbank von Xlayer punktet also nicht unbedingt mit ihrer Größe, dafür aber mit der Ausstattung. Auf der Rückseite sind zwei Kabel in das Design integriert, so dass ihr Geräte mit USB-C- oder Lightning-Port direkt an der Powerbank anschließen könnt. Mit dem integrierten Kabel angeschlossene Geräte können per USB-C mit bis zu 22,5 Watt aufgeladen werden, die maximale Leistung des Lightning-Kabels liegt bei leider nur 10,2 Watt.

iPhones mit dem alten Anschluss können mit dem integrierten Kabel also bei weitem nicht mit der maximal möglichen Geschwindigkeit aufgeladen werden. Und auch beim USB-C-Kabel hatte ich so meine Probleme: Bei meinem iPhone 15 Pro hat das Kabel perfekt gepasst, beim iPad Air ließ es sich dagegen äußerst schwer anstecken. Ich musste so feste drücken, dass ich schon Angst hatte, irgendetwas zu beschädigen.

Zusätzlich zu den integrierten Kabeln bietet die neue Powerbank von Xlayer weitere Anschlüsse. So lassen sich beliebige Ladekabel an einem USB-A-Port und einem USB-C-Anschluss anschließen. Aufladen soll man die Powerbank übrigens über den dritten Anschluss, ein Micro-USB-Port. Den muss Xlayer wohl irgendwo im vergangenen Jahrtausend gefunden haben. Immerhin: Auch das integrierte USB-C-Kabel kann zum Aufladen verwendet werden.

Abgerundet wird die ganze Geschichte über ein kleines Display, auf dem ihr den prozentualen Ladezustand der Powerbank ablesen könnt. Auch aktive Ladevorgänge werden hier angezeigt.

Am Ende hat die Xlayer Powerbank viele Höhen und Tiefen. Die integrierten Kabel sind prima, der USB-C-Stecker aber problematisch und das Lightning-Kabel langsam. Die Abmessungen sind nicht unbedingt kompakt, der Preis aber durchaus ganz ordentlich.

Angebot
XLayer Powerbank mit Zwei integrierten Kabeln PD 20W Black (10.000 mAh) Fast...
  • Universelle Lademöglichkeit: Die Powerbank der nächsten Generation von XLayer verfügt über eingebaute Lightning- und USB Typ C-Kabel und...
  • Laden von mehreren Geräten: Mit sowohl USB Typ A- als auch USB Typ C-Ausgängen kann diese Powerbank gleichzeitig bis zu vier Geräte aufladen. So...
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de